Heidelberg – Wind und Wetter auf der Spur: Auf dem Königstuhl werden wieder Wetterdaten erhoben – Stadt Heidelberg nimmt zwei neue Messstationen in Betrieb

        Der neue, zehn Meter hohe Messmast und der sogenannte Niederschlagsgeber auf dem Dach der Landessternwarte in Heidelberg.
        Foto: Zentrum für Astronomie (ZAH) / Prof. Dr. Norbert Christlieb

        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Bereits im Juli 2020 war die erste von drei neuen, hochwertigen Wetterstationen auf dem Dach der Heidelberger Stadtbücherei in Betrieb genommen worden. Nun hat die Stadt Heidelberg die zwei weiteren Stationen am Wasserwerk Rauschen und auf dem Dach der Landessternwarte (Königstuhl) fertiggestellt. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) unterstützt das Projekt mit dem Sofortprogramm Saubere Luft finanziell. Die Federführung hat das Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie. Die Messdaten sollen unter anderem Erkenntnisse zur Ausbreitung von Luftschadstoffen und für Klimawandel-Anpassungsmaßnahmen liefern.

        Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte ehemals eine Station auf dem Königstuhl sowie seit 1935 im Neuenheimer Feld betrieben. Letztere musste im Jahr 2012 wegen Baumaßnahmen abgebaut und die Messungen eingestellt werden. Mit der nun neu errichteten Station kann die aus klimawissenschaftlicher Sicht wichtige lange Zeitreihe, wenn auch mit einer Lücke, fortgeführt werden. Die Station auf dem bewaldeten Königstuhl liegt rund 565 Meter hoch. Im Gegensatz zu dieser steht die Station am Wasserwerk Rauschen auf freiem Feld in der Rheinebene. Sowohl die Stadtwerke Heidelberg als auch das Zentrum für Astronomie (ZAH) der Universität Heidelberg hatten die Errichtung der Anlagen befürwortet und unterstützt.

        Stationen spiegeln die verschiedenen klimatischen Bedingungen im Stadtgebiet wider

        An den beiden neuen Standorten werden jeweils die Windrichtung, die Windgeschwindigkeit, die Temperatur und Luftfeuchte sowie der Niederschlag erfasst. Zusammen mit der Station auf dem Dach der Stadtbücherei im Herzen der Stadt bilden die Stationen ein Nordwest-Südost-Profil. Sie spiegeln die verschiedenen klimatischen Bedingungen im Heidelberger Stadtgebiet wider. So wird beispielsweise erwartet, dass die Station auf dem Dach der Stadtbücherei oft durch den östlichen Odenwaldwind – den sogenannten „Neckartäler“ beeinflusst wird. Durch die unterschiedlichen Höhenlagen der Stationen können außerdem Inversionswetterlagen, welche einen verminderten Luftaustausch im Stadtgebiet zur Folge haben, identifiziert werden.

        Die Stadt hat ausgewiesene Experten des Heidelberg Center for the Environment (HCE), in dem verschiedene Akteure aus den Umweltwissenschaften vernetzt sind und interdisziplinär zusammenarbeiten, für das Projekt gewinnen können: Prof. Dr. Alexander Siegmund von der Abteilung Geographie – Research Group for Earth Observation (rgeo) der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und Prof. Dr. André Butz vom Institut für Umweltphysik der Universität Heidelberg. Diese betreiben bereits eigene Messstationen im Stadtgebiet.

        Alle Umwelt- und Meteorologie-Daten in Heidelberg sollen bald online gehen

        In einem nächsten Schritt will die Stadt Heidelberg eine gemeinsame Datenplattform schaffen, auf der alle verfügbaren Umwelt- und Meteorologie-Daten in Heidelberg online und in Echtzeit bereitgestellt werden sollen – für die Stadtverwaltung, die Wissenschaft sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger. Die Messstationen können wertvolle Erkenntnisse liefern: Einerseits Infos für die Stadtverwaltung und die Wissenschaft zur Ausbreitung von Luftschadstoffen durch den Verkehr oder Einzelereignissen wie Brände oder Gasaustritte, andererseits für Klimawandel-Anpassungsmaßnahmen. So soll beispielsweise anhand der Niederschlagsmesswerte die Echtzeiterfassung und Prognose von Starkregenereignissen und ihrem Schadenspotenzial verbessert werden. An der Datenplattform sind das städtische Amt für Digitales und Informationsverarbeitung sowie die Digital-Agentur Heidelberg GmbH, eine gemeinsame Gesellschaft von Stadt und Stadtwerke Heidelberg, maßgeblich beteiligt.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Sparkasse Vorderpfalz

        • NEWS AUS HEIDELBERG

          >> Alle Meldungen aus Heidelberg


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Heidelberg – Stadtbücherei Heidelberg startet kontaktlosen Abholservice

