Frankenthal – Amazon wird ein neues Verteilzentrum in Frankenthal eröffnen

        Frankenthal/München, den 12. März 2021. Amazon wird ein neues Verteilzentrum in Frankenthal eröffnen und dort mit einigen unabhängigen Lieferpartner:innen zusammenarbeiten, um die schnelle und zuverlässige Paketzustellung zu ermöglichen, die Amazon Kund:innen kennen und schätzen. Bereits jetzt ist Amazon mit 5 Standorten in Rheinland-Pfalz vertreten und hat rund 4.000 feste Arbeitsplätze im Bundesland geschaffen haben.

        Amazon Logistics bietet lokalen Lieferpartnern die Möglichkeit zu wachsen und dabei zusätzliche Kapazitäten und Flexibilität auf die letzte Meile zu bringen. So wird Amazon der wachsenden Kund:innennachfrage gerecht.

        Im Verteilzentrum werden Pakete von Amazons Logistik- und Sortierzentren ankommen, dann von den Lieferpartner:innen abgeholt und an die Kund:innen zugestellt.

        Amazon wird rund 100 Arbeitsplätze auf den knapp 17.000 Quadratmetern des neuen Verteilzentrums schaffen. Für die Auslieferung der Pakete an die Kund:innen werden bei den Lieferpartner:innen etwa 150 Fahrer:innen zuständig sein.

        Amazon investiert in Transportinfrastruktur und Innovationen, um die Kapazitäten der Lieferkette zu erhöhen und den Kund:innen schnellere Lieferoptionen zu ermöglichen.

        Amazon entwickelt sich auch weiter, um die Erfahrung für Kund:innen und Mitarbeiter:innen zu verbessern. Kund:innen profitieren von praktischen Abholstationen wie Amazon Locker, sie sehen, wo sich das Paket befindet und wie viele Stationen die Fahrerin oder der Fahrer noch zu machen hat, bevor die Lieferung ankommt, und sie können mit Photo on Delivery sehen, dass ihr Paket sicher angeliefert wurde, womit die Erfahrung für alle verbessert wird, die zum Zeitpunkt der Lieferung nicht zu Hause sind. Technische Entwicklungen wie die intelligente Routenplanung unterstützen die Fahrer:innen bei der Zustellung sowie die Versandmitarbeiter:innen im Verteilzentrum.

        Oberbürgermeister Hebich freut sich über die Nachnutzung der Immobilie: „Neben dem bestehenden Logistikzentrum siedelt sich Amazon nun auch mit einem Verteilzentrum in Frankenthal an. Ich freue mich über den zweiten Standort, für den keine neuen Grünflächen erschlossen werden müssen, sondern sogar bisher versiegelte Fläche in Grünfläche umgewandelt kann. Amazon zieht in ein Bestandsgebäude, das zuvor von BASF genutzt wurde. Damit konnten wir eine bestehende Gewerbefläche nach-nutzen und erhalten den Standort. Die 1970 erbaute Immobilie wird bis auf das Dach kernsaniert – damit entsteht ein modernes Paket-Verteilzentrums in unserer Stadt. Mit der direkten Anbindung an die A6 ist die Lage des Grundstücks optimal für Logistiker und zur Paketverteilung geeignet.“

        „Wir freuen uns sehr, ein Verteilzentrum in Frankenthal zu eröffnen, in dem mehr als 20 Jahre logistische Kompetenz, technologischer Fortschritt und Investitionen in die Transportinfrastruktur stecken. So profitieren Amazon Kund:innen von schnelleren und flexibleren Lieferoptionen“, kommentiert Robert Viegers, Vizepräsident von Amazon Logistics in Deutschland.

        Das Verteilzentrum in Frankenthal wird voraussichtlich im Herbst 2021 in Betrieb gehen. Amazon hat in Rheinland-Pfalz bisher rund 4.000 feste Stellen für Mitarbeiter:innen in der Logistik geschaffen, mit den Logistikzentren in Koblenz und Frankenthal sowie den Verteilzentren in Neuwied, Trierweiler und Grolsheim. Hinzu kommen in diesem Jahr zwei weitere geplante Verteilzentren in Kaiserslautern und Ramstein-Miesenbach.

        Fakt ist, dass die Einstiegslöhne für Amazon Logistikmitarbeiter:innen in Rheinland-Pfalz je nach Standort bei umgerechnet mindestens 11,80 Euro brutto pro Stunde liegen. Das gilt für unser gesamtes Logistiknetzwerk, also nicht nur für die klassischen Logistikzentren bei Amazon. Auch in den Sortierzentren und Verteilzentren für die letzte Meile bis zum Kunden ist das so.

        Zusätzlich setzen wir in allen Logistikbereichen Stufenpläne um, d. h. Mitarbeiter:innen in den Verteil-, Sortier- und Logistikzentren erhalten nach 12 und 24 Monaten automatisch Erhöhungen. Dazu kommen Leistungen für die betriebliche Altersvorsorge, eine kostenlose Lebens- und Erwerbsunfähigkeitsversicherung, Familienboni oder Mitarbeiterrabatte.

        Regional können die Einstiegsbasislöhne auch höher ausfallen und – je nach Logistikbereich – gibt es zusätzlich unterschiedliche weitere Zusatzleistungen wie Boni oder Überstunden-, Sonn-, Feiertags- und Nachtzuschläge. Die Gesamtvergütung wird komplettiert durch eine Jahressonderzahlung und beschränkte Mitarbeiteraktien (RSUs), um für jeden Mitarbeiter an jedem Logistikstandort einen wettbewerbsfähigen, fairen Lohn zu gewährleisten.

        1.400 Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus Rheinland-Pfalz, die ihre Produkte bei Amazon Stores verkaufen, erzielten 2019 Exportumsätze in Höhe von 75 Millionen Euro.
        Quelle Amazon

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X