Kaiserslautern – Der 1. FC Kaiserslautern kommt nicht zur Ruhe

        Kaiserslautern/Metropolregion Rhein-Neckar. Der abstiegsbedrohte Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern kommt nicht zur Ruhe. Am Freitag hatte der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Bernhard Koblischeck mit sofortiger Wirkung seinen Rücktritt erklärt und sein Aufsichtsratsamt niedergelegt sowie schwere Vorwürfe gegen die Gremien des Vereins erhoben. Bei der virtuellen Jahreshauptversammlung des 1. FC Kaiserslautern e.V. am 27. Februar 2021 hatte Bernhard Koblischeck mit 1.717 Stimmen die drittmeisten Stimmen erhalten. Als erster Nachrücker hat Johannes B. Remy nun Anspruch in den Aufsichtsrat nachzurücken, der 50-Jährige erhielt bei der Wahl vor vier Wochen mit 762 Stimmen die sechstmeisten Stimmen.

        Auch sportlich haben sich die Probleme beim FCK vergrößert. Beim Nachholspiel zwischen dem KFC Uerdingen 05 und dem FSV Zwickau gab es am Samstag ein 1:1-Unentschieden. Damit hat sich der Abstand zwischen dem rettenden 16. Tabellenrang von Uerdingen mit 33 Punkten und dem 1. FC Kaiserslautern mit 26 Zählern nun auf sieben Punkte vergrößert. Das nächste Spiel in der 3. Liga bestreitet der 1. FC Kaiserslautern am Samstag, 3. April um 14 Uhr, zu Hause gegen den Hallescher FC.

        Der DFB hat die Anstoßzeit vom Nachholspiel zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem FSV Zwickau am 7. April auf 17 Uhr festgelegt. Das Heimspiel im Fritz-Walter-Stadion auf dem Betzenberg musste Mitte März wegen starken Regenfällen abgesagt werden, da der Platz unbespielbar war.

        Hier die Stellungnahme vom 1. FC Kaiserslautern am Samstag, den 27. März 2021 :

        Die Vorsitzenden der Gremien des 1. FC Kaiserslautern e.V. sehen sich veranlasst, den erneuten Unruhen rund um den Verein entschieden entgegenzutreten. In der aktuellen Situation bedarf es ausschließlich einer Konzentration auf das sportliche Überleben in der 3. Liga.

        Im Mitgliederinteresse versichern die Vorsitzenden der Gremien, dass die öffentlich gemachten Anschuldigungen die Gremien erreicht haben und dort in intensivem Austausch intern, sowie durch externe Juristen bewertet und aufgearbeitet werden. Da es sich bei der öffentlich gemachten Sache um eine Personalangelegenheit handelt, wird der Verein keine weiteren öffentlichen Verlautbarungen abgeben. Um weitere Rechtssicherheit zu erlangen, hat der Aufsichtsrat in seiner Sitzung am 13. März 2021 einstimmig beschlossen, eine weiter externe und neutrale Prüfung der Sachverhalte in Auftrag zu geben Diesem Beschluss stimmt auch der Vorstand zu.

        In diesem Zusammenhang haben wir den Rücktritt unseres Kollegen Bernhard Koblischeck von seinem Amt als Aufsichtsrat des 1. FC Kaiserslautern e.V. zur Kenntnis genommen.

        Der Ehrenrat des 1. FC Kaiserslautern e.V.
        Der Aufsichtsrat des 1. FC Kaiserslautern e.V.
        Der Vorstand des 1. FC Kaiserslautern e.V.

        Text : 1. FC Kaiserslautern und Michael Sonnick

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER



        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X