Landau – Stadt Landau saniert Spielplätze und bereitet Aufstellen von Sportstationen im Freien vor

        Wie hier in den Queichwiesen sollen auch an anderen Stellen im Landauer Stadtgebiet Sportstationen aufgestellt werden. Foto: Stadt Landau

        Spiel und Sport in der Südpfalzmetropole – Hartmann: „Kids sollenauch 2021 länger draußen spielen dürfen

        Landau. (pd/and). Draußen spielen und sporteln: Beidem kommt in der aktuellen Corona-Krise eine noch viel größere Bedeutung zu als in „normalen Zeiten“. Die Grünflächenabteilung der Stadt Landau hat in diesem Jahr rund 200.000 Euro in den Haushalt eingestellt, um Spielplätze zu sanieren und – neu – Sportstationen im Freien aufzustellen, um den Landauerinnen und Landauern ein „Street-Workout“ zu ermöglichen.

           

          Aktuell wird der Spielplatz im Wohngebiet „Im grünen Winkel“ saniert und erweitert. Hier wurden bereits der Tennenbelag am Bolzplatz erneuert, neue Tore aufgestellt, eine kleine Sitztribüne hergestellt und die Fläche im Bereich der Tischtennisplatte befestigt. Aktuell werden ein Rutschenturm und eine Nestschaukel aufgestellt. Noch folgen sollen ein kleiner Balancierparcours, eine Sandspielfläche, Sitzmöglichkeiten sowie Bäume und Sträucher.

           

          Zudem sollen im laufenden Jahr auch die Spielplätze am Jagdstock und in Godramstein auf den neuesten Stand gebracht werden.

           

          „In Landau gibt es rund 60 städtische Spielplätze. Sie dienen den Kindern nicht nur zum Spielen, sondern sind auch für die Förderung von Gesundheit und Sozialkompetenz ganz wichtig. Gerade jetzt in Lockdown-Zeiten ist das Toben im Freien für die Kids ganz besonders wichtig – natürlich unter Einhaltung der geltenden Regeln.“ So macht der Umwelt- und Ordnungsdezernent noch einmal darauf aufmerksam, dass für Eltern auf Spielplätzen laut Landesverordnung Maskenpflicht gilt. Hartmann kündigt aber schon jetzt an, dass die Landauer Spielplätze wie bereits im vergangenen Jahr im Sommer bis Sonnenuntergang geöffnet sein sollen – und nicht, wie eigentlich geregelt, nur bis 20 Uhr.

           

          Zudem bereitet die städtische Grünflächenabteilung aktuell das Aufstellen von Sportstationen, sogenannten Calisthenic-Anlagen, im Freien vor. Hartmann, selbst passionierter Läufer, freut sich über das zusätzliche Sportangebot im Freien für die Landauerinnen und Landauer. „Die Sportstationen sollen in verschiedenen Parks, unter anderem im Goethepark, aufgestellt werden“, informiert der zuständige Dezernent. „Dabei handelt es sich um Kombinationen aus Reck, Barren, Stangen und Sprossenwand, die von allen und kostenlos genutzt werden können. Trainiert wird nur mit dem Gewicht des eigenen Körpers und im Freien – also ganz besonders niedrigschwellig und perfekt geeignet für urbane Lebensräume.“ Die Anlagen sollen noch in diesem Jahr aufgestellt werden.

           

          Quelle: Stadt Landau

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X