Speyer/Römerberg/Hanhofen – Mehrere Verkehrsunfälle auf winterglatten Straßen

        Speyer/Römerberg/Hanhofen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Montag ereigneten sich in der Zeit von 16:15 – 18:40 Uhr im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Speyer sieben Verkehrsunfälle, die auf die winterlichen Straßenverhältnisse zurückzuführen sind. Der hierbei entstandene Gesamtschaden liegt bei rund 39.500EUR. In der Siemensstraße verlor ein 22-jähriger Punto-Fahrer auf glatter Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und streifte einen am Fahrbahnrand parkenden Pkw. In der Spaldinger Straße kam ein VW Golf in Höhe des Jugendcafes aufgrund der Witterungsverhältnisse ins Rutschen und kollidierte mit einem am Fahrbahnrand stehenden Baum. Der 24-jährige Fahrer aus Speyer blieb unverletzt, der 19-jährige Beifahrer zog sich leichte Verletzungen an der Hand zu. Der Golf war nichtmehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. In der Schifferstadter Straße kam es kurz vor dem Kreisverkehr in Richtung Schifferstadt zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Pkw. Ein BMW fuhr aufgrund von Schnee/Glätte auf einen vorausfahrenden Kia auf, der verkehrsbedingt abbremste. Die 33- und 31-jährigen Fahrer aus Bad Dürkheim und Ludwigshafen blieben dabei unverletzt.

        Zwei weitere Unfälle ereigneten sich auf der K23. Hier kam eine 22-jährige Punto-Fahrerin aufgrund der Glätte auf gerader Strecke von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Straßenschild. Ihr nichtmehr fahrbereites Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Ähnlich erging es einer 42-jährigen Frau aus Mutterstadt Sie kam mit ihrem Mercedes ebenfalls von der K23 ab und kollidierte mit einem Baum. Da die Fahrerin zum Unfallzeitpunkt mit Sommerreifen unterwegs war, erwartet sie nun auch noch ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen der nicht witterungsbedingten Bereifung ihres Fahrzeugs. Ein weiterer Unfall ereignete sich auf der K25. Ein in Richtung Mechtersheim fahrender Citroen kam hier in Höhe der Autobahnüberführung auf der glatten Fahrbahn ins Rutschen und kollidierte mit der Brückenschutzplanke. Das Fahrzeug des 53-jährigen Fahrers aus dem Rhein-Pfalz-Kreis war nichtmehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Auf der B39 verlor ein 45-jähriger Speyerer zwischen Hanhofen und Speyer die Kontrolle über seinen Smart, sodass dieser ins Schleudern und mittig auf der Fahrbahn zum Stehen kam. Ein 32-jähriger, in Richtung Neustadt fahrender LKW-Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Glücklicherweise kam es dabei jedoch nur zu Blechschaden.

        Die Polizei weist im Zusammenhang mit den derzeit winterlichen Straßenverhältnissen nochmals darauf hin: Befreien Sie vor Fahrtantritt ihr Fahrzeug komplett von Schnee und Eis. Wechseln Sie rechtzeitig auf Winter- bzw. Ganzjahresreifen. Achten Sie auf einen einwandfreien technischen Zustand ihres Fahrzeugs, insbesondere der Beleuchtung und Frostschutz in der Scheibenwaschanlage. Passen Sie ihre Geschwindigkeit stets den herrschenden Straßen- und Sichtverhältnissen an und fahren Sie vorausschauend.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X