Hockenheim – Jugendfeuerwehr: Digitaler Sommertagszug

        Hockenheim/Rhein-Neckar. Kostümierte Kinder, die vier Jahreszeiten auf den geschmückten Wagen der Vereine und ein riesiger Schneemann ziehen durch die Hockenheimer Straßen und verabschieden damit den Winter… So haben alle den traditionellen Sommertagsumzug in Erinnerung, der nun schon zum zweiten Mal nach 2020 wegen der anhaltenden Corona-Pandemie abgesagt werden musste. Damit das traditionelle Fest nicht in Vergessenheit gerät und um dem Hockenheimer Veranstaltungskalender ein Stück Normalität zu verleihen, hat sich die Jugendleitung der Jugendfeuerwehr Hockenheim kurzerhand überlegt, den Sommertagsumzug digital zu veranstalten. „In einem Video mit Bildern aus den letzten Jahren, einem Grußwort von Oberbürgermeisters Marcus Zeitler und der traditionellen Schneemannverbrennung wollen wir den Kindern und Eltern ermöglichen, den Winter zu Hause zu verabschieden“, so Christoph Schwegler, Jugendwart der Feuerwehr Hockenheim.

          Das Video wird auf der Facebook-Seite der Jugendfeuerwehr sowie dem YouTube-Kanal der Stadt Hockenheim zu sehen sein. Online geht das Video am Sonntag, den 28. März 2021. „Alle Kinder, Eltern, sowie die Bürgerinnen und Bürger Hockenheims sind herzlich dazu eingeladen, den Sommertag von zuhause aus zu feiern“, so Schwegler weiter. Eigens für die Schneemannverbrennung im Video wurde von der Jugendleitung ein Schneemann gebaut, der allerdings etwas kleiner ausfällt als sonst. „Der diesjährige Schneemann ist deutlich kleiner als die letzten Jahre. Normalerweise kratzen wir an der vier Meter Marke, aber ohne die Unterstützung der Jugendlichen und unter den geltenden Kontaktbeschränkungen war das in diesem Jahr nicht möglich“, erklärt Jugendleiter Marvin Berger, der zusammen mit Simon Friedel den Bau des Schneemanns übernommen hat.

          Der Schneemann besteht aus Holz und Stroh, welches mit weißen Tüchern umhüllt wird und so die typische Schneemannform erhält. Nase und Hut bestehen aus alten Kartons. Für den Bau des Schneemanns benötigt die Jugendfeuerwehr rund 80 Arbeitsstunden. „Es ist jedes Jahr bewundernswert, wie schnell die viele Arbeit dem Feuer zum Opfer fällt“, so Jugendleiter Simon Friedel. Die Jugendfeuerwehr ist eine von vier Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Hockenheim. Sie arbeitet mit dem Ziel, Nachwuchs für die Einsatzabteilung zu gewinnen und auszubilden. In die Jugendfeuerwehr können Mädchen und Jungen ab dem zehnten Lebensjahr eintreten. Neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung besuchen die Kinder und Jugendlichen regelmäßig Zeltlager und nehmen an Wettkämpfen, sowie Veranstaltungen des öffentlichen Lebens teil.

          Damit möchte die Jugendleitung die Arbeit der Feuerwehr sowie Kameradschaft vermitteln und die persönliche Entwicklung stärken.

