Heidelberg -Stabwechsel im Sozialdezernat: Bürgermeister Dr. Joachim Gerner in den Ruhestand verabschiedet – Stefanie Jansen neue Dezernentin

        Stabwechsel im Sozialdezernat: Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner (Mitte) überreichte Dr. Joachim Gerner zum Abschied einen Merian-Kupferstich und übergab der neuen Sozialbürgermeisterin Stefanie Jansen die Ernennungsurkunde. Foto: Peter Dorn

        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Seit 2005 war Dr. Joachim Gerner in Heidelberg Bürgermeister für Soziales, Familie und Kultur. Nach Ablauf seiner 16-jährigen Amtszeit tritt er jetzt in den Ruhestand. Am Donnerstag, 21. Januar 2021, überreichte Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner im Heidelberger Rathaus die Entlassungsurkunde an Gerner. Zugleich vereidigte Würzner Stefanie Jansen, die im November 2020 vom Gemeinderat als neue Dezernentin gewählt wurde. Sie tritt am 25. Januar 2021 ihren Dienst im Rathaus an. Weil der Stabwechsel im Sozialdezernat pandemiebedingt nur im kleinen Teilnehmerkreis stattfinden konnte, soll die offizielle Verabschiedung von Bürgermeister Gerner im Sommer mit einem Festakt im Heidelberger Theater nachgeholt werden.

        Zugänge schaffen, Teilhabe ermöglichen, Solidarität leben

        Oberbürgermeister Würzner würdigte Gerner als einen Dezernenten, der stets nicht nur pragmatische Lösungen für einzelne Problemstellungen suchte, sondern die Arbeit an strategischen Handlungskonzepten ausrichtete. Bestes Beispiel dafür seien die regelmäßigen Berichte zur sozialen Lage, die Teilhabepläne für Menschen mit Behinderung oder die Bedarfsplanung im Bereich der Kinderbetreuung: „Ihnen ging es bei Ihrer Arbeit immer darum, für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt Zugänge zu Gesellschaft, Bildung und Kultur zu schaffen, Teilhabe zu ermöglichen und Solidarität zu leben. Dafür standen und stehen Sie als Person und damit konnten Sie gemeinsam mit Ihren Ämtern Großartiges für Heidelberg erreichen. Meinen herzlichen Dank dafür“, sagte Würzner.

        Wichtige Projekte vorangebracht

        Wichtige Projekte seien in Gerners Amtszeit vorangebracht worden. Beispielhaft nannte Würzner die Auszeichnung Heidelbergs als erste und bislang einzige deutschsprachige UNESCO-Literaturstadt, die Sanierung und Erweiterung des Heidelberger Theaters, die Stärkung der Outsider-Art durch Erweiterung der Sammlung Prinzhorn, die Stärkung des Tanzes mit der Hebel-Halle und dem Choreografischen Zentrum, die Eröffnung des Mark-Twain-Centers für Transatlantische Beziehungen, die Schaffung neuer Perspektiven für die Soziokultur mit der Verlagerung des Kulturhauses Karlstorbahnhof in die Südstadt, die flächendeckende Schulsozialarbeit an allen 35 öffentlichen Schulen, die Platzierungen Heidelbergs als bester Standort für schulisches Lernen in Deutschland (Bertelsmann Lernatlas) mit der bundesweit geringsten Schulabbrecherquote (Caritas-Studien), die Platzierung Heidelberg als Großstadt mit der geringsten Armutsquote (Bertelsmann Monitor Nachhaltige Entwicklung Kommune 2019), die Steigerung der Kinderbetreuung im Bereich der unter Dreijährigen von 23 Prozent (2005) auf 55 Prozent (2020) sowie der Neubau des Hauses der Jugend, das in diesem Jahr wiedereröffnet werden soll.

        Der 1954 in Ulm geborene Joachim Gerner kam als Quereinsteiger in die Verwaltung. Nach seiner Tätigkeit als freier Autor, Regisseur und Produzent von Dokumentarfilmen unter anderem für WDR, NDR und ZDF war er von 1989 bis 2005 bei der Stadt Ulm tätig. Dort baute er zunächst das Kulturamt auf. 1995 übernahm er zusätzlich die Leitung des von dem amerikanischen Architekten Richard Meier entworfenen Stadthauses auf dem Münsterplatz und entwickelte das profilierte Kulturprogramm des Hauses. Im Januar 2005 wurde der SPD-Mann zum Bürgermeister des Dezernats Familie, Soziales und Kultur in Heidelberg ernannt. 2013 wurde er für weitere acht Jahre gewählt. Als Bürgermeister für Familie, Soziales und Kultur der Stadt Heidelberg war Gerner auf Bundesebene aktiv als langjähriges Mitglied im Verwaltungsrat des Deutschen Bühnenvereins sowie im Ausschuss für Soziales, Jugend und Familie des Deutschen Städtetags.

