Schifferstadt – Noch bis 12. März die Briefwahl für die Landtagswahl beantragen …oder am 14. März vor Ort wählen


        Schifferstadt / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Bis Freitag, 12. März 2021 um 18 Uhr können Schifferstadterinnen und Schifferstadter noch ihre Briefwahlunterlagen für die Landtagswahl am Sonntag, 14. März beantragen. Die verschlossenen Wahlbriefe können bis spätestens Sonntag, 14. März 2021, 15 Uhr am Rathaus, Marktplatz 2, eingeworfen werden.
        „Bitte nutzen Sie die Chance und wählen Sie per Briefwahl“, ruft Bürgermeisterin Ilona Volk die Bürgerinnen und Bürger auf. „Es ist nicht nur einfach und bequem von daheim aus seine Stimme abzugeben – sie schützen damit auch sich selbst und unsere freiwilligen Wahlhelferinnen und -helfer.“ Für die Landtagswahl sind 14.501 Schifferstadterinnen und Schifferstadter wahlberechtigt. Zuletzt (Stand: 3. März 2021) lag die Briefwahlquote bei 68,4 Prozent.

          Wie komme ich jetzt noch schnell an meine Briefwahlunterlagen?

          Hier haben Sie drei einfache und vor allem kontaktlose Möglichkeiten:
          1. Nutzen Sie die Ihnen postalisch zugesandte Wahlbenachrichtigung mit dem auf der Rückseite aufgedruckten Formular. Dies kann ausgefüllt und unterschrieben bis spätestens 11. März 2021 um 18 Uhr am Rathaus eingeworfen werden.

          2. Beantragen Sie die Briefwahlunterlagen bis spätestens Dienstag, 9. März über die Homepage der Stadt Schifferstadt www.schifferstadt.de – klicken Sie dort auf „Wahlschein online beantragen“.

          3. Wer bis 11. März 2021 um 18 Uhr eine E-Mail an wahlen@schifferstadt.de sendet, gibt darin Vor- und Familienname, Geburtsdatum, Straße und Hausnummer sowie die Wählerverzeichnis- und Stimmbezirksnummer an. Beide stehen auf der Wahlbenachrichtigung.
          Sobald die Stadtverwaltung eine dieser Alternativen erreicht, bekommen Sie Ihre Briefwahlunterlagen umgehend zugestellt.

          Bis wann ist die Briefwahl möglich?

          Der rote, verschlossene Wahlbrief muss spätestens am Sonntag, 14. März 2021, 15 Uhr am Rathaus eingeworfen werden. Andernfalls können die Stimmen leider nicht mehr in die Auszählung aufgenommen werden.

          Kann ich meine Stimme auch vor Ort abgeben?

          Ja, noch bis zum Freitag, 12. März 2021, 18 Uhr können Sie die Briefwahl im Wahlbüro beantragen und dabei auch direkt in einer Wahlkabine die Briefwahl vollziehen und abgeben. Zum Schutz vor dem Coronavirus wurde das Briefwahlbüro aus dem Rathaus in das Stadtarchiv im Fraktionshaus, Kirchenstraße 20, verlegt. Geöffnet hat es Montag bis Freitag von 8:30 bis 12 Uhr, zusätzlich Dienstag und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr. Am Freitag, 12. März, ist das Büro durchgehend von 8 bis 18 Uhr besetzt.

          Zur Vermeidung von Kontakten und damit zur Eindämmung des Coronavirus´ rät die Stadtspitze jedoch dringend von dieser Option ab. „Aus Rücksicht auf die Gesundheit von Bürgerinnen und Bürgern ebenso wie von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, bitten wir darum, nur in Ausnahmefällen persönlich zur Abgabe der Briefwahlunterlagen zu erscheinen“, sagt Volk.
          Es muss kein Termin vereinbart werden, Bürger müssen aber „aufgrund der umfangreichen Hygienemaßnahmen mit Wartezeiten“ rechnen. Sie müssen ihre Personalien angeben und eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung tragen. In Stoßzeiten sind Warteschlagen im Freien nicht zu vermeiden. Wahlscheine und Briefwahlunterlagen für andere abzuholen, ist mit einer schriftlichen Vollmacht möglich. Der Bevollmächtigte darf das aber für maximal vier Wahlberechtigte erledigen, muss das der Verwaltung schriftlich versichern und sich mit Personalausweis identifizieren. Die Vorlage für die Vollmacht ist auf der Wahlbenachrichtigung aufgedruckt.

