Lampertheim – Nach Überfällen am Bahnhof – Kripo ermittelt fünf Tatverdächtige

        Lampertheim/Kreis Bergstraße/Metropolregion Rhein-Neckar. Zwischen Ende März und Mitte April 2021 ereigneten sich im Bereich des Bahnhofs insgesamt vier Überfälle, bei denen Geschädigte von Unbekannten attackiert und anschließend bestohlen wurden (wir haben teils berichtet). Im Rahmen intensiver Ermittlungen des für Straßenkriminalität zuständigen Kommissariats 35 der Heppenheimer Kriminalpolizei, erhärtete sich nun ein Tatverdacht gegen fünf junge Männer im Alter zwischen 15 und 19 Jahren aus Lampertheim. Mittels auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt erwirkten richterlichen Durchsuchungsbeschlüssen wurden am Mittwoch (21.04.) die Räumlichkeiten der fünf Männer, die die Taten nach gegenwärtigem Ermittlungsstand in wechselnder Besetzung begangen haben sollen, von der Polizei durchsucht. Hierbei fanden die Ordnungshüter diverse beweiserhebliche Gegenstände, wie beispielsweise mutmaßlich bei der Tat getragene Kleidungsstücke. Die Verdächtigen wurden zunächst vorläufig festgenommen und wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Sie werden sich nun in Ermittlungsverfahren wegen der Raubdelikte zu verantworten haben.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X