Heidelberg-Süd – E-Scooter-Fahrerin leistet Widerstand – Polizisten finden synthetische Drogen

        Heidelberg-Süd/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Wegen eines abgelaufenen Versicherungskennzeichens kontrollierten die Beamten des Polizeireviers Heidelberg-Süd in der Nacht von Donnerstag auf Freitag eine 29-Jährige in der Jaspersstraße. Bei der Kontrolle fiel den Polizisten zudem auf, dass die Frau deutlich alkoholisiert war. Weil sie einen freiwilligen Atemalkoholtest ablehnte, sollte ihr eine Blutprobe auf dem Revier entnommen werden. Auf dem Weg zum Streifenwagen widersetze sich die Frau und versuchte sich den Maßnahmen zu entziehen. Durch unmittelbaren Zwang konnte die 29-Jährige letztlich festgenommen werden. Dabei fiel der Frau eine kleine Menge synthetischer Drogen aus der Jackentasche. Nachdem die Blutprobe auf dem Revier durch einen Arzt entnommen wurde und sie sich wieder beruhigt hatte, setzte sie ihren Weg zu Fuß fort. Die Frau sieht nun einer Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, dem Besitz von Betäubungsmitteln und einem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz entgegen.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X