Heidelberg – Corona-Lockdown: Stadtverwaltung bleibt erreichbar – städtische Gebäude sind geschlossen


        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Bund und Länder haben am 19. Januar 2021 beschlossen, den bestehenden Corona-Lockdown bis einschließlich 14. Februar 2021 fortzusetzen. Die Ämter und Dienststellen der Stadt Heidelberg sowie die städtischen Gesellschaften sind aber weiterhin erreichbar. Nur die Gebäude der Stadtverwaltung Heidelberg bleiben bis Mitte Februar für den Publikumsverkehr geschlossen.

        Für dringende und unaufschiebbare Angelegenheiten sind auch künftig die Notdienste erreichbar. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sich grundsätzlich nur mit derartigen Anliegen an die Verwaltung zu wenden. Kontaktdaten für Notfälle sind online unter www.heidelberg.de zu finden. Weitere Infos gibt es telefonisch über die städtische Corona-Informationshotline 06221 3218212 und beim Bürgerservice unter 06221 58-10580.

        Geschlossen sind bis 14. Februar 2021 auch die hochfrequentierten Publikumsbereiche des Bürger- und Ordnungsamtes wie alle Bürgerämter, die Führerscheinstelle und die Abteilung für Zuwanderungsrecht. Für unaufschiebbare Notfälle wird ein Notdienst eingerichtet. Die Bürgerämter in den Stadtteilen sind bereits seit 11. Januar 2021 wieder unter den jeweiligen Telefonnummern zu erreichen. Die Führerscheinstelle ist unter 06221 58-13444 und die Abteilung für Zuwanderungsrecht unter 06221 58-17520 erreichbar. Anrufe sind montags und freitags von 8 bis 12 Uhr und dienstags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr möglich.

        Die Kfz-Zulassungsstelle bietet einen eingeschränkten Publikumsbetrieb. Die erforderlichen Termine können über die online Terminvergabe gebucht werden (https://tevis-online.heidelberg.de/). In dringenden Fällen ist die Zulassungsstelle unter 06221 58-43700 telefonisch erreichbar.

        Bürgerinnen und Bürger werden zudem gebeten, sich auf digitalem oder postalischem Weg an die entsprechende Stelle zu wenden. E-Mail-Adressen und Postanschriften gibt es online unter www.heidelberg.de/buergeramt. Digitale Antragsformulare sind abrufbar unter www.heidelberg.de/formulare.

        Erreichbarkeit der Ämter und städtischen Gesellschaften

        Städtische Recyclinghöfe: Für die Anlieferung in dringenden und unaufschiebbaren Angelegenheiten ist seit 21. Januar 2021 der Recyclinghof Kirchheim, Oftersheimer Weg, wieder geöffnet. Seit 25. Januar ist außerdem keine Terminvereinbarung mehr für den Recyclinghof Wieblingen, Mittelgewannweg 2a, notwendig. Die kleineren städtischen Recyclinghöfe Emmertsgrund, Handschuhsheim und Ziegelhausen bleiben bis auf Weiteres geschlossen, ebenso die Möbelhalle im Recyclinghof Kirchheim.

        Aus Sicherheitsgründen gelten folgende Einlassbeschränkungen: Es dürfen maximal drei Fahrzeuge gleichzeitig auf den Recyclinghof Wieblingen fahren, auf den Recyclinghof Kirchheim maximal fünf Autos. Es darf nur eine Person im Fahrzeug sitzen. Der notwendige Sicherheitsabstand zu den Beschäftigten der Recyclinghöfe muss eingehalten werden. Während des gesamten Aufenthaltes ist eine FFP2-Maske oder OP-Maske zu tragen.

        Die Abgabe ist ausschließlich für Abfälle aus Privathaushalten oder von Gewerbebetrieben aus Heidelberg möglich. Dies ist vor Ort durch einen Personalausweis oder ein ähnliches Dokument nachzuweisen. Anlieferungen von auswärts werden nicht angenommen. Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, die anfallenden Gebühren möglichst passend bereitzuhalten. Eine Kartenzahlung ist nur auf dem Recyclinghof Wieblingen möglich. Für Rückfragen steht die Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Heidelberg per E-Mail an abfallwirtschaft@heidelberg.de oder telefonisch unter der Nummer 06221 58-29999 von Montag bis Freitag, 8 bis 13 Uhr, zur Verfügung.

