Ludwigshafen – Nicht auf betrügerischen Anruf reingefallen

        Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Montagnachmittag erhielt eine 75-jährige Ludwigshafenerin einen verdächtigen Anruf. Der Anrufer meldete sich mit Kriminalpolizei Stuttgart und sagte der 75-Jährigen, dass es um Betäubungsmittel gehe. Der Seniorin kam dies verdächtig vor und sie beendete das Gespräch. Beachten Sie die Tipps Ihrer Polizei, um sich auch vor Betrug am Telefon zu schützen: -Legen Sie auf, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt. -Die Polizei wird Sie niemals um Geldbeträge bitten oder dazu auffordern, Geld oder Wertsachen herauszugeben. -Die Polizei ruft Sie niemals unter der Polizeinotruf-Nummer 110 an. Das machen nur Betrüger. Sind Sie sich unsicher, fragen Sie bei Ihrer Polizeidienststelle nach. Benutzen Sie hierfür nie die Rückruffunktion Ihres Telefons, sondern wählen Sie die Nummer selbst. -Am besten ist, wenn Sie die Nummer Ihrer örtlichen Polizeidienststelle sowie die Notrufnummer 110 griffbereit am Telefon haben, damit Sie diese im Zweifelsfall selbst wählen können. -Wenn Sie auch einen verdächtigen Anruf erhalten haben, melden Sie dies bei Ihrer Polizeidienststelle.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          NACH OBEN SCROLLEN
          X