Ludwigshafen – Neu geregelt: Gewerbemietrecht in der Corona-Pandemie

        Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Seit dem harten Lockdown Mitte Dezember 2020 müssen viele Unternehmen wieder ihre Läden schließen. Gewerbliche Mieter und Vermieter stehen damit vor bisher nicht gekannten Herausforderungen. Der Gesetzgeber hat daher seit dem 30. Dezember 2020 eine Neuregelung für Miet- und Pachtverhältnisse getroffen. Darauf weist die Industrie- und Handelskammer (IHK) für die Pfalz hin.

        Danach besteht bei Gewerberäumen, die infolge staatlicher Maßnahmen nicht oder nur mit erheblichen Einschränkungen nutzbar sind, die Vermutung, dass sich die Vertragsgrundlage erheblich verändert hat und deshalb eine Störung der Geschäftsgrundlage im Sinne von § 313 BGB, vorliegt. Nach dieser Bestimmung kann eine Vertragsanpassung gemäß § 313 Abs. 1 BGB verlangt werden, wenn sich die Vertragsgrundlagennach Vertragsschluss schwerwiegend verändert haben. und die Parteien den Vertrag nicht oder mit anderem Inhalt geschlossen hätten, wenn sie diese Veränderung vorausgesehen hätten. Weitere Voraussetzung ist, dass der betroffenen Partei unter Berücksichtigung der Einzelfallumstände das Festhalten am unveränderten Vertrag nicht zumutbar ist.

        „Über die Form einer möglichen Vertragsanpassung, z. B. Stundung oder temporäre Anpassung der Miethöhe, wird mit der gesetzlichen Neuregelung aber nichts ausgesagt“, betont Heiko Lenz, zuständiger Jurist bei der IHK Pfalz.

        Lenz weiter: „Die Neuregelung sorgt dafür, die Verhandlungsposition der Gewerberaummieter zu stärken und an die Verhandlungsbereitschaft der Vertragsparteien zu appellieren. Nach dem Grundsatz der Vertragsfreiheit eine soll eine einvernehmliche Vertragsanpassung Vorrang haben.“

        Sinn der Regelung sei vor allem, etwaige Unsicherheiten über die grundsätzliche Anwendbarkeit des § 313 BGB zu beseitigen und damit Verhandlungen zwischen den Gewerbemietern und den Eigentümern zu vereinfachen. Eine Prüfung des Einzelfalls unter Berücksichtigung der jeweiligen Umstände ist allerdings weiterhin erforderlich.

        Lenz unterstreicht, dass es darauf ankomme, wie stark die Auswirkungen für den konkreten Betrieb tatsächlich sind. Zu berücksichtigen sind z.B. erhaltene staatliche Zuschüsse oder sonstige Kompensationsmöglichkeiten.

        Die bisher hierzu ergangenen Gerichtsentscheidungen sind unterschiedlich ausgefallen: In einigen Fällen sahen die Gerichte eine Störung der Geschäftsgrundlage und gaben den Mietern das Recht zur Mietanpassung. In anderen Fällen waren die Vermieter erfolgreich.

        Heiko Lenz rät den betroffenen Mietparteien, zuerst einen Blick in den Gewerberaummietvertrag zu werfen, um zu prüfen, ob Aussagen dort zum Verwendungsrisiko der Räumlichkeiten getroffen sind. Bei Neuabschlüssen von Verträgen empfiehlt es sich, Regelungen mit Risikoverteilungen zu Auswirkungen der Corona-Pandemie zu treffen.

        Mitglieder der IHK Pfalz, d.h. gewerbliche Vermieter und Mieter von Gewerberäumen, können sich hinsichtlich einer rechtlichen Ersteinschätzung an Heiko Lenz, Tel. 0621-5904-2020, heiko.lenz@pfalz.ihk24.de,wenden.
        Quelle IHK Rhein-Neckar

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Sparkasse Vorderpfalz

        • NEWS AUS LUDWIGSHAFEN

          >> Alle Meldungen aus Ludwigshafen


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Ludwigshafen – BASF stellt innovatives Tankschiff für Rhein-Niedrigwasser vor

