Manheim-Die Adler Mannheim gewinnen bei den Kölner Haien im Penaltyschießen

        Mannheim. Die Adler Mannheim haben das Auswärtsspiel bei den Kölner Haien in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) erst nach dem Penaltyschießen mit 3:2 (1:2, 0:0, 1:0, 0:0, 1:0) gewonnen. Lucas Dumont brachte die Kölner Haie nach 5.06 Minuten in Führung, die Adler erzielten durch Markus Eisenschmid (11.01 Min.) den 1:1-Ausgleichstreffer. Kurz vor Ende des ersten Drittels (18.57) gelang Frederik Tiffels die erneute Führung für die Haie. Im Mitteldrittel fielen dann keine Tore, im Schlussdrittel schoss Joonas Lehtivuori (41.02) den Ausgleich zum 2:2. Da in der Verlängerung keine Tore fielen, musste die Entscheidung im Penaltyschiessen fallen. Dort verwandelte Stefan Loibl den entscheidenden Penalty zum 3:2-Auswärtssieg für die Adler. Die Adler Mannheim führen mit 77 Punkten die Tabelle in der Süd-Gruppe deutlich vor dem EHC Red Bull München mit 67 Zählern an. Der EHC Red Bull München hat sein Heimspiel gegen die Grizzlys Wolfsburg knapp mit 4:3 gewonnen. Auch die Iserlohn Roosters feierten einen knappen 3:2-Heimsieg nach Verlängerung gegen die Nürnberg Ice Tigers. Deutlicher siegten die Augsburger Panther mit 5:2 gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven. Weitere Informationen über die Adler Mannheim gibt es unter www.adler-mannheim.de.

          Text Michael Sonnick

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X