Mannheim – Aktuelles zu Corona – Inzidenzzahl Mannheim 92,1

        370. Aktuelle Meldung zu Corona 08.03.2021
        1. Aktuelle Fallzahlen
        2. Eingeschränkte Öffnung des MARCHIVUM ab dem 9. März
        3. Besuch der Kunsthalle ab 9. März nach Online-Voranmeldung möglich
        4. Wiedereröffnung am 9. März -Reiss-Engelhorn-Museen öffnen Tore für angemeldete Besucher

          1. Aktuelle Fallzahlen – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle erhöht sich auf 11033

          Dem Gesundheitsamt wurden bis heute Nachmittag, 08.03.2021, 16 Uhr, 13 weitere Fälle einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion gemeldet. Die Zahl der bestätigten Fälle in Mannheim erhöht sich auf insgesamt 11033.

          Das Gesundheitsamt nimmt Kontakt zu den positiv getesteten Fällen auf, nachdem der Laborbefund im Gesundheitsamt vorliegt. Im ersten Schritt ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen der nachgewiesen Infizierten, insbesondere im Bereich der sogenannten vulnerablen Gruppen. Diese werden nach Entscheidung und fachlicher Einschätzung durch das Gesundheitsamt auf das Virus getestet.

          Alle beteiligten Ärzte, Gesundheitsbehörden sowie das Kompetenzzentrum Gesundheitsschutz am Landesgesundheitsamt arbeiten dabei eng zusammen. Die Mehrheit aller in Mannheim bislang nachgewiesenen Infizierten zeigen nur milde Krankheitsanzeichen und können in häuslicher Quarantäne verbleiben. Bislang gelten in Mannheim 10172 Personen als genesen, die häusliche Quarantäne wurde bei ihnen aufgehoben. Damit gibt es in Mannheim 608 akute Infektionsfälle.

          Sobald das Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg die Inzidenz für den Stadtkreis Mannheim veröffentlicht, ist sie unter www.mannheim.de/inzidenzzahl einzusehen.
          Das Gesundheitsamt appelliert sich auch bei geringen Krankheitszeichen wie Schnupfen, Husten oder leichtes Fieber sofort testen zu lassen.

          2. Eingeschränkte Öffnung des MARCHIVUM ab dem 9. März

          Die Lesesäle des MARCHIVUM für die stadthistorische Forschung und die Bauakteneinsicht haben ab Dienstag, 9. März wieder eingeschränkt für den Publikumsverkehr geöffnet. Die Öffnungszeiten sind: Dienstag, Mittwoch und Freitag von 8 bis 16 Uhr sowie Donnerstag von 8 bis 18 Uhr. Für den Besuch ist eine telefonische oder schriftliche Voranmeldung zwingend erforderlich, da die Zahl der Personen in den Lesesälen begrenzt ist: In der stadthistorischen Forschung dürfen sich maximal zwei Personen zeitgleich, in der Bauakteneinsicht eine externe Person aufhalten.

          Die Kontaktdaten für die stadthistorische Forschung lauten: E-Mail:markus.enzenauer@mannheim.de, Tel. 0621-293-7137 und für die Bauakteneinsicht: E-Mail: bauakteneinsicht@mannheim.de, Tel. 0621-293-7735. Bei einem Besuch sind die gegenwärtigen AHA-Regeln einzuhalten. Weitere Informationen zu den Nutzungsbedingungen können der Homepage www.marchivum.de entnommen werden. Sollte die 7-Tages-Inzidenz in Mannheim an drei Tagen in Folge über 100 liegen, muss das MARCHIVUM für den Publikumsverkehr wieder schließen.

          3. Besuch der Kunsthalle ab 9. März nach Online-Voranmeldung möglich

          Kurz vor der geplanten Eröffnung der großen Sonderausstellung „Anselm Kiefer“ musste die Kunsthalle Mannheim gemäß der Landesverordnung zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie im November 2020 schließen. Nun kann das Museum morgen, am 9. März 2021, seinen Ausstellungsbetrieb unter Schutzauflagen wieder öffnen. Besucher*innen können sich nach Voranmeldung über die Website die große Sonderausstellung „Anselm Kiefer“ und weitere Ausstellungshighlights ansehen.