          • Ludwigshafen – BASF stellt innovatives Tankschiff für Rhein-Niedrigwasser vor
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – INSERATzieptnie.de ◼ Tankschiff leistet einen wesentlichen Beitrag zur Versorgungssicherheit und Wettbewerbsfähigkeit des Standortes Ludwigshafen ◼ Bei Niedrigwasser deutliche Erhöhung der Transportmengen gegenüber konventionellen Tankschiffen Das neue Tankschiff wird zu den größten Tankschiffen auf dem Rhein gehören und seine Stärke insbesondere dann ausspielen, wenn am Rhein Niedrigwasser herrscht. Die kritische Stelle ... Mehr lesen»

          • Schifferstadt – Erneute Betrugsversuche am Telefon

          • Schifferstadt – Erneute Betrugsversuche am Telefon
            Schifferstadt/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am dritten Tag infolge ereigneten sich auch am Mittwoch Betrugsversuche mittels Telefon. Zwei Fälle sind bei der Polizeiinspektion Schifferstadt bekannt geworden. In beiden gaben die Anrufer vor, Enkel der vermeintlichen Opfer zu sein und dringend Geld zu benötigen. Die Betrugsversuche wurden jedoch durchschaut und die Gespräche sofort beendet. Ein Schaden ist nicht entstanden. ... Mehr lesen»

          • Mannheim-Innenstadt – Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Personen und erheblichem Sachschaden

          • Mannheim-Innenstadt/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Zwei Schwerverletzte und erheblicher Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochabend auf der Kurt-Schumacher-Brücke zwischen Ludwigshafen und Mannheim. Ein 24-jähriger Mann war gegen 20.20 Uhr mit seinem Ford Mustang auf der B 44 in Richtung Mannheim unterwegs. Am Ende der Kurt-Schumacher-Brücke fuhr er aus bislang unbekannter Ursache einem voranfahrenden 54-jährigen Volvo-Fahrer hinten ... Mehr lesen»

          • Speyer – Online-Schülertage des Bistums Speyer starten am kommenden Montag – Video-Gesprächsangebote vom 25. Januar bis 4. Februar

          • Speyer – Online-Schülertage des Bistums Speyer starten am kommenden Montag –  Video-Gesprächsangebote vom 25. Januar bis 4. Februar
            Speyer/Metropolregion Rhein-Neckar. Rund 170 Schülerinnen und Schüler werden an den digitalen Schülertagen des Bistums Speyer vom 25. Januar bis 4. Februar teilnehmen. Aufgrund der Pandemielage findet die Veranstaltung unter dem Motto „Meine Diözese“ ausschließlich online statt. Per Videogespräch haben die Oberschülerinnen und –schüler die Chance, mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus ganz unterschiedlichen kirchlichen Arbeitsbereichen der ... Mehr lesen»

          • Mannheim – B36 – Unfall mit 3 beteiligten Fahrzeugen – Zeugen gesucht! – Zweiter Nachtrag

          • Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Donnerstag kam es gegen 08:45 Uhr auf der B36 zu einem Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen, bei dem zwei Autos in Brand gerieten. Der vermeintliche Unfallverursacher soll sich ohne Anzuhalten von der Unfallörtlichkeit entfernt haben. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich unter ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Widerstand

          • Ludwigshafen – Widerstand
            Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 20.01.2021, gegen 17 Uhr, wurde ein lautstarker Streit in einem Mehrparteienhaus in der Georg-Büchner-Straße gemeldet. Vor Ort konnte eine 72-Jährige angetroffen werden, die angab, es sei zu einem Streit zwischen ihr und ihrem 38-jährigen Bekannten gekommen. Dieser sei bereits weggegangen. Der 38-Jährige konnte kurz darauf in einem Park in der Nähe des ... Mehr lesen»

          • Mannheim – B36 – Unfall mit 3 beteiligten Fahrzeugen – Nachtrag

          • Mannheim –  B36 – Unfall mit 3 beteiligten Fahrzeugen – Nachtrag
            Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Nach einem Unfall mit mehreren Beteiligten auf der B36 ist die Vollsperrung aufgehoben. Der Verkehr wird während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten einspurig über den Standstreifen geleitet. INSERATzieptnie.de»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X