          • Heidelberg – Stadtbücherei Heidelberg startet kontaktlosen Abholservice
            Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Kundinnen und Kunden der Heidelberger Stadtbücherei haben schon darauf gewartet und der Städtetag Baden-Württemberg gab am Mittwoch, 13. Januar 2021, grünes Licht: Die Stadtbücherei darf ab sofort einen kontaktlosen Abholservice anbieten. Das Angebot beginnt am kommenden Montag, 18. Januar, und gilt bis zur Wiedereröffnung der Stadtbücherei. Wer eine gültige BüchereiCard ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Bergheim: neue Spielgeräte für Marie-Marcks-Schule

          • Heidelberg – Bergheim: neue Spielgeräte für Marie-Marcks-Schule
            Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Mit großem Aufwand hat das Landschafts- und Forstamt der Stadt Heidelberg im Dezember 2020 den Schulhof der Marie-Marcks-Schule in Bergheim umgestaltet. Der Hof wurde mit neuen Spiel- und Klettergeräten ausgestattet. Die vorherigen Spielgeräte der sonderpädagogischen Ganztagsschule waren veraltet und mussten ausgetauscht werden. Insgesamt hat die Stadt Heidelberg 150.000 Euro in ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Sonntagsverkauf in Heidelberg 2021!

          • Heidelberg – Sonntagsverkauf in Heidelberg 2021!
            Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – In Heidelberg dürfen an jeweils 40 Sonn- und Feiertagen in den Monaten Februar bis Oktober 2021 bestimmte Einzelhandelswaren verkauft werden. In diesen Zeitraum fällt das Hauptgeschäft der Gewerbetreibenden. Bei gleichzeitigem Verzicht auf die vier ersten Sonntagsverkaufstage im Februar und März gibt es wieder die Möglichkeit, an den vier Adventssonntagen zu ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Kreativwirtschaft: Podcast „Spillover“ – die erste Folge des Jahres ist erschienen! Die kreativen Macher des Podcasts im Interview

          • Heidelberg – Kreativwirtschaft: Podcast „Spillover“ – die erste Folge des Jahres ist erschienen! Die kreativen Macher des Podcasts im Interview
            Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Wer sind die kreativen Köpfe hinter originellen Ideen und Technologien? Wo finden kreative Leistungen konkret Anwendung? Wie gedeihen Kreativität und Innovation? Seit Sommer 2020 gibt es den Podcast „Spillover“ der Stabsstelle Kultur- und Kreativwirtschaft der Stadt Heidelberg. Er porträtiert Akteure und Unternehmen der Branche und wie deren Ideen und Produkte ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Projektanmeldung für „KulturLabHD“ ist noch bis 28. Februar möglich

          • Heidelberg – Projektanmeldung für „KulturLabHD“ ist noch bis 28. Februar möglich
            Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Für Heidelberger Kulturschaffende, die eine Förderung von Projekten über den Fonds „KulturLabHD“ beantragen wollen, ist der nächstmögliche Stichtag am Sonntag, 28. Februar 2021. Berücksichtigt werden Projekte, die im zweiten Halbjahr 2021 durchgeführt werden sollen. Der Förderfonds „KulturLabHD“ wurde im August 2017 eingerichtet. Durch den Fonds werden neue und innovative Kulturprojekte ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Virtueller Neujahrsempfang mit Dr. Susanne Eisenmann! Die CDU Heidelberg lädt ein

          • Heidelberg – Virtueller Neujahrsempfang mit Dr. Susanne Eisenmann! Die CDU Heidelberg lädt ein
            Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(pm CDU Heidelberg) – Am 21. Januar um 19 Uhr lädt die CDU Heidelberg zu einem digitalen Neujahrsempfang ein. Ehrengast ist die Spitzenkandidatin der CDU Baden-Württemberg für die Landtagswahl und Kultusministerin des Landes, Dr. Susanne Eisenmann. Gemeinsam mit der Heidelberger Landtagskandidatin Anja Boto wird sie darüber sprechen, wie es gelingen kann, „Baden-Württemberg ... Mehr lesen»

          • Kaiserslautern – Alte Schriften entziffern! Institut für pfälzische Geschichte bietet Paläographie-Webinar an

          • Kaiserslautern – Alte Schriften entziffern! Institut für pfälzische Geschichte bietet Paläographie-Webinar an
            Kaiserslautern / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Das Institut für pfälzische Geschichte und Volkskunde will all jenen helfen, die zu historischen Themen in Archiven oder Bibliotheken recherchieren und alte Handschriften lesen wollen. Doch das ist häufig gar nicht einfach, denn in den vergangenen Jahrhunderten änderten sich Schriftarten und damit Buchstabenformen immer wieder. Im Webinar, das von Anfang ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X