        Neues Dezernat Soziales, Bildung, Familie und Chancengleichheit

        Seine Nachfolgerin, die gebürtige Heidelbergerin Stefanie Jansen, die zuletzt Sozialdezernentin des Rhein-Neckar-Kreises war, wird künftig das neue Dezernat „Soziales, Bildung, Familie und Chancengleichheit“ der Stadt Heidelberg leiten. Es umfasst das Amt für Chancengleichheit, das Amt für Schule und Bildung, das Amt für Soziales und Senioren sowie das Kinder- und Jugendamt.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS HEIDELBERG

          >> Alle Meldungen aus Heidelberg


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Mainz – Ausnahmen für Menschen mit zwei Impfungen- Änderung tritt am 11. April in Kraft und läuft bis zum 25. April 2021

          • Mainz – Ausnahmen für Menschen mit zwei Impfungen-  Änderung tritt am 11. April in Kraft und läuft bis zum 25. April 2021
            Mainz(09.04.2021) Anpassung der Corona-Bekämpfungsverordnung sowie der Absonderungsverordnung In seiner heutigen Sitzung hat der rheinland-pfälzische Ministerrat Änderungen der Corona-Bekämpfungsverordnung sowie der Absonderungsverordnung beraten und beschlossen. INSERAT congressforum.de Insbesondere wurden für vollständig geimpfte Personen Ausnahmen von der Testpflicht und von der Absonderungspflicht nach Einreise aus einem Risikogebiet, das nicht Virusvariantengebiet ist, vorgesehen. Außerdem wurden die Regelungen für ... Mehr lesen»

          • Mannheim – 70 weitere Corona-Fälle – ein weiterer Todesfall – Ab Montag Zwei-Schicht-Betrieb im Impfzentrum

          • Mannheim –  70 weitere Corona-Fälle – ein weiterer Todesfall – Ab Montag Zwei-Schicht-Betrieb im Impfzentrum
            Aktuelle Meldung zu Corona 11.04.2021 1. Aktuelle Fallzahlen 2. Ab Montag Zwei-Schicht-Betrieb im Impfzentrum 3. Neue Allgemeinverfügung zu Ausgangsbeschränkungen in Mannheim INSERAT congressforum.de 1. Aktuelle Fallzahlen – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle erhöht sich auf 13.262/ Ein weiterer Todesfall Dem Gesundheitsamt wurden bis heute Nachmittag, 11.04.2021, 16 Uhr, 70 weitere Fälle einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion gemeldet. Die ... Mehr lesen»

          • Kaiserslautern – Keine Windräder im Pfälzerwald – FREIE WÄHLER (FWG) fordern klares Bekenntnis des Bezirkstags

          • Kaiserslautern – Keine Windräder im Pfälzerwald – FREIE WÄHLER (FWG) fordern klares Bekenntnis des Bezirkstags
            Kaiserslautern FREIE WÄHLER (FWG) fordern klares Bekenntnis des Bezirkstags INSERAT congressforum.de Die FWG-Fraktion im Pfälzer-Bezirkstag teilt die Befürchtungen der Initiative Pro Pfälzerwald, dass 20 bis 30 Windräder im Pfälzerwald errichtet werden sollen, um die Umsetzung der Klimaziele der BASF (Dekarbonisierung) seitens der SPD und der Grünen politisch zu unterstützen. „Wir sind gespannt, ob die FDP ... Mehr lesen»

          • Landau – Nachtrag: Tödlicher Unfall in Landau – Schienen-und Straßenverkehr wieder frei

          • Landau – Nachtrag: Tödlicher Unfall in Landau – Schienen-und Straßenverkehr wieder frei
            INSERAT congressforum.de Landau / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) Die polizeilichen Maßnahmen vor Ort sind abgeschlossen. Der Schienen- / und Straßenverkehr wurde soeben wieder freigegeben. Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 62 Jahre alten Mann aus dem Landauer Raum. Hinweise auf die Einwirkung Dritter liegen nicht vor.»

