Worms – Der „Luther-Moment“: Evangelische Kirche feiert 500 Jahre Reichstag in Worms multimedial- Riesen-Inszenierung wird Samstag ab 22.35 Uhr live im SWR-Fernsehen übertragen

        Multimedia-Inszenierung “Luthermoment,” Worms, Marktplatz, vor der Dreifaltigkeitskirche mit Isaac Dentler als Luther, Foto: Rudolf Uhrig

        Worms / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Zum 500. Jahrestag des Auftritts von Martin Luther vor dem Reichstag wird die Fassade der Dreifaltigkeitskirche in Worms am Samstagabend bei einer Multimedia-Inszenierung mit rund 750 Quadratmetern Fläche zur größten Leinwand Deutschlands. Genau vor einem halben Jahrtausend soll sich der Reformator in Worms mit den Worten „Hier stehe ich. Ich kann nicht anders!“ geweigert haben, seine revolutionären Ideen in Glaubensfragen zu widerrufen. Bei der Inszenierung „Luther-Moment“ aus modernster Computertechnik, klassischen Schauspiel-Elementen und Live-Musik wird der Frage nachgegangen, wo Menschen heute „Luther-Momente“ erleben und für ihre Sache einstehen. Pandemiebedingt wird die Aufführung ausschließlich im Fernsehen mitzuerleben sein. Der SWR überträgt den „Luther-Moment“ mit einem Vorbericht am 17. April ab 22.35 Uhr live.

          Der historischen Überlieferung nach soll Martin Luther am 17. April 1521 vor dem Reichstag in Worms mit Kaiser Karl V. zunächst sehr zögerlich aufgetreten sein. Dann formulierte er einen Tag später seinen epochalen Widerspruch gegen herrschende Politik und Kirche. Wie in einer Nacht aus einem ängstlichen ein wagemutiger Mensch wurde: Dem spürt die multimediale Aufführung exakt 500 Jahre später am Jahrestag der Ereignisse nach.

          Die etwa 30 Minuten lange Inszenierung des Frankfurter Komponisten und Regisseurs Parviz Mir-Ali spannt dabei einen Bogen von den Ereignissen auf dem Wormser Reichstag über historische Momente bis zu aktuellen Geschehnissen, in denen Menschen Haltung beweisen. Denn darum geht es bei diesem welthistorischen Jubiläum: Das Individuum und das menschliche Gewissen meldeten sich in bisher nicht gekannter Weise zu Wort. Martin Luther und Worms stehen deshalb bis heute für Werte wie Zivilcourage und Protest gegen ungerechte Verhältnisse. Der Geist dieses Tages wird in der Weltgeschichte auch in vielen anderen Persönlichkeiten spürbar: So tauchen der US-Freiheitskämpfer Martin Luther King oder die Kapitänin des Flüchtlingsschiffs See-Watch, Carola Rackete, in der Wormser Inszenierung auf. Sie werden per „Mapping“ auf die etwa 50 mal 15 Meter große Kirchenfassade gebeamt.

          Ein kompaktes Schauspiel-Ensemble um Rufus Beck, Isaak Dentler, Barbara Stollhans und Marlene-Sophie Haagen erwecken die Geschichte dabei zum Leben. Beck spielt – digital an die Kirchenwand projiziert – einen symbolischen Chefankläger. Er ist am ehesten mit Johann von Eck in Verbindung zu bringen. Der Jurist und Theologe war vor 500 Jahren beim Wormser Reichstag beauftragt, Luther zu verhören. Die Hauptrolle des Reformators Martin Luther spielt Isaak Dentler, der aus der Tatort-Reihe aus Frankfurt bekannt ist. Stollhans und Haagen fugieren als himmlische Erzählerinnen, die Vergangenheit und Gegenwart verknüpfen.

          Unterstützt wird Regisseur Mir-Ali von den Event-Designern Hajo Rehm und Daniel Bandke. Die Idee zu der Aktion hatte Fabian Vogt, Projektleiter der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) für das Reichstagsjubiläum. Die Aktionen zum Jubiläum werden gemeinsam von der Stadt Worms und der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau in Kooperation mit der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck verantwortet.

