Frankenthal – Klimaschutz Vortrags-Duo – Wärmedämmung für Dach, Keller, Fassade und Fenster Kostenlose Web-Seminare der Verbraucherzentrale

        Frankenthal/Metropolregion Rhein-Neckar.

        • In zwei Vorträgen betrachtet ein Energieberater der Verbraucherzentrale, wie sich mit Wärmedämmung Energie sparen lässt.
        • Ein Mitarbeiter des Polizeipräsidiums Rheinpfalz informiert, worauf beim Austausch von Fenstern und Türen hinsichtlich des Einbruchschutzes zu achten ist.
        • Die Web-Seminare finden am 23. März und 22. April statt und können auch einzeln besucht werden.

        Wärmeschutz beim Eigenheim hilft beim Energiesparen. Der überwiegende Teil der beste-henden Gebäude wird mit fossilen Brennstoffen beheizt, daher sind Energiesparmaßnahmen an Wohnhäusern ein wertvoller Baustein für mehr Klimaschutz. Ob sich die Investitionen am Ende auch finanziell lohnen, hängt vom Einzelfall sowie von vielen Randbedingungen ab. In zwei Online-Vorträgen betrachtet ein Energieberater der Verbraucherzentrale die gesamte Gebäudehülle, ein Polizeihauptkommissar gibt zudem Tipps zum Einbruchschutz. Die kleine Vortragsreihe wurde von den Klimaschutzmanagern der Städte Frankenthal, Ludwigshafen, Worms und des Rhein-Pfalz-Kreises initiiert. „Wärmedämmung oben und unten – das spricht dafür“ lautet der Titel des ersten Vor-trags am Dienstag, 23. März von 18 bis 19 Uhr. Energieberater Harms Geißler gibt Antworten auf häufige Fragen und Mythen rund um die Wärmedämmung. Er widmet sich vor allem der Dämmung des Dachs, der obersten Geschossdecke und der Kellerdecke. Er erläutert sowohl die Vorgaben des Gebäude-Energie-Gesetzes als auch die staatlichen Förderprogramme. „Fassade & Fenster energetisch sanieren und einbruchsicher machen“ lautet der Titel des zweiten Vortrags am 22. April von 18 bis 19.30 Uhr. Hier nimmt der Energieexperte die vier Außenwände sowie die Fenster und Türen in den Fokus. Harms Geißler erklärt die übli-chen Schwachstellen alter Fassaden und Fenster und was bei Außenwanddämmung und Fenstertausch zu beachten ist. Denis Brandt, Kriminaloberkommissar der Präventionsstelle Einbruchschutz Rheinpfalz, erläutert, wie Fenster und Türen durch mechanische und elektro-nische Ausstattungen sicherer gemacht werden können.

        Anmeldung und technische Voraussetzungen
        Beide Vorträge richten sich vor allem an Besitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern. Die Teil-nahme ist kostenlos. Interessierte können sich anmelden unter www.verbraucherzentrale-rlp.de/webseminare-rlp. Um teilnehmen zu können, wird ein Computer mit Internetzugang und Lautsprecher benötigt. Ideal ist ein Kopfhörer. Als Browser werden Mozilla Firefox oder Google Chrome empfohlen – bei anderen Browsern ist die Funktionalität im Web-Seminar eingeschränkt.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X