Hatzenbühl/Rülzheim – Hand in Hand fürs Ehrenamt – Malteser berufen Verbandsbürgermeister Karl Dieter Wünstel zum Beauftragten im Landkreis Germersheim.

        Hatzenbühl/Rülzheim/Kreis Germersheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Die Malteser freuen sich über Zuwachs in der Führungsriege. Karl Dieter Wünstel, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Jockgrim mit langjähriger Verbindung zu den Maltesern, übernimmt die Aufgabe des Kreisbeauftragten für den Landkreis Germersheim. Fortan unterstützt und begleitet Wünstel die beiden im Landkreis aktiven Malteser-Gliederungen in Hatzenbühl und in Hördt/Rülzheim. Das ehrenamtliche Engagement im Katastrophenschutz ist ein Schwerpunkt beider Standorte. „Ich kenne die Malteser von klein auf als engagierte Ehrenamtsorganisation, die anpackt und hilft, wo immer sie gebraucht wird“, so Wünstel. „Die Malteser prägen das soziale Miteinander bei uns vor Ort wesentlich. Ich fühle mich geehrt, zum Kreisbeauftragten berufen worden zu sein und so meinen Teil dazu beitragen zu können.“

          Heiko Hoffmann, Beauftragter der Malteser in Hatzenbühl und Torsten Schmitt, Beauftragter der Malteser in Hördt/Rülzheim begrüßen ihren neuen Kreisbeauftragten gemeinsam mit Diözesangeschäftsführerin Jennifer Arweiler herzlich in den Reihen des Führungsteams. „Wir sind eine Malteser-Familie und arbeiten an beiden Standorten im Kreis Germersheim eng zusammen. Wenn einer Unterstützung braucht, ist der andere da“, so Hoffmann. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Karl Dieter Wünstel einen neuen Kreisbeauftragten gefunden haben, der unsere Arbeit als Hilfsorganisation zu schätzen und auch zu bewerten weiß.“ Aktuell sind die Malteser im Kreis Germersheim verstärkt im Schnelltest-Einsatz. Im Bürgerhaus Hatzenbühl (Kirchwiese 5) öffnet am Ostermontag das zweite Testzentrum der Verbandsgemeinde Jockgrim, welches die Malteser federführend betreiben werden. Die Malteser in Hördt/Rülzheim unterstützen aktuell mit mehreren Helfenden das Schnelltestzentrum Rülzheim in der Dampfnudel. „In der aktuellen Situation zeigt sich einmal mehr, wie wichtig die Zusammenarbeit zwischen den Hilfsorganisationen ist“, erklärt Karl Dieter Wünstel. „In den Teststationen sind Mitglieder aller Organisationen und viele Freiwillige engagiert und arbeiten Hand in Hand. Ich bedanke mich ausdrücklich bei jeder Helferin und jedem Helfer für die Unterstützung – gerade in diesen Zeiten.“

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X