          Weitere Veranstaltungen

          Eröffnet wird das Jubiläumswochenende „500 Jahre Wormser Reichstag“ am Freitag um 16 Uhr mit einem digitalen Festakt, bei dem Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eine Videoansprache halten wird. Die Online-Veranstaltung wird live auf der Homepage des SWR gestreamt. Neben dem Bundespräsidenten werden die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer, der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) Heinrich Bedford-Strohm, Adolf Kessel, Oberbürgermeister der Stadt Worms; Nico Hofmann, Intendant der Nibelungen-Festspiele; Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland, Peter Kohlgraf, Bischof von Mainz; Ulrich Oelschläger, Präses der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und Prof. Thomas Kaufmann, Vorsitzender wissenschaftlicher Beirat der Landesausstellung, zugeschaltet.

          Am Sonntag überträgt das ZDF um 9.30 Uhr den Festgottesdienst unter anderem mit dem hessen-nassauischen Kirchenpräsidenten Volker Jung und dem Mainzer Bischof Peter Kohlgraf aus Worms. Er wird unter dem Motto „wagemutig“ stehen.

          Die Landesausstellung eröffnet dann am 3. Juli die Schau „Hier stehe ich: Gewissen und Protest – 1521 bis 2021“. Die Nibelungen-Festspiele Worms werden zudem ein zentraler Höhepunkt im Wormser Luther-Jubiläumsjahr sein: Auf der Freilichtbühne vor dem Kaiserdom zeigen die Festspiele am historischen Ort vom 16. Juli bis 1. August das Stück „Luther“. Daneben sind viele weitere Aktionen und digitale Angebote geplant.

          Mehr Informationen:

          www.luther-worms.de

          www.wagemutig.de

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


          • NEWS AUS WORMS

            >> Alle Meldungen aus Worms


          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Walldorf – Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der B 291/L 598 – Abfahrt Schwetzinger Straße – zwei Verletzte – Hergang noch unklar

            • Walldorf – Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich der B 291/L 598 – Abfahrt Schwetzinger Straße – zwei Verletzte – Hergang noch unklar
              Walldorf/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Wegen eines Verkehrsunfalls kommt es derzeit im Kreuzungsbereich B 291/L 598 zu Behinderungen. Nach ersten Erkenntnissen kollidierten kurz vor 15 Uhr zwei Fahrzeuge miteinander, zwei Personen wurden dabei verletzt. Der Unfallhergang ist derzeit noch unklar. Die Rettungsdienste sind bereits im Einsatz.»

            • Schifferstadt – Kind von Auto erfasst

            • Schifferstadt – Kind von Auto erfasst
              Rhein-Pfalz-Kreis – Schifferstadt / Metropolregion Rhein-Neckar – Heute kam es in Schifferstadt in der Mannheimer Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Kind von einem Auto erfasst wurde. Zum Unfallhergang sind noch keine Details bekannt. Nach ersten bestätigten Informationen, hatte das Kind Glück im Unglück und wurde nur leicht verletzt. Im Einsatz waren Polizei und ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – Vermisster 38-jähriger Daniel M. wohlbehalten wieder aufgefunden

            • Heidelberg – Vermisster 38-jähriger Daniel M. wohlbehalten wieder aufgefunden
              Heidelberg/Metropolregion Rhein-Neckar. Der vermisste 38-jährige Daniel M., der seit Samstagabend, 08.05.2021 aus der Notaufnahmen der medizinischen Klinik in Heidelberg vermisst war, wurde am frühen Dienstagnachmittag. 11. Mai 2021 in Heidelberg von Polizeibeamten angetroffen und in Gewahrsam genommen. Er wurde zwischenzeitlich zur weiteren Behandlung in die Obhut der Ärzte einer Fachklinik übergeben.»

            • Hockenheim – Zwei Fahrradfahrerinnen stoßen zusammen – eine verletzte sich, die andere fährt davon – Zeugen gesucht

            • Hockenheim – Zwei Fahrradfahrerinnen stoßen zusammen – eine verletzte sich, die andere fährt davon – Zeugen gesucht
              Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Mittwochnachmittag ereignete sich an der Einmündung Bürgermeister-Hund-Straße/Ernst-Wilhelm-Sachs-Straße einen Verkehrsunfall, an dem zwei Fahrradfahrerinnen beteiligt waren. Kurz nach 15 Uhr bog eine 52-jährige Pedelec-Fahrerin von der Bgm.-Hund-Straß0e nach rechts in die Ernst-Wilhelm-Sachs-Straße ab und kollidierte mit einer noch unbekannten Fahrradfahrerin, die mit einem Damenrad auf der falschen Seite, links, in Richtung Friedhof/Nordring unterwegs ... Mehr lesen»