          Geöffnet werden alle Sonderausstellungen und Sammlungspräsentationen im Neubau und Jugendstilbau. Im Erdgeschoss und 2. OG des Neubaus wird die Sonderausstellung „Anselm Kiefer“ präsentiert, die bisher nur digital zu sehen war. Außerdem können sich die Besucher*innen auf die Regionale „Deltabeben“ freuen, die im Dezember digital eröffnet wurde. Veranstaltungen und Vermittlungsformate wie Führungen und Workshops werden vorerst weiterhin online stattfinden. Johan Holten, Direktor der Kunsthalle Mannheim: „Wir sind überglücklich, unsere Türen morgen wieder öffnen zu können. Die Besucher*innen werden begeistert sein, vor den riesigen Gemälden und Skulpturen Anselm Kiefers zu stehen. Das ist eine Erfahrung, die man vor dem Original machen muss. Uns liegt es außerdem sehr am Herzen, endlich „Deltabeben“ präsentieren zu können, ein Ausstellungsprojekt, mit dem wir Künstler*innen der Region unterstützen.“

          Zum Schutz der Besucher*innen unterliegt die Öffnung Sicherheitsauflagen, über die die Kunsthalle auf ihrer Homepage informiert. Unter anderem werden alle Besucher*innen gebeten, eine medizinische Schutzmaske zu tragen. Der Zutritt ist ausschließlich nach Voranmeldung über die Website der Kunsthalle Mannheim möglich. Die Reservierung ist für einen festgelegten Termin und ein Zeitfenster von zwei Stunden gültig. Für jeden „Timeslot“ ist ein begrenztes Kontingent festgelegt. Auch Inhaber*innen einer Jahreskarte werden gebeten eine Terminreservierung vorzunehmen.

          4. Wiedereröffnung am 9. März -Reiss-Engelhorn-Museen öffnen Tore für angemeldete Besucher

          Nach mehrmonatiger Corona-Schließung öffnen die Reiss-Engelhorn-Museen ab Dienstag, den 9. März 2021 wieder ihre Tore. Zum Besuch der aktuellen Ausstellungen im Museum Zeughaus und Museum Weltkulturen ist eine vorherige telefonische Anmeldung im Buchungsbüro unter 0621-293.3771 erforderlich. Die Besucherinnen und Besucher können dort aus verschiedenen Zeitfenstern wählen. Das Buchungsbüro ist täglich von 11 bis 18 Uhr besetzt. Pro Zeitfenster und Haus werden 55 Personen zugelassen.

          „Wir freuen uns sehr, dass nach dem langen Warten Museen endlich wieder öffnen können und die Besucher wieder in den Genuss kommen, die vielfältigen Kulturschätze vor Ort im Original zu bewundern. Der Kulturhunger ist groß und es ist wichtig, dass die Kultureinrichtungen bei den ersten Öffnungen berücksichtigt werden“, betont rem-Generaldirektor Prof. Dr. Wilfried Rosendahl. „Natürlich liegt uns die Sicherheit unserer Besucher und unseres Personals besonders am Herzen. Wir haben alle nötigen Maßnahmen ergriffen, die einen Aufenthalt in unseren Häusern sicher machen sollen. Neben der Anmeldung und einer Kontakdatenerfassung sind das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung sowie das Einhalten der Hygiene- und Abstandsregeln verpflichtend.“

          Im Museum Weltkulturen werden die Ägypten-Ausstellung, die archäologischen Sammlungen sowie die Foto-Schau „Jörg Brüggemann: wie lange noch“ präsentiert. Im Museum Zeughaus sind neben der Sonderausstellung „In 80 Bildern um die Welt“ die kunst- und kulturgeschichtlichen Sammlungen – von Antike bis in die „Belle Époque“ – zu sehen.

          Veranstaltungen vor Ort können aktuell nicht angeboten werden. Auf der Museumswebsite stehen unter www.digital.rem-mannheim.de ergänzend Kuratoren-Führungen, Audio-Podcasts und weitere Angebote zur Verfügung.
          Weitere Informationen unter: www.rem-mannheim.de
          Quelle Stadt Mannheim

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X