Brühl – In Brühl geht am 27. März das Licht aus … für den Klimaschutz!

        Brühl/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Brühl beteiligt sich wieder an der WWF-Klima- und Umweltschutzaktion „Earth Hour“. Am Samstag, den 27. März 2021 gehen von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr rund um den Globus die Lichter aus. Auch in Brühl wird während der Earth Hour des WWF wieder ein Zeichen für den Klima- und Umweltschutz gesetzt und für eine Stunde lang die Straßenbeleuchtung und die Beleuchtung einzelner öffentlicher Gebäude abgeschal¬tet. Die Bevölkerung wird gebeten, in dieser Zeit entsprechende Vorsicht walten zu lassen. Bereits zum 15. Mal werden sich Millionen von Menschen, unzählige Städte, Gemeinden und Unternehmen an der größten weltweiten Klima- und Umweltschutzaktion beteiligen und in dieser Zeit das Licht ausschalten. Bekannte Bauwerke wie z.B. das Brandenburger Tor oder der Big Ben in London, sowie viele Denkmäler, Wahrzeichen und öffentliche Ge-bäude werden dann weltweit ebenso unbeleuchtet sein wie zahllose Privathaushalte. „Im Übrigen haben wir unsere Beleuchtung im Wesentlichen auf energiesparende Lampen um-gestellt“, freut sich Bürgermeister Dr. Ralf Göck und lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein, zuhause ebenfalls ihre Lichtschalter auszuknipsen: „An der Earth Hour kann jeder ganz einfach in den eigenen vier Wänden mitmachen. Schalten Sie für eine Stunde Zuhause das Licht aus und werden Sie Teil dieser weltweiten Bewegung!“Mit der Aktion Earth Hour setzen Millionen Menschen unter dem Motto des WWF „Licht aus. Klimaschutz an.“ gemeinsam ein globales Zeichen für den Klimaschutz. Für Bürger-meister Dr. Ralf Göck ist dennoch klar: „Die Beteiligung an der Earth Hour ist nur ein Zei-chen, viel wichtiger sind die unterschiedlichsten Maßnahmen, die die Gemeinde seit fast 20 Jahren in eigenen Gebäuden und als Unterstützung privater Maßnahmen umgesetzt hat und noch umsetzen wird.“

        Hier ein Auszug aus den Maßnahmen in Brühl und Rohrhof: Förderprogramm der Gemein-de zur Nutzung regenerativer Energie (PV-Anlagen, Solarthermische Anlagen, Biomasse-heizungen, Wärmepumpen), der Kraft-Wärme-Kopplung (Fernwärme), der klimafreundli-chen Mobilität (Lastenfahrräder, Ladestation für E-Fahrzeuge) und des ÖPNV (Umwelt-Abo) mit Ausgaben von durchschnittlich 40.000 Euro Ausgaben pro Jahr seit 1999; Förder-programme im Rahmen der Umsetzung des Integrierten Klimaschutzkonzepts (Heizungs-pumpentausch, Brühler Fahrrad-Trolley), energetische Sanierung Rathaus (Wärmedäm-mung, Fenster mit Wärmeschutzverglasung), Schillerschule (vor 2009 Fassadensanierung mit Dämmung und Wärmeschutzverglasung, Gebäudeleittechnik zum effizienten Energie-einsatz; zwischenzeitlich erneuert), Bezug von Strom aus 100 % Wasserkraft mit Neuanla-genquote für alle gemeindeeigenen Objekte, Straßenbeleuchtung und Abwasseranlagen seit 2012, Integriertes Klimaschutzkonzept 2017 bis 2019, Klimaschutzmanagement ab 2020, Klimapartnerschaft mit Dourtenga seit 2017, Stadtradeln seit 2018, kostenlose Ener-gieberatung im Rathaus seit 2009, Einrichtung von zwei Ladepunkten für E-Autos auf dem Karpfenplatz seit 2016, bis 2020 kostenlos nutzbar, Bau von Photovoltaikanlagen auf Rat-haus, Haus der Kinder, Bauhof, Feuerwehr mit einer Gesamtleistung von 134,37 KWpeak und einer Stromproduktion von rund 135.000 kWh/Jahr, Steuerung der Umwälzpumpen im Freibad in Abhängigkeit von der Besucherzahl, Energiegutachten Siemens-Building-Technologies und daraus resultierend seit 2007 Einbau neuer Heizanlagen (Brennwert) in Rathaus, Festhalle, Jahnhalle, Jahnschule (Mittleres und Neues Schulhaus), energetische Überprüfung der Betriebsweise der 2007 erneuerten Heizungs- und Lüftungsanlagen in Rathaus, Jahnschule, Jahnhalle und Festhalle, sukzessive Umstellung der Straßenbeleuch-tung auf LED-Technik, Umstellung der Beleuchtung im Hallenbad und Jahnhalle auf LED-Technik, Energetische Sanierung Nibelungenstr.

