Frankenthal – Stadtklinik Frankenthal – Ergebnisse der ersten Reihentestung – Öffnung der Klinik zum 27. Januar gilt als wahrscheinlich

        Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar.

        Nach einem Ausbruchsgeschehen in der chirurgischen Abteilung erlegte sich die Stadtklinik Frankenthal einen freiwilligen Aufnahmestopp bis zum 26. Januar auf. Zum Schutz der Patienten und Mitarbeiter erfolgt eine Reihentestung: die Ergebnisse der ersten Reihentestung liegen nun vor. Die zweite Reihentestung beginnt heute und läuft bis einschließlich Sonntag.

        Insgesamt sind glücklicherweise lediglich 30 positive Testergebnisse bei der Stadtklinik eingegangen. Corona-positiv sind: 12 Patienten, 13 Mitarbeiter aus der Pflege, vier Ärzte, eine Verwaltungskraft. Über 700 Mitarbeiter und rund 200 Patienten haben sich testen lassen. Ebenso erfreulich ist, dass sich das Ausbruchsgeschehen nicht innerhalb der Klinik weiterverbreitet hat. Die Mitarbeiter und Patienten sind ausschließlich auf der Chirurgie und der
        covid-Station eingesetzt bzw. untergebracht.

        Die Öffnung der Klinik zum 27. Januar gilt als wahrscheinlich. Die Ergebnisse der zweiten Reihentestung müssen aber abgewartet werden.

        Hintergrund: Meldung vom 17. Januar
        Stadtklinik Frankenthal beschließt freiwilligen Aufnahmestopp

        Nach einem Ausbruchsgeschehen in der chirurgischen Abteilung erlegt sich die Stadtklinik Frankenthal nun einen freiwilligen Aufnahmestopp bis zum 26. Januar auf. Zum Schutz der Patienten und Mitarbeiter erfolgt nun eine Reihentestung aller Mitarbeiter. Seit dem Wochenende wurde zunächst innerhalb der Abteilung durchgetestet. Dort sind nun vier Ärzte corona-positiv sowie zwei Mitarbeiter, jeweils hinzu kommen weitere zwei Verdachtsfälle und drei Patienten, die teilweise mittlerweile auf die Covid-Station verlegt sind. Im Verhältnis zu den dort arbeitenden und untergebrachten Patienten sind die Zahlen noch gering, aber die Stadtklinik möchte rechtzeitig nötige Sicherheitsvorkehrungen treffen.

        Das Infektionsgeschehen ist über einen Patienten aufgefallen, der zwecks Verlegung getestet wurde. In der Klinik erfolgen zwar regelmäßig vorsorgliche Testungen, aber nun folgt eine detaillierte Teststrategie, um alle Patienten und Mitarbeiter zu schützen. Insgesamt fast 1.000 Personen werden nun zweimal getestet, im Abstand von fünf Tagen.

        Quelle Stadtklinik

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          NACH OBEN SCROLLEN
          X