        Das Standesamt ist unter Telefon 06221 58-18501 notfalls zu erreichen von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und von Montag bis Donnerstag zwischen 14 und 16 Uhr.

        Die Stadtbücherei schließt bis 14. Februar 2021. Auch das Literaturcafé und die Verbraucherberatung sind geschlossen, der Bücherbus fährt nicht. Während der Schließung gibt es keine Rückgabemöglichkeit. Die Leihfristen werden automatisch verlängert. Kontenauskunft, Ausweisverlängerungen, Neuanmeldungen und Bestellungen für den neuen Abholservice unter Telefon 06221 58-36100, montags bis freitags, 10 bis 16 Uhr. Während dieser Servicezeit können die per Telefon, E-Mail oder über das Bestellformular auf der Hompage gewünschten Medien am Eingang Kurfürsten-Anlage kontaktlos abgeholt werden. Nähere Informationen zum Abholservice unter www.stadtbuecherei.heidelberg.de. Anfragen per E-Mail an stadtbuecherei.information@heidelberg.de. E-Books und Online-Medien gibt es durchgehend in der virtuellen Zweigstelle www.metropolbib.de.

        Das Kurpfälzische Museum bleibt geschlossen. Stattdessen geht die Museumsreise digital unter www.museum.heidelberg.de und auf den sozialen Medien bei Facebook und YouTube weiter.

        Die Musik- und Singschule bleibt bis einschließlich Sonntag, 21. Februar 2021, geschlossen (Faschingsferien vom 15. bis 19. Februar 2021).

        Das Büro des Bürgerbeauftragten Gustav Adolf Apfel ist bis 14. Februar 2021 geschlossen. Es besteht die Möglichkeit, unter 06221 58-10260 auf den Anrufbeantworter zu sprechen oder eine E-Mail an buergerbeauftragter@heidelberg.de zu senden.

        Das Büro der kommunalen Behindertenbeauftragten Christina Reiß ist regulär per Mail und Telefon erreichbar, persönliche Termine werden derzeit nicht angeboten (Telefon 06221 58-15590, E-Mail: behindertenbeauftragte@heidelberg.de)

        Das Stadtarchiv ist bis 14. Februar 2021 geschlossen. Anfragen werden weiterhin bearbeitet. Benutzerinnen und Benutzer werden gebeten, hierzu einen Benutzungsantrag auszufüllen (www.stadtarchiv.heidelberg.de/archivbenutzung).

        Die Geschäftsstelle des Interkulturellen Zentrums bietet ein digitales Kulturzentrum an. Lesungen, Gespräche, Ausstellungen und Auftritte können unter www.iz-heidelberg.de oder auf YouTube, Facebook und Twitter angeschaut werden. Bis 14. Februar 2021 bleibt das IZ geschlossen.

        Die Friedrich-Ebert-Gedenkstätte bleibt geschlossen. Die Gedenkstätte kann digital erlebt werden. Ein Audioguide mit Fotos steht unter www.ebert-gedenkstaette.currit.net bereit. Die Texte können auf Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch angehört werden.

        Die Abteilung Kasse und Steuern beim Kämmereiamt ist telefonisch notfalls unter 06221 58-14000 zu erreichen. Schriftliche Anfragen können per E-Mail an kasse-steuern@heidelberg.de gesendet werden.

        Das Amt für Baurecht und Denkmalschutz mit Technischem Bürgeramt ist notfalls telefonisch unter 06221 58-25150 zu erreichen. Schriftliche Anfragen können per E-Mail an bauberatung@heidelberg.de gesendet werden. 

        Das Amt für Liegenschaften und Konversion ist telefonisch unter 06221 58-15000 notfalls zu erreichen. Schriftliche Anfragen können per E-Mail an liegenschaftsamt@heidelberg.de gesendet werden.

        Das Amt für Schule und Bildung ist zu den üblichen Geschäftszeiten telefonisch unter 06221 58-32000 und per E-Mail an amt-fuer-schule-und-bildung@heidelberg.de zu erreichen.

