Heidelberg – Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers (MdB) begrüßt Förderung für Julius Kühn-Institut in Dossenheim


        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers MdB CDU) In einem persönlichen Gespräch hat der CDU Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Heidelberg/Weinheim, Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers, dem Leiter des Julius Kühn-Instituts in Dossenheim, Prof. Dr. Wilhelm Jelkmann, dazu gratuliert, dass das Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft eine Förderung in Höhe von 768.348,17 Euro für das Projekt „VectoScreen” erhält. “Ich freue mich sehr und bin stolz darauf, dass das Julius Kühn-Institut diese Bundesförderung erhält“, so Professor Lamers. Mit dem Programm zur Innovationsförderung unterstützt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft Projekte mit dem Ziel, durch innovative Ideen Lösungen für die zukünftigen Herausforderungen im Landwirtschafts- und Ernährungssektor zu entwickeln. Überreicht wurde diese Förderung von Bundesministerin Julia Klöckner im Rahmen einer Videokonferenz. Gegenüber Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers erklärte Julia Klöckner, dass dieses Projekt aus der Mehrzahl der geförderten Projekte herausrage.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X