          • Germersheim – Massenschlägerei an der Haltestelle Germersheim-Mitte

          • Germersheim – Massenschlägerei an der Haltestelle Germersheim-Mitte
            Germersheim / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) INSERAT congressforum.de Am gestrigen Abend wurde der Polizei Germersheim gegen 19.30 Uhr eine beginnende Massenschlägerei mit etwa 40-50 Personen an der Haltestelle Germersheim-Mitte mitgeteilt. Beim Eintreffen der Polizeibeamten flüchteten alle beteiligten Personen fußläufig von der Tatörtlichkeit. Die weiteren Ermittlungen wurden aufgenommen. Die Polizei bittet daher um Zeugenhinweise zu der Tat und ... Mehr lesen»

          • Kaiserslautern – Der 1. FC Kaiserslautern holt im Kellerduell in Lübeck einen Punkt

          • Kaiserslautern – Der 1. FC Kaiserslautern holt im Kellerduell in Lübeck einen Punkt
            Lübeck/Kaiserslautern. Der 1. FC Kaiserslautern hat im Kellerduell beim VfB Lübeck mit einem 1:1-Unentschieden einen Punkt auswärts geholt. Die Lübecker waren in der ersten Hälfte besser und gingen durch Cyrill Akono in der 31. Minute mit 1:0 in Führung. Nach der Halbzeitpause kam der FCK besser aus der Kabine und in der 54. Minute erzielte ... Mehr lesen»

          • Mannheim – Der SV Waldhof Mannheim spielt in Duisburg unentschieden

          • Mannheim – Der SV Waldhof Mannheim spielt in Duisburg unentschieden
            Duisburg/Mannheim. Der SV Waldhof Mannheim hat beim Auswärtsspiel beim MSV Duisburg 1:1-Unentschieden gespielt und einen Punkt geholt. Die Waldhöfer gingen in der 20. Minute durch Dominik Martinovic mit 1:0 in Führung. Martinovic ist mit neun Saisontoren der erfolgreichste SVW-Torschütze vor Joseph Boyamba mit acht Treffern. Den Duisburger gelang bereits nur vier Minuten (24.) später durch ... Mehr lesen»

          • Landau – Person von Zug erfasst und tödlich verletzt – Bahnverkehr steht derzeit still

          • Landau – Person von Zug erfasst und tödlich verletzt – Bahnverkehr steht derzeit still
            Landau/Metropolregion Rhein-Neckar(ots) INSERAT congressforum.de Im Bereich der Zweibrücker Straße / Ecke Schloßstraße wurde eine männliche Person vom Regionalzug erfasst und tödlich verletzt. Der Bahnverkehr in diesem Streckenabschnitt steht derzeit still. Die Schloss Straße ist derzeit voll gesperrt. Es wird örtlich umgeleitet. (Stand 11.04.2021 – 10:08)»

          • Lindenberg – Randalierende Jugendliche

          • Lindenberg – Randalierende Jugendliche
            Lindenberg / Landkreis Bad Dürkehim(ots) INSERAT congressforum.de Am Sonntag, 11.04.21, gegen 01.30 Uhr wurde durch einen Zeugen gemeldet, dass soeben mehrere Jugendliche auf einer Baustelle in der Hauptstraße in Lindenberg randalieren würden. Durch die Jugendlichen wurden Warnbaken herausgerissen und auf eine nahegelegene Wiese geworfen. Im Nahbereich konnten ein 21-jähriger und ein 17-jähriger, beide aus der ... Mehr lesen»

          • Kallstadt – Jugendliche wüten – Pflanzen aus Beet gerissen und Außenspiegel beschädigt

          • Kallstadt – Jugendliche wüten – Pflanzen aus Beet gerissen und Außenspiegel beschädigt
            Kallstadt / Landkreis Bad Dürkheim / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) INSERAT congressforum.de In der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 02:00 Uhr, wurde ein Anwohner der Weinstraße in Kallstadt auf eine ca. fünfköpfige Personengruppe aufmerksam. Die Jugendlichen traten zunächst gegen das Hoftor des Anrufers, welches unbeschädigt blieb. Die Beamten stellten im weiteren Verlauf fest, dass mehrere Pflanzen ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X