          Wahltag: Sonntag, 14. März
          In den Wahllokalen wird ein Hygienekonzept des Landeswahlleiters umgesetzt für die nach der zu erwartenden hohen Briefwahlquote „verbleibenden“ Urnenwähler: Händedesinfektion vor dem Wahllokal, Tragen einer medizinischen Maske im Wahlraum, Spuckschutzscheiben bei der Registrierung, Desinfektion des Wahltisches nach jeder Nutzung der Wahlkabine. Mit Wartezeiten muss gerechnet werden. „Unsere dringende Bitte an die Wähler ist, für die Stimmabgabe ihren eigenen Stift mitzubringen“, sagt Volk.

          Wahllokale in Schifferstadt
          Insgesamt sind in den acht Wahllokalen im Stadtgebiet knapp 100 Personen, unter anderem als Wahlvorsteher oder Schriftführer, tätig. 16 Schriftführer stellt die Stadtverwaltung. Von den sechs in Schifferstadt vertretenen Parteien und Wählervereinigungen, die auch für den Landtag kandidieren, unterstützen 52 Mitglieder als Wahlhelfer. Hinzu kommen 30 Bürgerinnen und Bürger, die sich freiwillig auf die Wahlhelferaufrufe der Stadt gemeldet hatten. „Ein großes Dankeschön geht an die zahlreichen ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und -helfer – ohne ihren Einsatz wäre unser aller im Grundgesetz verankertes Wahlrecht nicht umsetzbar“, sagt Volk. Zur Sicherheit des Einsatzes der beteiligten Helferinnen und Helfer wird ihnen eine Schnelltestung vor und einige Tage nach der Wahl angeboten.
          Ich habe noch Fragen zum Ablauf der Landtagswahl – an wen kann ich mich wenden?
          Für Fragen steht Sabine Wegner, Leiterin des Bürgerservice, unter 06235 / 44311 gerne zur Verfügung. Näheres zur Landtagswahl auch auf der Website des Landeswahlleiters: www.wahlen.rlp.de.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


          • NEWS AUS DEM RHEIN-PFALZ-KREIS

            >> Alle Meldungen aus dem Rhein-Pfalz-Kreis


          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Rhein-Pfalz-Kreis – Greifvogel in Dannstadt gerettet

            • Rhein-Pfalz-Kreis –  Greifvogel in Dannstadt gerettet
              (ots) Bei der Polizeiautobahnstation Ruchheim gingen am 13.05.21, gegen 18:25 Uhr mehrere Mitteilungen über einen Greifvogel auf dem Seitenstreifen der BAB 61 ein. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten vor Ort tatsächlich einen jungen Turmfalken feststellen. Augenscheinlich war das Tier verletzt und zeigte auch keinen nennenswerten Fluchtreflex. Durch die Polizeibeamten konnte das Tier eingefangen und einem Mitarbeiter ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – Der richtige Weg zur Erholung

            • Ludwigshafen – Der richtige Weg zur Erholung
              Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – Der richtige Weg zur Erholung – Stress kann zum unerwünschten Begleiter in allen Lebenslagen werden. Damit er Sie nicht kontrolliert, ist es wichtig, hin und wieder Erholungspausen in Ihren Alltag zu integrieren. Oftmals fällt dies schwer, da im Hinterkopf der Gedanke schlummert, dass noch dieses und jenes zu erledigen ist. ... Mehr lesen»

            • BAB 5/ St. Leon-Rot – NACHTRAG – Verkehrsunfall auf A5 zwischen Kronau und Walldorf

            • BAB 5/ St. Leon-Rot – NACHTRAG – Verkehrsunfall auf A5 zwischen Kronau und Walldorf
              St. Leon-Rot / Metropolregion Rhein-Neckar (ots)- NACHTRAG – Verkehrsunfall auf A5 zwischen Kronau und Walldorf – Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr die 59-jährige Fahrerin eines PKW VW mit schweizer Zulassung den linken von drei Fahrstreifen der BAB 5 in Richtung Heidelberg. Kurz vor einer Baustelle mit Fahrbahnverengung, wechselte sie auf den mittleren Fahrstreifen und bremste ihr ... Mehr lesen»

            • Rhein-Pfalz-Kreis – Dannstadt – Schwerverkehrkontrolle auf der A61

            • Rhein-Pfalz-Kreis – Dannstadt – Schwerverkehrkontrolle auf der A61
              Rhein-Pfalz-Kreis – Dannstadt / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Durch Kräfte der Polizeiautobahnstation Ruchheim wurden am heutigen Donnerstag, den 13.05.2021, im Bereich der BAB61 Kontrollen des gewerblichen Güterverkehrs durchgeführt. In Summe konnten mehrere Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten, sowie technische Mängel an den Lastkraftwagen festgestellt werden. Weiter fielen mehrere Lastkraftwagen wegen mangelnder Ladungssicherung auf, oder ... Mehr lesen»