        Das Amt für Soziales und Senioren ist telefonisch notfalls unter 06221 58-37000 beziehungsweise in laufenden Fällen unter den bekannten Telefonnummern zu erreichen.

        Das Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie ist telefonisch unter 06221 58-18000 notfalls zu erreichen. 

        Das Amt für Verkehrsmanagement ist telefonisch unter 06221 58-30501 notfalls zu erreichen. Schriftliche Anfragen können per E-Mail an verkehrsmanagement@heidelberg.de gesendet werden.

        Das Hochbauamt ist telefonisch notfalls unter 06221 58-26260 zu erreichen.  

        Das Kinder- und Jugendamt ist für persönliche Vorsprachen derzeit nur nach Terminvereinbarung (Montag-Freitag) erreichbar. Insbesondere wird bei Beurkundungen nach § 59 Sozialgesetzbuch VIII (vor allem Vaterschaftsanerkennungen und gemeinsame Sorgeerklärungen) um vorherige Terminvereinbarung gebeten. Ein Zutritt zum Dienstgebäude ist nur mit medizinischem Mund-Nasen-Schutz möglich. Das Kinder- und Jugendamt ist telefonisch unter 06221 58-31510 oder 06221 58-31520 zu erreichen und per Mail an jugendamt@heidelberg.de.

        Das Landschafts- und Forstamt ist notfalls telefonisch unter 06221 58-28000 zu erreichen. 

        Das Rechtsamt ist telefonisch notfalls unter 06221 58-16000 (Sekretariat) zu erreichen, die Vergabeabteilung unter Telefon 06221 58-23326 und die Abteilung für Ordnungswidrigkeiten unter Telefon 06221 58-16110.

        Das Stadtplanungsamt ist notfalls telefonisch unter 06221 58-23000 zu erreichen. 

        Das Tiefbauamt ist telefonisch notfalls unter 06221 58-27000 zu erreichen. Schriftliche Anfragen können per E-Mail an tiefbauamt@heidelberg.de gesendet werden.

        Das Vermessungsamt ist notfalls telefonisch unter 06221 58-24000 zu erreichen. Schriftliche Anfragen können per E-Mail an vermessungsamt@heidelberg.de gesendet werden.

        Die Theaterkasse des Theaters und Orchesters Heidelberg ist bis auf Weiteres geschlossen. Die Theaterkasse ist per E-Mail an tickets@theater.heidelberg.de und telefonisch unter 06221 58-20000 (Anrufbeantworter) montags bis freitags von 13 bis 18 Uhr erreichbar.

        Der Zoo Heidelberg und der Zoo-Shop sind geschlossen. Das Service-Center des Zoos ist während der pandemiebedingten Schließung von Montag bis Freitag jeweils von 9 bis 16 Uhr telefonisch unter 06221 645535 sowie per E-Mail an info@zoo-heidelberg.de erreichbar. Unter www.zoo-heidelberg.de/deinzoo und in den sozialen Medien auf YouTube und Facebook gibt es tierische Videos und Fotos.

        Die Gesellschaft für Grund- und Hausbesitz mbH Heidelberg ist geöffnet. Das Verwaltungsgebäude ist als Vorsichtsmaßnahme gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus für den Publikumsverkehr geschlossen. Postalische Unterlagen können jedoch eingeworfen werden. Der telefonische Kundenservice der GGH ist von Montag bis Donnerstag zwischen 8 und 12 Uhr sowie 13 und 16 Uhr und am Freitag zwischen 8 und 14 Uhr unter der gewohnten Servicenummer 06221 5305-100 zu erreichen. Weitere Informationen unter www.ggh-heidelberg.de.

        Das Kundenzentrum der Stadtwerke Heidelberg in der Kurfürsten-Anlage 42-50 und der ENERGIEladen in der Hauptstraße 120 sind bis 14. Februar 2021 geschlossen. Anliegen können telefonisch geklärt werden. Unter 0800 5135132 ist das Kundenzentrum montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr erreichbar. Rund um die Uhr stehen auch die Online-Services zur Verfügung unter www.swhd.de/online-kundenservice.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X