          „Präsenzübungen und Veranstaltungen können aufgrund der geltenden Corona-Regeln seit über einem Jahr nicht stattfinden“, erzählt Christoph Schwegler. Aus diesem Grund lässt sich die Jugendleitung immer wieder Möglichkeiten einfallen, wie die Kinder und Jugendlichen trotzdem mit ins Feuerwehrleben eingebunden werden können. So wurden Feuerwehrleinen zum Üben der Knoten zur Verfügung gestellt, eine Anleitung für eine Stadtrallye ausgearbeitet und Geschenke zum Weihnachtsfest an die Mitgliederinnen und Mitglieder verteilt. „Seit diesem Jahr finden außerdem regelmäßige Online-Treffen statt, um im Austausch und auf Augenhöhe zu bleiben“, so Schwegler weiter. Neue Mitglieder für die Jugendfeuerwehr zu gewinnen ist aktuell ebenfalls nicht möglich, wobei dies für eine gut aufgestellte Feuerwehr von großer Bedeutung ist. „Nur mit motivierten Kindern und Jugendlichen ist es möglich, für ständigen Nachwuchs in der Einsatzabteilung zu sorgen“, so Schwegler. „Zusammen mit dem Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Hockenheim erarbeiten wir aktuell verschiedene Konzepte, wie wir zukünftig Kinder und Jugendliche für die Feuerwehr gewinnen können“, führt Schwegler weiter aus. Für die kommende Zeit hofft die Jugendleitung bald wieder mit den Kindern und Jugendlichen gemeinsam üben zu dürfen und im nächsten Jahr den Sommertagsumzug wieder in den Straßen Hockenheims feiern zu können.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


          • NEWS AUS DEM RHEIN-NECKAR-KREIS

            >> Alle Meldungen aus dem Rhein-Neckar-Kreis


          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Heidelberg – Rohrbach – Unbekannter beschädigt Mercedes Benz und flüchtet – Polizei sucht Zeugen

            • Heidelberg-Rohrbach/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte im Burnhofweg einen Mercedes Benz GLK und entfernte sich dann von der Unfallstelle ohne den Unfall zu melden. Der Besitzer hatte den Mercedes war am Freitagabend gegen 18.30 Uhr am Straßenrand in Höhe des Anwesens Hausnummer 13 abgestellt. Am Montag stellte er gegen 12.30 Uhr eine in einer Länge ... Mehr lesen»

            • Lambrecht – Mitarbeitende motivieren und gemeinsam Ziele erreichen – Online-Seminar der Pfalzakademie

            • Lambrecht – Mitarbeitende motivieren und gemeinsam Ziele erreichen – Online-Seminar der Pfalzakademie
              Lambrecht / Metropolregion Rhein-Neckar. Ein Online-Seminar zu „Mitarbeitende motivieren und gemeinsam Ziele erreichen“ veranstaltet die Pfalzakademie Lambrecht am Dienstag, 15. Juni, von 9.30 bis 12.30 Uhr mit dem Coach und Teamentwickler Christoph Langel von Campus-EW. Von der Führungskraft einer betrieblichen Einheit wird erwartet, dass sie gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Ziele umsetzt und gleichzeitig ... Mehr lesen»

            • Mannheim – Marco Schuster geht seinen nächsten Schritt in die 2. Bundesliga

            • Mannheim/Metropolregion Rhein-Nerckar. Marco Schuster wird den SV Waldhof Mannheim 07 am Saisonende verlassen. Der 25-jährige Mittelfeldspieler schließt sich dem Zweitligisten SC Paderborn an. Nachdem der gebürtige Röglinger bereits im vergangenen Sommer mehrere Angebote aus der 2. Bundesliga erhielt, war es dem SVW dieses Mal nicht möglich, trotz großer Bemühungen, Marco Schuster zu halten. Seit 2017 ... Mehr lesen»

            • Heidelberg-Bergheim – 74-jährige Frau wird Opfer trickreicher Diebe – Polizei sucht Zeugen

            • Heidelberg-Bergheim – 74-jährige Frau wird Opfer trickreicher Diebe – Polizei sucht Zeugen
              Heidelberg-Bergheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Eine 74-jährige Frau im Stadtteil Bergheim wurde am Montagvormittag Opfer von Trickdieben. Gegen 10.30 Uhr klingelte ein unbekannter Mann an der Wohnungstür der Seniorin im Czernyring. Unter dem Vorwand, dass es im Haus einen Wasserrohrbruch gäbe und auch die Feuerwehr bereits verständigt sei, verschaffte er sich Zutritt zu den Wohnräumen der Frau. Diese ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – Versuchter Einbruch in Kiosk- Zeugen gesucht

