Ludwigshafen – Die Eulen Ludwigshafen feiern Auswärtssieg in Stuttgart

        Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Die Eulen Ludwigshafen haben mit einem 29:26-Auswärtserfolg beim TVB Stuttgart den dritten Saisonsieg in der Handball-Bundesliga gefeiert, bereits zur Halbzeit führten die Eulen mit 13:8. Die Gastgeber mit Nationaltorwart Johannes Bitter lagen im ganzen Spiel nie in Führung, da die Eulen stark begannen. Am Anfang überraschte Eulen-Trainer Ben Matschke mit seiner Taktik, Kapitän Gunnar Dietrich führte die Eulen und leitete mit seinem 1:0-Führungstreffer den Eulen-Sieg ein. Bis zur 14. Minute war das Spiel ausgeglichen (5:5), doch dann erzielten die Stuttgarter sieben Minuten keinen Treffer und die Eulen konnten die Führung auf 9:6 ausbauen und bis zur Halbzeit sogar auf 13:8 erhöhen. Zur Halbzeit (13:8) führt Eulen-Schlussmann Martin Tomovski mit 7:5 Paraden gegen Weltklasse-Keeper Johannes Bitter, die Eulen-Abwehr steht sehr gut.

        Auch nach der Pause gelang Stuttgart erneut sieben Minuten kein Tor und die Eulen zogen auf 19:10 (41. Min) davon. Dann hatten die Eulen einige Patzer, Stuttgart kam wieder heran und konnte auf 15:19 (45. Min) verkürzen. Danach konnten die Eulen den Vorsprung halten und feierten in der Stuttgarter Porsche Arena mit 29:26 Toren den zweiten Auswärtssieg nach Balingen (27:26). Eine überragende Trefferquote hatte Eulen-Kreisläufer Christian Klimek mit sieben Toren bei sieben Würfen. Auch Rechtsaußen Pascal Durak traf siebenmal, davon zwei Siebenmeter. Mit jeweils fünf Toren sorgten auch Azat Valiullin und Hendrik Wagner für den dritten Saisonsieg. Nach dem Spiel freuten sich die Eulen und auch Pascal Durak: „Wenn wir es so machen wie heute, dann werden wir es schaffen“. Nach dem 17. Spieltag sind die Eulen mit 8:26 Punkten auf dem 18. Tabellenrang und haben nur noch zwei Zähler Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz (16. Rang).

        Das nächste Bundesligaspiel bestreiten die Eulen Ludwigshafen zu Hause gegen Aufsteiger TuSEM Essen am Sonntag, 21. Februar um 16 Uhr, in der Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen. Die Essener liegen mit 5:25 Punkten direkt hinter den Eulen auf dem 19. Rang. Die Eulen möchten dann den zweiten Heimsieg nach dem 30:24-Erfolg gegen den TSV GWD Minden vom 28. November feiern.


        Statistik :

        TVB Stuttgart: Bitter (31. Prost) – Kristjánsson (3), Faluvégi (3), Lönn – Pfattheicher (6), Peshevski (1) – Zieker (5) – Asgeirsson, Röthlisberger, Weiß (2), Häfner (4), Müller (2)

        Eulen Ludwigshafen: Tomovski – Wagner (5), Mappes, Valiullin (5) – Durak (7/2), Remmlinger (2) – Klimek (7) – Dietrich (1), Haider, Bührer (1), Klein, Neuhaus (1), Meddeb
        Spielverlauf: 0:1 (2. Minute), 1:2 (5.), 2:2 (7.), 5:5 (15.), 5:9 (20.), 6:12 (25.), 8:12 (28.), 8:13 (Halbzeit), 8:15 (34.), 8:18 (38.), 10:18 (40.), 13:19 (43.), 16:22 (49.), 18:23 (51.), 22:27 (55.), 26:29 (Endstand) – Siebenmeter: 0/0 – 2/2 – Zeitstrafen: 2/2 – Zuschauer: keine – Schiedsrichter: Hörath/Hofmann (Zirndorf/Bamberg).

        Quelle:
        Foto: Michael Sonnick
        Text: Eulen Ludwigshafen und Michael Sonnick

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          NACH OBEN SCROLLEN
          X