Sandhausen – Sandhausen verliert auch das Auswärtsspiel in Aue

        Aue/Sandhausen. Der Fußball-Zweitligist SV 1916 Sandhausen hat das Auswärtsspiel beim FC Erzgebirge Aue mit 0:2 verloren. Sandhausen hielt in der ersten Halbzeit gut mit und ging mit 0:0 in die Pause. In der zweiten Hälfte erzielten Florian Krüger in der 54. Minute und Pascal Testroet in der 69. Minute die zwei Tore. Für Sandhausen war es im 13. Auswärtsspiel bereits die zwölfte Niederlage. In den letzten fünf Spielen hat Sandhausen nur einen Punkt geholt. Die beiden Interimstrainer Gerhard Kleppinger und Stefan Kulovits werden den abstiegsbedrohten Zweitligisten bis zum Saisonende betreuen. Dies hat SVS-Präsident Jürgen Machmeier nach der Niederlage in Aue bestätigt: „Wir werden mit ihnen an der Seitenlinie die Runde zu Ende spielen. Man kann ihnen keinen Vorwurf machen, sie genießen unser Vertrauen und das der Mannschaft.“ Sandhausen war mit Trainer Uwe Koschinat in die Saison gestartet und wurde im November durch Michael Schiele ersetzt. Nachfolger Schiele wurde dann nach weniger als drei Monaten auch entlassen.

        Der Hamburger SV hat mit einem 2:0-Heimsieg gegen den 1. FC Heidenheim mit 49 Punkten die vorläufige Tabellenführung vor dem VfL Bochum mit 48 Zählern übernommen. Die Bochumer spielen erst am Montagabend beim Tabellensechsten Fortuna Düsseldorf (40 Punkte). Der SV Sandhausen bleibt nach der 16. Niederlage in 26 Spielen mit 22 Punkten auf dem 17. und vorletztem Tabellenplatz. Sandhausen hat einen Zähler Rückstand auf den VfL Osnabrück (hat erst 24 Spiele) mit 23 Punkten auf dem 16. Rang, der zur Relegation reicht. Auf den rettenden Nichtabstiegsplatz beträgt der Abstand nun vier Punkte, den Eintracht Braunschweig mit 26 Punkten auf dem 15. Platz belegt. Das nächste Heimspiel bestreitet Sandhausen gegen den Tabellenletzten Würzburger Kickers am Sonntag, den 4. April um 13.30 Uhr. In Würzburg feierte Sandhausen am 6. Dezember 2020 den bisher einzigen Auswärtssieg mit 3:2 Toren. Weitere Informationen über den SV 1916 Sandhausen gibt es unter www.svs1916.de.

        Text Michael Sonnick

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X