Eppelheim – Eppelheimer Carneval Club veranstaltet „kürzeste Campagne aller Zeiten“


        Eppelheim / Rhein-Neckar-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/Eppelheimer Carneval Club) – „Allen Wohl und niemand Weh“ – das ist das Motto des Eppelheimer Carneval Club seit seiner Gründung 1974. Dass das unter den aktuellen Umständen besonders zum Tragen kommt, ist den Fastnachtern aus der Kurpfalz bewusst. „Wir können nicht einfach nichts machen!“, erklärt der erste Vorsitzende Ingo Ringle die Stimmung unter den ECClern. „Klar, die Situation für die Fastnacht ist äußerst ungünstig. Unser Brauchtum lebt von Geselligkeit, dass Menschen zusammenkommen. Aber jedes Jahr versuchen wir auf unseren Veranstaltungen unseren Mitgliedern und Gästen eine schöne Zeit, eine bunte Abwechslung zum Alltag zu bieten – da können wir doch gerade jetzt richtig was bewirken. Wir freuen uns, wenn wir andere zum Lachen und Freuen bringen können. Das ist doch unsere Leidenschaft!“ Die Eppelheimer Narren haben deshalb als einer der wenigen Fastnachtsvereine ihre Campagne nicht frühzeitig gestrichen. „Wir wollten abwarten und Möglichkeiten finden, anstatt gleich alles hinzuschmeißen.“, sagt Ringle. „So viele Menschen gehen gerade neue Wege und haben großartige Ideen, anstatt den Kopf in den Sand zu stecken – das macht Mut! Da reihen wir uns gerne ein. Und wenn Abstand und Isolation dieses Jahr das Gebot sind, dann müssen wir die Fastnacht eben umstricken, um da mitmischen zu können. Deshalb verlieren wir ja nicht unser Brauchtum aus den Augen – wir präsentieren es lediglich in anderer Form.“ Fastnacht in bzw. aus Eppelheim wird es dieses Jahr deshalb so kompakt geben wie noch nie zuvor in der ECC Geschichte: In der traditionellen Hochphase der närrischen Zeit (Die Prunksitzung fand in den letzten Jahren immer eine Woche vor dem Faschingswochenende statt) wird es daher gleich drei Veranstaltungen hintereinander geben – alle online zum Mitverfolgen.

          Beginnen wird die Sonder-Campagne, wie jede fünfte Jahreszeit, mit einem Rathaussturm am 2. Februar 2021, den die Zuschauer auf den Sozialen Netzwerkseiten und der Homepage des ECC verfolgen können. Bei dem Spektakel wird der Elferrat des ECC versuchen, der Eppelheimer Bürgermeisterin Patricia Rebmann den Rathausschlüssel zu entlocken und somit bis zum Aschermittwoch die Macht in der Stadt in die Narrenhand zu holen. In den darauffolgenden Tagen verrät der ECC seinen Freunden, dass es sich lohnt, den Facebook- und Instagram-Kanal des Vereins zu abbonieren. „Es wird viel zu sehen geben!“, verspricht der zweite Vorsitzende Mark Föhr. „Wir werden die Tage mit Leben füllen und auf den Kanälen einige Fotos, Videos und Mitschnitte aus den vergangenen Jahren der Eppelheimer Fastnacht präsentieren. Die kann jeder dann zuhause ansehen, staunen, lernen und vor allem mitlachen.“

          Am 5. Februar 2021 folgt dann eine online-Veranstaltung für Mitglieder und befreundete Vereine des ECC. Beim traditionellen „Ordensfest“ treffen sich die Narren unter sich, tauschen sich aus und berichten von ihren schönsten Momenten. „Da sind wir ein bisschen unter uns und ich freue mich schon jetzt darauf, viele bekannte Gesichter an den Bildschirmen zu sehen! Die Verbindungen zu den anderen Vereinen aus Heidelberg, dem Rhein-Neckar-Kreis und der Region sind uns wichtig. Und wir sind uns sicher, dass auch die ein oder andere tolle Geschichte dabei sein wird, trotz der aktuellen Situation.“, gibt Mark Föhr einen kleinen Einblick.

