Sinsheim – Unfall auf der #A6 mit 13 beteiligten Fahrzeugen – A6 kurzzeitig vollgesperrt

        Sinsheim / A6 / Metropolregion Rhein-Neckar (ots)

        Am frühen Dienstagmorgen kam es auf der A 6, kurz nach der Anschlussstelle Sinsheim in Richtung Mannheim, zu einem Verkehrsunfall, an dem insgesamt 13 Fahrzeuge beteiligt waren.

        Kurz vor 5 Uhr war der Fahrer eines tschechischen Sattelzuges aus bislang unbekannten Gründen zu nah an den rechten Fahrbahnrand geraten und mit mehreren Absperrwarnbaken kollidiert. Dadurch wurden die Warnbaken teilweise auf die Fahrbahn geschleudert, sodass insgesamt zwölf nachfolgende Autos entweder mit ihnen kollidierten oder über sie hinwegfuhren und sich dadurch den Unterboden beschädigten.

        Ein Autofahrer wurde leicht verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 10.000.- Euro. Vier Autos mussten abgeschleppt werden.

        Die Fahrbahn zwischen den Anschlussstellen Sinsheim und Wiesloch/Rauenberg musste kurzzeitig voll gesperrt werden. Ansonsten wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Der Rückstau betrug rund drei Kilometer. Gegen 6.45 Uhr war die A6 in Richtung Mannheim wieder frei befahrbar.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X