Frankenthal – 6 Millionen Euro Landesförderung für die Stadtklinik Frankenthal aus dem Krankenhaus-Investitionsprogramm 2021

        Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar.

          Wie der Landtagsabgeordnete Martin Haller (SPD) mitteilt, erhält die Stadtklinik Frankenthal in diesem Jahr Landesförderungen in Höhe von 6 Millionen Euro aus dem Krankenhaus-Investitionsprogramm des Landes. Fünf Millionen Euro Landesgeld fließen für den Anbau der Klinik und die Zusammenführung der beiden Standorte der Psychiatrie. Eine weitere Million erhält die Stadtklinik für die Errichtung der psychiatrischen Tagesklinik in Limburgerhof. „Gerade die Corona-Pandemie verdeutlicht aktuell die zentrale Rolle, die eine gute Gesundheitsversorgung vor Ort hat. Die Stadtklinik hat in unserer Region hierbei eine herausragende Rolle, nicht nur für die Stadt sondern auch für Bobenheim-Roxheim und die Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim. Ich freue mich daher sehr über die erneute Berücksichtigung der Frankenthaler Stadtklinik im diesjährigen Investitionsprogramm. Das Land setzt weiterhin klare Zeichen und steht auch in stürmischen Zeiten zur Frankenthaler Stadtklinik“, so Abgeordneter Martin Haller.

          Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler stellte heute in Mainz das Krankenhaus-Investitionsprogramm für das Jahr 2021 vor. Die rheinland-pfälzischen Krankenhäuser werden aus dem Programm in diesem Jahr insgesamt 66 Millionen Euro für bauliche Investitionen erhalten. Über diese Einzelförderungen hinaus erhalten die Krankenhäuser zudem insgesamt mehr als 62 Millionen Euro aus der Pauschalförderung – 7,8 Millionen Euro mehr als noch im vergangenen Jahr. Das Land gewährt diese pauschalen Fördermittel auf unbürokratischem Wege. Krankenhäuser können hiermit etwa Geräte anschaffen oder kleinere Baumaßnahmen tätigen.

          Zuzüglich der Mittel aus dem Krankenhausstrukturfonds können die Krankenhäuser in 2021 sogar mit Mitteln in Höhe von insgesamt rund 198 Millionen Euro rechnen – und somit insgesamt 37 Millionen Euro mehr als im Jahr 2020 und 70 Millionen Euro mehr als das Gesamtvolumen im Jahr 2016, wie Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler heute in Mainz erläuterte. „Für die SPD-geführte Landesregierung hat die gesundheitliche Versorgung eine herausragende Bedeutung. Die Bürgerinnen und Bürger können sich darauf verlassen, im Krankheitsfall eine gute medizinische Versorgung in einem gut ausgestatteten Krankenhaus zu bekommen“, so Haller abschließend.
          Quelle Foto Archiv MRN News
          Quelle Text: Martin Haller (SPD)

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X