            • Ludwigshafen – Versuchter Einbruch in Kiosk- Zeugen gesucht
              Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am frühen Dienstagmorgen, gegen 01:00 Uhr, versuchte ein unbekannter Täter in einen Kiosk in den Mundenheimer Straße einzubrechen. Der Täter habe versucht eine Scheibe des Kiosks einzuschlagen. Die Scheibe wurde hierdurch beschädigt. Der Täter sei dann Richtung Wittelsbachstraße geflüchtet. Eine aufmerksame Zeugin konnte den Vorfall beobachten und verständigte die Polizei. Trotz einer sofortigen ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – Jugendlicher schießt mit Schreckschusspistole

            • Ludwigshafen – Jugendlicher schießt mit Schreckschusspistole
              Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Montagmorgen(10.05.2021), gegen 07:45 Uhr, werden der Polizei Ludwigshafen zwei Jugendliche gemeldet, welche in der Wattstraße mit einer Pistole in die Luft schießen würden. Die zwei Jugendlichen flüchteten, als die Polizei vor Ort eintraf. Der 14-Jährige und der 15-Jährige konnten nach einer Verfolgung zu Fuß festgehalten und kontrolliert werden. Der 14-Jährige zog bei ... Mehr lesen»

            • Neustadt/Weinstraße – Drogen im Straßenverkehr – Unsichere Fahrweise führt zur Kontrolle

            • Neustadt/Weinstraße – Drogen im Straßenverkehr – Unsichere Fahrweise führt zur Kontrolle
              Neustadt/Weinstraße/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 11.05.2021 gegen 02:30 Uhr bemerkte eine Streife der Polizei Neustadt in der Villenstraße in Neustadt einen Autofahrer, der besonders langsam und in Schlangenlinien fuhr. Bei der Kontrolle konnten drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Kokain. Der Führerschein des 29-jährigen Mannes wurde einbehalten und ihm wurde eine Blutprobe entnommen.»

            • Speyer – Gewinnspielbetrug mal anders

            • Speyer – Gewinnspielbetrug mal anders
              Speyer/Metropolregion Rhein-Neckar. Unter der Angabe NICHT bei einem Gewinnspiel gewonnen zu haben, kontaktierte am Montag um 17:30 Uhr ein unbekannter Mann einen 56-Jährigen aus Speyer. Der Betrüger am Telefon behauptete, dass der 56-Jährige nur gegen eine Zahlung von 58 EUR weiterhin an dem Gewinnspiel teilnehmen könne. Der Speyerer ließ sich nicht darauf ein und beendete ... Mehr lesen»

            • Landau – Große Freude über ein kleines Dromedar im Zoo Landau in der Pfalz

            • Landau – Große Freude über ein kleines Dromedar im Zoo Landau in der Pfalz
              Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Das Team des Zoo Landau in der Pfalz ist sich bei jedem neuen Dromedarfohlen einig, und zwar, dass es das aktuell hübscheste Fohlen ist, das je im Zoo das Licht der Welt erblickte. Bei dem am 5. Mai geborenen kleinen Dromedarhengst spiegelt sich dies nun auch in der Namensgebung durch die Pfleger wider: ... Mehr lesen»

            • Mosbach – IHK-Finanzierungssprechtag für Gründungen, Übernahmen und Projekte

            • Mosbach / Metropolregion Rhein-Neckar / Neckar-Odenwald, 11. Mai 2021. Wer ein Unternehmen gründet, bereits erfolgreich gegründet hat oder übernimmt, sollte in seine Finanzierungsüberlegungen immer auch Mittel aus Förderprogrammen einbeziehen. Denn für Gründung, Übernahme oder die Erweiterung und Festigung eines Unternehmens gibt es zahlreiche öffentliche Finanzierungsprogramme. Die Auswahl der passenden Förderbausteine ist jedoch nicht leicht; die ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X