        12, Wärmedämmung, Fenster mit Wärme-schutzverglasung, Energetische Sanierung und Wärmedämmung im Pavillon Schillerschu-le, Neue Fenster mit Wärmeschutzverglasung in der Jahnschule, komplette Fassadensanie-rung zur Wärmedämmung in der Realschule, Sporthallenneubau im Passivhausstandard (Sporthalle Süd), Fernwärmeanschluss unter anderem im Sportpark Süd, in der Realschule und mehreren gemeindeeigenen Wohngebäuden. An der Klima- und Umweltschutzaktion Earth Hour werden sich laut WWF auch in diesem Jahr wieder Millionen Menschen auf der ganzen Welt beteiligen. Mittlerweile wird die „Stunde der Erde“ auf allen Kontinenten in 190 Ländern begangen. Weltweit nehmen mehr als 7.000 Städte teil, allein in Deutschland waren es 373 im vergangenen Jahr. „Mit der Aktion, die unter dem Motto des WWF „Licht aus. Klimaschutz an.“ steht, soll da-rauf aufmerksam gemacht werden, wie unaufschiebbar der Klimaschutz für uns alle ist, und sie soll zum Mitmachen motivieren“, so Klimaschutzmanagerin Birgit Sehls. Wer dabei sein möchte, findet unter https://www.wwf.de/earthhour/ neben Informationen und Neuigkei-ten rund um das Event auch Tipps für eine nachhaltigere Lebensweise sowie Vorschläge für die eigene, gelungene Earth Hour zuhause. Der WWF erklärt hier auch: „Warum die Earth Hour 2021 besonders wichtig ist“.

        Offizielle Earth Hour-Webseite für Deutschland: https://www.wwf.de/earthhour/

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS DEM RHEIN-NECKAR-KREIS

          >> Alle Meldungen aus dem Rhein-Neckar-Kreis


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Landau – 84-Jähriger stürzt mit E-Scooter und verletzt sich schwer

          • Landau – 84-Jähriger stürzt mit E-Scooter und verletzt sich schwer
            Landau / südliche Weinstraße / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) INSERATPOP-UP WEINGARTENcongressforum.de Schwere Verletzungen zog sich ein 84-jähriger Landauer bei einem Verkehrsunfall mit einem E-Scooter in der Schlettstadter Straße in Landau am Dienstagmorgen zu. Der Fahrer stürzte nach derzeitigem Ermittlungsstand auf einer abschüssigen Strecke in der Schlettstadter Straße ohne Fremdeinwirkung. Bei dem Sturz zog er sich eine Beinverletzung ... Mehr lesen»

          • Weinheim – NACHTRAG – Verkehrsunfall zwischen PKW und LKW auf der #B38

          • Weinheim – NACHTRAG – Verkehrsunfall zwischen PKW und LKW auf der #B38
            Weinheim, B38, Rhein-Neckar-Kreis (ots) INSERATPOP-UP WEINGARTENcongressforum.de Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurden bei dem Verkehrsunfall zwei Personen verletzt. Ein 59-Jähriger befuhr mit seinem Volvo die B38 aus Richtung Mannheim/Heidelberg kommend. Auf Höhe der Auffahrt zu Kreisverbindungsstraße 4229 verlor er aufgrund eines medizinischen Notfalls die Kontrolle über sein Fahrzeug. In der Folge geriet der PKW auf die Gegenfahrbahn ... Mehr lesen»

          • Sandhausen – Benedikt Grawe verlängert seinen Vertrag beim SV Sandhausen

          • Sandhausen –  Benedikt Grawe verlängert seinen Vertrag beim SV Sandhausen
            Sandhausen/Metropolregion Rhein-Neckar.. Benedikt Grawe verlängert seinen Vertrag beim SV Sandhausen. Der 21-jährige Schlussmann, der bereits in der Jugend für den SV Sandhausen spielte, bleibt damit am Hardtwald. „Benedikt Grawe hat sich die Vertragsverlängerung absolut verdient. Zudem sind wir stolz darauf, dass er den Sprung aus der eigenen Jugend als Local Player in den Profikader geschafft ... Mehr lesen»

          • Mannheim – Aktuelles zu #Corona – Inzidenz bei 18.7 – Ein weiterer Todesfall in Mannheim

          • Mannheim – Aktuelles zu #Corona – Inzidenz bei 18.7 – Ein weiterer Todesfall in Mannheim
            Aktuelle Meldung zu Corona 16.06.2021 1. Aktuelle Fallzahlen 2. Erinnerung: Die AV zur Meldepflicht betrieblicher Cluster vom 27.05.21 der Stadt Mannheim gilt weiterhin INSERATPOP-UP WEINGARTENcongressforum.de 1. Aktuelle Fallzahlen – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle erhöht sich auf 16.299/Ein weiterer Todesfall in Mannheim Dem Gesundheitsamt wurden bis heute Nachmittag, 16.06.2021, 16 Uhr, sieben weitere Fälle einer nachgewiesenen ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Digitaltag am 18. Juni: Stadt Heidelberg präsentiert ihre Digitalen Leitlinien!

