Hockenheim – Hockenheimer Ausbildungstag wird digital

        Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Mehr als 1.000 Besucher, zahlreiche Aussteller und umso mehr Ausbil-dungsplätze: Der Hockenheimer Ausbildungstag ist in der Region eine wich-tige Anlaufstelle für Jugendliche, um nach der Schule den ersten Schritt ins Berufsleben zu machen. Mehr als die Hälfte der Aussteller beim Ausbil-dungstag kamen zuletzt 2019 aus Hockenheim und der Verwaltungsge-meinschaft, was einen wichtigen Beitrag zur Wirtschaftsförderung darstellt. Die Nachfrage nach dem Ausbildungstag ist weiterhin groß, insbesondere nach seiner Absage im letzten Jahr. Vor dem Hintergrund der konstant ho-hen Corona-Fallzahlen findet deshalb dieses Jahr ein „Hockenheimer Aus-bildungstag 2.0“ statt. Er ist am Donnerstag, 25. März 2021, ab 9 Uhr, auf der Karriereseite der Stadtverwaltung Hockenheim abrufbar und kann bis 31. Mai angesehen werden. An diesem Tag präsentieren sich wieder zahlreiche Aussteller aus der Met-ropolregion Rhein-Neckar mit ihren Ausbildungsangeboten. Diese umfassen klassische Ausbildungsberufe, schulische Angebote und Duale Studiengän-gen. Die auf dem digitalen Hockenheimer Ausbildungstag vertretenen Ar-beitgeber sind wieder vielfältig: ABB, Heidelberger Druckmaschinen, Spar-kasse Heidelberg, Rheinmetall und der Zoll sind nur einige Namen. Auch Hockenheimer Arbeitgeber wie Engelbert Strauss GmbH & Co. KG, das Al-tenheim St. Elisabeth, Globus oder die AOK Hockenheim sind vertreten. Sie informieren über sich, ihre Ausbildung und bieten weiterführende Verlinkun-gen auf eigene digitale Angebote.

        Stadt Hockenheim als Arbeitgeber mit an Bord

        Die Stadt Hockenheim präsentiert sich beim „Ausbildungstag 2.0“ ebenfalls als Arbeitgeber. Sie bietet eine breite Palette von Ausbildungsberufen in der Verwaltung und bei den Stadtwerken Hockenheim. Die Möglichkeiten rei-chen von einer Lehre zum Verwaltungsangestellten über die Ausbildung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik bis hin zu Dualen Ba-chelor-Studiengängen, beispielsweise für Soziale Arbeit. Auf der Karriere-Seite der Stadt, auf der auch der digitale Ausbildungstag präsentiert wird, können dazu alle relevanten Infos abgerufen werden. „Im letzten Jahr musste der Hockenheimer Ausbildungstag wegen Corona nach über 15 Jahren das erste Mal ausfallen. Diese Entscheidung möchten wir 2021 nicht wiederholen. Deshalb haben wir uns für das digitale Format entschieden“, sagt Oberbürgermeister Marcus Zeitler. Möglicherweise ist im nächsten Jahr eine Durchführung in der Stadthalle wieder möglich, meint er. „Wir bedanken uns auf jeden Fall bei allen beteiligten Unternehmen und Einrichtungen für ihre Mitwirkung beim ´Ausbildungstag 2.0´. Und euch, lie-be Schülerinnen und Schüler, viel Erfolg beim „digitalen Stöbern“ und für den ersten Schritt in einen neuen Lebensabschnitt“, so Zeitler weiter.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X