Mannheim-Feudenheim – Unbekannter Opel-Fahrer flüchtet vor Fahrzeugkontrolle – Polizei sucht Zeugen

        Mannheim-Feudenheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Dienstagnachmittag flüchtete ein unbekannter Opel-Fahrer im Stadtteil Feudenheim vor einer Polizeikontrolle. Der schwarze Opel Astra fiel einer Polizeistreife kurz nach 14 Uhr in der Straße “Auf dem Sand” auf. Bei einer Überprüfung der angebrachten Kennzeichen stellten die Beamten fest, dass diese für ein anderes Fahrzeug ausgegeben und als gestohlen gemeldet waren. Das Fahrzeug und dessen Fahrer sollte nun gestoppt und kontrolliert werden. Als dem Fahrer nun mit Blaulicht, Leuchtschrift “Stopp Polizei” Anhaltesignal gegeben wurde, wechselte dieser sofort in den Gegenverkehr, gab Gas und bog in die Galvanistraße ab. Dabei gefährdete er mehrere Verkehrsteilnehmer. Er flüchtete weiter mit hoher Geschwindigkeit vor den verfolgenden Polizisten. Auch hierbei gefährdete er durch seine waghalsigen Fahrmanöver weitere Verkehrsteilnehmer. Während der weiteren Flucht missachtete er an mehreren Ampeln das Rotlicht. An der Kreuzung der Straßen “Wingertsbuckel” und “Am Aubuckel” verursachte er schließlich mehrere Verkehrsunfälle, indem er die dort fahrenden Fahrzeuge beim mehrfachen Fahrstreifenwechsel streifte. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens verloren die Beamten das Fahrzeug schließlich aus den Augen. Im Rahmen einer sofortigen Fahndung konnte es jedoch kurz vor 15 Uhr auf dem Lehrerparkplatz eines Schulkomplexes im Stadtteil Vogelstang verlassen und verschlossen aufgefunden werden. Das Fahrzeug wurde zur eingehenden Untersuchung sichergestellt.

          Der Fahrer des Opel wird wie folgt beschrieben:

          – Männliche Person
          – Ca. 25 bis 35 Jahre alt
          – Dunkle kurze Haare
          – Trug eine dunkle Kopfbedeckung

          Die Ermittlungen der Verkehrspolizei Mannheim wegen Straßenverkehrsgefährdung, Unfallflucht, Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen sowie wegen des Verdachts des Diebstahls dauern an. Zeugen, denen das Fahrzeug aufgefallen ist und die sachdienliche Hinweise zu dessen Fahrer geben können, sowie Geschädigte, die durch die Fahrweise des Unbekannten gefährdet oder gar geschädigt wurden, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Mannheim, Tel.: 0621/174-4222 zu melden.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Partyservice Weber


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            NACH OBEN SCROLLEN
            X