          • Heidelberg – Digitaltag am 18. Juni: Stadt Heidelberg präsentiert ihre Digitalen Leitlinien!
            Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die Stadt Heidelberg beteiligt sich am bundesweiten Digitaltag 2021, zu dem die Initiative „Digital für alle“ am 18. Juni einlädt. In einem kurzen Online-Vortrag mit anschließender Diskussion stellt das Amt für Digitales und Informationsverarbeitung die Digitalen Leitlinien der Stadt Heidelberg vor. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr; weitere Informationen und ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Stadt verteilt am 17. Juni Obst- und Gemüsebeutel auf dem Wochenmarkt Friedrich-Ebert-Platz! Gegen Verpackungsmüll: Aktion der Abfallberatung zum Verpackungslabor „Alles drin, wenig drum“

          • Heidelberg – Stadt verteilt am 17. Juni Obst- und Gemüsebeutel auf dem Wochenmarkt Friedrich-Ebert-Platz! Gegen Verpackungsmüll: Aktion der Abfallberatung zum Verpackungslabor „Alles drin, wenig drum“
            Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die Stadt Heidelberg verschenkt Obst- und Gemüsebeutel aus Stoff an die Besucherinnen und Besucher des Wochenmarkts auf dem Friedrich-Ebert-Platz in der Altstadt am Donnerstag, 17. Juni 2021, von 14 bis 16 Uhr. Die Abfallberatung der Stadt möchte damit gegen den Verpackungsmüll vorgehen und die Bevölkerung dabei unterstützen, plastikfrei einzukaufen. Der ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Ihr Weg durch die Krebserkrankung – Neue Broschüre des Krebsinformationsdienstes

          • Heidelberg – Ihr Weg durch die Krebserkrankung – Neue Broschüre des Krebsinformationsdienstes
            Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg) – Jede Phase einer Krebserkrankung ist von ihren eigenen Herausforderungen geprägt: vom Schock der Diagnose und der teilweise belastenden Behandlung, von der Rehabilitation, der Nachsorge und der oft schwierigen Rückkehr in den Alltag. Mit der neuen Broschüre „Ihr Weg durch die Krebserkrankung“ bietet der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums Antworten ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Studienstart mit möglichst viel Präsenz: Der Infotag am 19. Juni bleibt aber digital

          • Heidelberg – Studienstart mit möglichst viel Präsenz: Der Infotag am 19. Juni bleibt aber digital
            Heidelberg / Metreopolregion Rhein-Neckar(red/ak/SRH Hochschule Heidelberg) – Beim digitalen Infotag an der SRH Hochschule Heidelberg können sich Studieninteressierte selbst ein Bild davon machen, wie das Studium trotz Pandemie rund läuft. Die Abiturienten können ein Lied davon singen: Ihre Lerneinheiten waren stets angepasst an die aktuelle Situation in der Pandemie, und für diese Herausforderung gebührt ihnen ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Junge Union formuliert klare Forderungen zur Bundestagswahl!

          • Ludwigshafen / Mainz / Metropolregion Rhein-Neckar(pm Junge Union CDU Rheinland-Pfalz) – Die Junge Union hat ihre Forderungen zur Bundestagswahl verabschiedet. Der Forderungskatalog mit dem Titel „Aufstiegsland Schwarz-Rot-Gold“ umfasst 27 Forderungen, mit denen die Parteijugend im gemeinsamen Wahlprogramm von CDU und CSU Berücksichtigung finden möchte. INSERATPOP-UP WEINGARTENcongressforum.de Marc Philipp Janson, Bundesvorstandsmitglied der Jungen Union aus Rheinland-Pfalz ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Neue Trends für alltagsunterstützende Assistenzleistungen (AAL) – Kostenlose Online-Veranstaltungen

          • Heidelberg – Neue Trends für alltagsunterstützende Assistenzleistungen (AAL) – Kostenlose Online-Veranstaltungen
            Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die vhs Heidelberg bietet am 25.6.21 eine Online-Vortragsreihe zum Thema „gesund altern“ an, die vom Ministerium für Soziales und Integration unterstützt wird. „Leben im Alter oder Leben mit Beeinträchtigungen“ wird oft unterschätzt. Denn Mobilität ist existentiell für ein selbstgestaltetes und –bestimmtes Leben im Alter. Technische Assistenzsysteme können auf verschieden Weise ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X