            • Mannheim – 436. Aktuelle Corona Meldung – 17 weitere Fälle Coronavirus-Infektionen gemeldet – Einreise-Quarantäne außer Kraft gesetzt – Inzidenz von 126,8

            • Mannheim – 436. Aktuelle Corona Meldung – 17 weitere Fälle Coronavirus-Infektionen gemeldet – Einreise-Quarantäne außer Kraft gesetzt – Inzidenz von 126,8
              Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar – 436. Aktuelle Meldung zu Corona 13.05.2021 – Einreise-Quarantäne außer Kraft gesetzt 1. Aktuelle Fallzahlen – Inzidenz von 126,8 2. Bund beschließt neue Einreiseverordnung / Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne des Landes außer Kraft gesetzt 1. Aktuelle Fallzahlen – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle erhöht sich auf 15.658 Dem Gesundheitsamt wurden bis heute Nachmittag, 13.05.2021, ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – 1. FC Kaiserslautern live ab 14 Uhr, im SWR-Fernsehen

            • Ludwigshafen – 1. FC Kaiserslautern live ab 14 Uhr, im SWR-Fernsehen
              Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – Kaiserslautern. Das vorletzte Saisonspiel in der 3. Liga vom 1. FC Kaiserslautern auswärts bei Viktoria Köln wird am Samstag, 15. Mai 2021 live ab 14 Uhr, im SWR-Fernsehen übertragen. Der 1. FC Kaiserslautern holte in den letzten acht Spielen 15 Punkte und hat die Abstiegsplätze verlassen. Beim Spiel in Köln ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – Unfall mit Can-Am Trike in Maudach – Fahrer verletzt

            • Ludwigshafen – Unfall mit Can-Am Trike in Maudach – Fahrer verletzt
              Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – Heute, gegen ca. 16:10 Uhr, kam es auf der Umgehungsstraße in Maudach, am Ortsausgang Richtung Mutterstadt zu einem Unfall mit Can-Am Trike. Nach ersten Erkenntnissen war kein zweites Fahrzeug an dem Unfall beteiligt. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang noch nicht abgeschlossen. Der Fahrer wurde mit Verletzungen in ein ... Mehr lesen»

            • Landau – Südliche Weinstraße – Coronavirus: Fallzahlen im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau

            • Landau – Südliche Weinstraße – Coronavirus: Fallzahlen im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau
              Landau. (pd/and).Nach aktuellem Stand (12 Mai.2021, 10:25 Uhr) haben sich seit der gestrigen Meldung 29 weitere Fälle des Coronavirus (SARS-CoV-2) im Landkreis Südliche Weinstraße und in der Stadt Landau bestätigt. Insgesamt wurden 5.106 Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Südliche Weinstraße an das Landesuntersuchungsamt übermittelt. 4.451 Personen sind gesundet*. Insgesamt sind 150 Personen verstorben. Den Angehörigen und Hinterbliebenen sprechen Landrat Dietmar Seefeldt und Oberbürgermeister Thomas Hirsch ihr herzliches Beileid aus.»

            • Mannheim – Neuhermsheim – Neckarau – Abriss des Voltastegs erfordert Neuplanung und Perspektiven für den Radverkehr

            • Mannheim – Neuhermsheim – Neckarau – Abriss des Voltastegs erfordert Neuplanung und Perspektiven für den Radverkehr
              Mannheim/Neuhermsheim/Neckarau. (pd/and). In wenigen Tagen wird mit dem Abriss des über den Rangierbahnhof führenden Stegs zwischen Neuhermsheim und Neckarau (Voltasteg) begonnen. Aufgrund der Einsturzgefahr ist dies zwar nachvollziehbar, allerdings kann ein ersatzloser Abriss ohne Perspektiven für den Radverkehr nicht hingenommen werden.»

            • Heidelberg – Mannheim – Bündnis Sicherer Hafen Baden-Württemberg drängt Landesregierung zur zügigen Aufnahme geflüchteter Menschen

            • Heidelberg – Mannheim – Bündnis Sicherer Hafen Baden-Württemberg drängt Landesregierung zur zügigen Aufnahme geflüchteter Menschen
              Heidelberg/Mannheim (pd/and). Die baden-württembergischen Seebrücken und der Flüchtlingsrat rufen als Erstunterzeichner*innen der Kampagne „Sicherer Hafen Baden-Württemberg“ am Samstag, 15. Msi 2021. zum Aktionstag unter der Überschrift „Aufnehmen statt Reden“ auf. Nach der Verabschiedung des Koalitionsvertrages sieht das Bündnis zahlreiche seiner Forderungen aus dem Landtagswahlkampf verschriftlicht.»

            >> Alle Topmeldungen

            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X