            • Leimen – Unfall mit hohem Sachschaden – keine Verletzte

            • Leimen/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Rund 10.000.- Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am späten Montagvormittag an der Einmündung Friedrichstraße/Comeniusstraße im Ortsteil St. Ilgen ereignete. Ein 21-jähriger Ford-Fahrer beachtete beim Einfahren in die Comeniusstraße nicht die Vorfahrteines 68-jährigen Renault-Fahrers. Durch den Zusammenstoß beider Fahrzeuge war der Renault so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. ... Mehr lesen»

            • Mannheim – Einbruch in Bürogebäude

            • Mannheim – Einbruch in Bürogebäude
              Mannheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Bei einem Einbruch in ein Bürogebäude im Quadrat M5 zwischen dem 5.5.-10.5. wurden mehrere hundert Euro Bargeld entwendet. Der oder die Täter hatten es insbesondere auf ein Büro im 3. Obergeschoss abgesehen, in dem sie Geld vermuteten. Eine Spurensicherung wurde durchgeführt. Eine Auswertung steht noch aus. Die Ermittlungen des Polizeireviers Mannheim-Oststadt dauern an.»

            • Frankenthal – Mainz – Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Perspektivplan Rheinland-Pfalz und Bündnis für sicheres Öffnen schaffen Hoffnung für Maifeiertage und Pfingstferien

            • Frankenthal – Mainz – Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Perspektivplan Rheinland-Pfalz und Bündnis für sicheres Öffnen schaffen Hoffnung für Maifeiertage und Pfingstferien
              Frankenthal / Rhein-Pfalz-Kreis / Germersheim „Die Pandemie hat uns noch im Griff, aber es stimmt zuversichtlich, dass immer mehr Menschen geimpft sind und die Inzidenzen stabil nach unten gehen. Alle Prognosen deuten darauf hin, dass sich die Lage in der Corona-Pandemie verbessert. In Rheinland-Pfalz liegen wir weiterhin unter dem Bundesdurchschnitt. Keine einzige Kommune überschreitet mehr ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – Sparkassenstiftung schüttet 7.750 Euro aus

            • Ludwigshafen – Sparkassenstiftung schüttet 7.750 Euro aus
              Ludwigshafen / Rhein-Pfalz-Kreis. Die Sparkassenstiftung macht‘s möglich: Der Tennisclub Blau-Weiß Maxdorf e.V., die Evangelische Kirche der Pfalz, die Prot. Kirchengemeinde Limburgerhof sowie das wegen Coronabeschränkungen verschobene Projekt „Musikalische Darbietungen in Senioneresidenzen“ können sich über Spenden in Höhe von insgesamt 7.750 Euro freuen. Die Fördergelder stammen von der “Kulturstiftung der ehemaligen Kreissparkasse Rhein-Pfalz”. Sie ist eine ... Mehr lesen»

            • Anneiler – Unfallflucht nach Kollision im Staufertunnel

            • Anneiler – Unfallflucht nach Kollision im Staufertunnel
              Annweiler/Landkreis Südliche Weinstraße/Metropolregion Rhein-Neckar. Aus bislang ungeklärter Ursache kam ein weißer Kleinkastenwagen am Dienstag, den 11.05.2021, gegen 07:00 Uhr auf der Bundesstraße Richtung Landau im Staufertunnel auf die Gegenfahrbahn. Trotz Ausweichmanövers des entgegenkommenden PKW kam es zur Berührung der beiden Fahrzeuge, jedoch konnte glücklicherweise ein Frontalzusammenstoß verhindert werden. Der unfallverursachende Kleinkastenwagen setzte sodann seine Fahrt ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – Studie zur Arbeitszufriedenheit in der Pflege – Pflegekräfte bemängeln Überlastung und fordern Verbesserung der Arbeitsbedingungen

            • Ludwigshafen – Studie zur Arbeitszufriedenheit in der Pflege – Pflegekräfte bemängeln Überlastung und fordern Verbesserung der Arbeitsbedingungen
              Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – Anlässlich des morgigen Tags der Pflege, stellte die Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen eine Studie zur Arbeitszufriedenheit in der Pflege vor. Hochschulpräsident Dr. Peter Mudra, Stephanie Wulff vom Hauptamt Pflegeberufe in Schleswig-Holstein und Referentin für berufliche Pflege sowie die durchführende Studienleiterin Andrea Kuhn, Pflegewissenschaftlerin von der Hochschule für Wirtschaft ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X