          Das Highlight der Eppelheimer Fastnachter steht am 6. Februar 2021 an. Dann wäre in diesem Jahr eigentlich die große Prunksitzung in der Rudolf-Wild-Halle gewesen. Die wird dieses Jahr live „gestreamt“, also im Internet übertragen. Die Beiträge dafür werden vorproduziert, damit keine Versammlung entsteht. „Wir werden eine großartige Mischung sehen!“, freut sich der erste Vorsitzende Ingo Ringle. „Wir haben die besten Beiträge der letzten Jahre aufbereitet, bauen neue Auftritte mit ein, die uns unsere Akteure geschickt haben, wir werden gemeinsam Schunkeln und die Zuschauer haben die Möglichkeit über Fotos und Kommentare live in der Sendung dabei zu sein. Das wird irgendwie auch ein ganz spannendes, neues Erlebnis!“ Zu den Programmhighlights zählen neben ECC Fastnachtsgrößen in der Bütt auch Comedians und Kabarettisten aus der Region, die Tänzerinnen des ECC werden Solo- und Gruppendarbietungen im Marsch- und Showtanz zeigen und für die passende Atmosphäre haben sich die Narren ein paar technische Tricks einfallen lassen, die dem Publikum das richtige Sitzungs-Feeling vermitteln werden. „Wir freuen uns über jeden Zuschauer, der Teil unserer Fastnachtsshow werden will!“, lädt Mark Föhr die Interessierten ein. „Natürlich wird es ein anderes Feeling sein, eine Prunksitzung ausschließlich am Bildschirm zu verfolgen. Aber jeder für sich kann sich ja zuhause seine eigene, kleine Rudolf-Wild-Halle einrichten, um die Fastnacht an diesem Abend mit uns zu feiern – sich vielleicht sogar verkleiden. Nur weil wir alle nicht zusammen sitzen, heißt das ja nicht, dass wir unser Brauchtum nicht gemeinsam feiern können! Und natürlich freuen wir uns auf viele Fotos, die wir live im Stream einbauen können, um das Gemeinschaftsfeeling zu stärken.“ Der Verein bietet auf seiner Homepage außerdem Schlemmer-Pakete zum Versand an, die bis zum 31. Januar bestellt werden können, um auch kulinarisch so richtig „dabei“ zu sein.

          Einen entscheidenden Unterschied zu sonst wird es allerdings doch noch geben: Für die online-Prunksitzung des ECC wird kein Eintritt erhoben. Der Stream wird am 6. Februar 2021 ab 20:11 Uhr auf der Webseite des Eppelheimer Carneval Club unter www.ecc1974.de abrufbar sein, ohne Schranken. „Das ist für uns natürlich nicht einfach, dass wir jetzt seit Aschermittwoch 2020 bis auf die Mitgliedsbeiträge und die Vereinsförderung der Stadt keine Einnahmen mehr erzielen. Unsere Ersparnisse sind sichtlich geschrumpft und wir müssen aufpassen, dass wir nicht in Schieflage geraten. Allerdings sind vermutlich auch einige unserer Gäste gerade in einer ähnlichen Situation. Das wollen wir nicht vergessen. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, die Show nicht hinter Bezahl-Barrieren zu verstecken, sondern für alle zugänglich zu machen. So kann jeder dabei sein und sich seine Portion fastnachtliche Lebensfreude mitnehmen. Das ist doch schön!“, erklärt der Kassenwart des ECC, Thorsten Speil. Der Verein bietet den Zuschauern stattdessen die Möglichkeit, ihren virtuellen Eintritt auf freiwilliger Basis zu spenden. Außerdem können sich regionale Gewerbetreibende, deren Geschäft gerade gut läuft, auch in Form von kleinen Werbeeinblendungen als Bauchbinde beteiligen, um die ECCler zu unterstützen. „Zusammen bekommen wir das hin“, sind sie sicher, „dass die Fastnacht in Eppele Bestand hat.“

          Termine:

          Dienstag, der 2.2.21 um 20:11 Uhr: Virtueller Rathaussturm des ECC 2021 (1)
          Freitag, der 5.2.21 um 20:11 Uhr: Virtuelles Ordensfest des ECC 2021 (2)
          Samstag, der 6.2.21 um 20:11 Uhr: die große ONLINE-Prunksitzung des ECC 2021 (3)

          (1) zu sehen auf dem Facebook und Instagram-Kanal des Eppelheimer Carneval Club und auf www.ecc1974.de
          (2) Videokonferenz-Veranstaltung für Mitglieder und befreundete Vereine nach vorheriger Anmeldung
          (3) zu sehen auf www.ecc1974.de

          Kontakt:
          Eppelheimer Carneval Club 1974 e.V.
          Fastnacht im Herzen der Metropolregion Rhein-Neckar
          Postfach 12 44, 69209 Eppelheim

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Partyservice Weber


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            NACH OBEN SCROLLEN
            X