Heidelberg – Neue Podcastfolge von „Dreamers: Der Asylarbeitskreis Heidelberg e.V. sagt Ja! – Gespräch jetzt online

        Podcast Dreamers in einer neuen Folge. Graphik: Interkulturelles Zentrum Heidelberg

        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – „Wir machen das alle nicht, weil wir so gut sein wollen, sondern weil es Freude macht. Es bricht einem oft das Herz, aber es macht auch Freude.“ sagt Annette Schiffmann, Vorsitzende des Asylarbeitskreis Heidelberg e.V.: „Du hörst mehr schreckliche Geschichten als du je wolltest, (…) aber du machst viele erstaunliche Erfahrungen und du siehst Leute wachsen.“
        In der neuen Folge des Podcasts „Dreamers“ des Interkulturellen Zentrums sprechen Annette Schiffmann und Hewan Woldyohanes vom Vorstand des Asylarbeitskreises, mit der Gastgeberin Jana Stahl über die Arbeit des Vereins und ihre Motivationen sich für Geflüchtete zu engagieren.
        „Das war ein herzliches Willkommen, sie waren einfach für uns da.“ sagt Hewan Woldyohanes über ihre erste Interaktion mit dem Asylarbeitskreis. Sie kam als Geflüchtete aus Eritrea nach Deutschland und ist inzwischen auch im Vorstand aktiv.Auch die Veränderungen der Arbeit und des Aufeinandertreffens durch die Coronapandemie ist Thema: „Das ist für viele eine richtige Katastrophe. Für Kinder bedeutet das, dass wir seit März keine Gruppenangebote machen konnten. (…) Es ging im Sommer draußen, jetzt geht wieder nichts.“, so Schiffmann.Diese emotionale Podcastfolge gibt auf eindrückliche Weise einen Einblick in die Arbeit mit Geflüchteten. Der Podcastgast appelliert auch an politische Entscheidungsträger, sich die Situation vor Ort und die betroffenen Menschen selbst vor Augen und zu Herzen zu führen.
        Die neue Folge ist seit Donnerstag, dem 04.02.2021 auf der Webseite und auf dem Youtubekanal des Interkulturellen Zentrums, sowie bei allen großen Audioplattformen, wie zum Beispiel Spotify und Deezer, frei zugänglich.Im Podcast Dreamers porträtiert das Interkulturelle Zentrum Heidelberg spannende interkulturelle Projekte und zivilgesellschaftliche Akteure, die ihre Träume aktiv umsetzen. In den ersten Folgen sprachen Patrick Figaj über seine Audiospurensuche „Tadschu“ und das Autorenkollektiv HeidelFriends über ihr interkulturelles Buchprojekt „Nationalität: Mensch!“.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X