Heidelberg – Livestream des 6. Philharmonischen Konzerts am 31. März 2021 um 20.00 Uhr


        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Das Theater und Orchester Heidelberg bietet mit dem 6. Philharmonischen Konzert am 31. März 2021 um 20.00 Uhr ein weiteres kostenloses Digital-Ereignis an. Im Rahmen des Digitalprogramms des Heidelberger Frühlings streamt das Philharmonische Orchester Heidelberg Orchesterwerke von Felix Mendelssohn Bartholdy und Ludwig van Beethoven live aus der Aula der Neuen Universität Heidelberg.
        Den Anfang macht Mendelssohn Bartholdys Konzert-Ouvertüre »Die Hebriden«. Die Idee dazu entstand 1829 auf einer Reise durch Schottland; unmittelbar nach dem Besuch der Insel notierte er die ersten 21 Takte in einem Brief an seine Familie. Im folgenden Jahr entwickelte Mendelssohn Bartholdy mit den »Hebriden« als Konzert-Ouvertüre eine ganz neue musikalische Gattung.

          Auch das zweite Stück im Programm, das Konzert für Violine und Orchester in e-Moll, stammt von Felix Mendelssohn Bartholdy. Das »Herzensjuwel« der deutschen Violinkonzerte entstand 1844 in enger Zusammenarbeit mit dem Geiger Ferdinand David. Als Solo-Violinistin für das Philharmonische Konzert in Heidelberg konnte neu Alina Pogostkina gewonnen werden. Seit ihrem Studium an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« und am Mozarteum Salzburg verbinden sie internationale Gastauftritte unter anderem mit dem Deutschen Symphonie Orchester Berlin, den St. Petersburger Philharmonikern oder dem BBC Symphony Orchestra.

          Seinen Abschluss findet das 6. Philharmonische Konzert mit der Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60 des meistgespielten klassischen Komponisten Ludwig van Beethoven. Für sein Debüt als Dirigent im Leipziger Gewandhaus wählte Mendelssohn Bartholdy 1835 Beethovens 4. Sinfonie mit durchschlagendem Erfolg.

          Das 6. Philharmonische Konzert wird geleitet von Elias Grandy, dem Generalmusikdirektor des Philharmonischen Orchesters der Stadt Heidelberg. Grandy springt damit kurzfristig für Dirigent Karsten Januschke ein, für den eine rechtzeitige Anreise mit den neuen Reiseverordnungen unmöglich wurde.

          Weitere Informationen und Video-Livestream unter www.theaterheidelberg.de.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X