Worms – Autorenwettbewerb der Nibelungen-Festspiele – Fünf Nominierte ziehen in die nächste Runde ein

        Worms/Metropolregion Rhein-Neckar. Bis zum 1. Oktober 2020 waren Nachwuchs-Autoren und Dramatiker im Rahmen des Autorenwettbewerbs der Nibelungen-Festspiele aufgerufen, ihre Gedanken zum Thema „Staatsräson“ auf Papier zu bringen. Aus 43 Einsendungen hatte das Jurorenteam um Autor und Schirmherr Feridun Zaimoglu die herausfordernde Aufgabe, fünf Nominierte zu bestimmen, die in die nächste Phase des Wettbewerbs einziehen. Darunter ist ein Autoren-Duo aus der Metropolregion Rhein-Neckar vertreten, das unter dem Pseudonym „Kim Gattl“ antritt. Ebenso über eine Nominierung freuen dürfen sich vier weitere Autorinnen und Autoren aus Deutschland: Lukas Pohlmann aus Dresden, Norhild Reinicke aus Hamburg, Marcus Peter Tesch aus Berlin und Judith Zykan aus Jena.

        Bereits zum vierten Mal wurde der Autorenwettbewerb unter der Intendanz von Nico Hofmann von den Nibelungen-Festspielen ausgeschrieben. Dieses Mal waren junge Schreibende aufgefordert, sich mit dem Thema „Staatsräson“ zu befassen. Zur Bewerbung waren sowohl eine Ideenskizze als auch eine ausgearbeitete Szene gefragt, anhand derer eine kritische und zugleich zeitgenössische Auseinandersetzung mit dem Nibelungenstoff zu erkennen ist. Insgesamt nahmen 43 Nachwuchs-Autorinnen und Autoren aus Deutschland und Österreich an dem Wettbewerb teil. Hiervon wählte die Jury nun ihre fünf Favoriten aus, die sich aufgrund ihrer Sprache und kreativen Ideen besonders hervorgehoben haben.

        Entwicklungsgespräch mit der Jury

        Bevor die fünf Nominierten ihre Werke im Sommer 2021 vorlegen, erhalten sie die Möglichkeit in einem Entwicklungsgespräch mit der Jury in Einzelgesprächen über ihre Werke zu diskutieren.
        Die fünfköpfige prominent besetzte Fachjury setzt sich neben Feridun Zaimoglu aus dem Dramaturg und Künstlerischem Leiter der Nibelungen-Festspiele Thomas Laue, dem freien Theater- und Literaturkritiker Jürgen Berger, der Lektorin und Co-Verlagsleiterin der Sparte „Theater & Audio“ beim S. Fischer Verlag Bettina Walther sowie dem Schauspielintendanten des Nationaltheater Mannheims Christian Holtzhauer zusammen. Das für ursprünglich im Januar anberaumte Entwicklungsgespräch soll nun im Frühjahr stattfinden – in der Hoffnung auf die Möglichkeit einer persönlichen Begegnung, um dem jungen Nachwuchs eine bestmögliche Plattform zum Austausch zu bieten. Im Anschluss sind die Autorinnen und Autoren aufgefordert ihre Entwürfe weiterzuentwickeln. Die überarbeiteten und finalisierten Stücke werden in 2021 in einer öffentlichen Lesung dem Publikum präsentiert.

        Preisverleihung

        Der Gewinnerbeitrag wird bei der Preisverleihung von der Jury ausgewählt, die Preisträgerin oder der Preisträger erhält einen Hauptpreis von 10.000,- Euro. Auch das Publikum darf in der öffentlichen Lesung am Tag der Preisverleihung einen Beitrag küren, der Publikumspreis ist mit 2.000,- Euro dotiert.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Sparkasse Vorderpfalz

        • NEWS AUS WORMS

          >> Alle Meldungen aus Worms


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Heidelberg – Fußgänger an Zebrastreifen von Auto erfasst

          • Heidelberg – Fußgänger an Zebrastreifen von Auto erfasst
            Heidelberg/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Montag gegen 17:00 Uhr erfasste eine 55-jährige Fahrerin eines VW mit Ihrem Fahrzeug einen 32-jährigen Fußgänger, als dieser im Neuenheimer Feld einen Fußgängerüberweg überqueren wollte. Die Autofahrerin erkannte den Mann zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Durch den Zusammenstoß wurde der 32-Jährige leicht verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ... Mehr lesen»

          • Mannheim-Neuostheim – Jugendliche flüchten vor Corona-Kontrolle und lassen zwei hochwertige Mountainbikes zurück – Polizei sucht mögliche Geschädigte

          • Mannheim-Neuostheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. In Neuostheim sind am frühen Montagnachmittag drei Jugendliche vor einer Corona-Kontrolle durch die Polizei geflüchtet. Eine Polizeistreife des Polizeipostens Flughafen/Neuostheim bemerkte kurz vor 15 Uhr drei Jugendliche, die in dichtem Abstand und ohne Mund-Nasen-Bedeckung auf einer Parkbank am Spielplatz auf dem Rudi-Baerwind-Platz beieinandersaßen. Zudem hielten sie offensichtlich einen Joint in den Händen. Beim ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Die frühesten Formen des Glücksspiels im alten Ägypten

          • Ludwigshafen – Die frühesten Formen des Glücksspiels im alten Ägypten
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – Das Glücksspiel ist eine der ältesten Aktivitäten der Welt. Die Geschichte des Glücksspiels lässt sich bis ins alte Griechenland, das alte China und das alte Ägypten zurückverfolgen. Dies sind wichtige Zivilisationen, die von Archäologen ausgiebig erforscht wurden. Das Vorhandensein von Glücksspiel-Artefakten in jeder von ihnen zeigt, dass der Akt ziemlich ... Mehr lesen»

          • Landau – Coronavirus: Fallzahlen im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau

          • Landau – Coronavirus: Fallzahlen im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau
            Landau / südliche Weinstraße / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATzieptnie.de Nach aktuellem Stand (26.01.2021, 11:20 Uhr) haben sich seit der gestrigen Meldung 20 weitere Fälle des Coronavirus (COVID-19) im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau bestätigt. Insgesamt wurden 3.098 Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Südliche Weinstraße an das Landesuntersuchungsamt übermittelt. 2.387 Personen sind gesundet*. Insgesamt sind ... Mehr lesen»

          • Speyer – Unbekannte beschädigen Baustellenabsperrung – Polizei sucht Zeugen

          • Speyer – Unbekannte beschädigen Baustellenabsperrung – Polizei sucht Zeugen
            Speyer/Metropolregion Rhein-Neckar. Zu einer Sachbeschädigung an Baustellenabsperrmaterial kam es am Montagabend zwischen 17:50 – 20:00 Uhr in der Geibstraße. Dort konnten mehrere beschädigte Lichtkegel einer Baustellenabsperrung auf der Fahrbahn liegend festgestellt werden, die von einer Absperrung zur Salierbrückenauffahrt stammen dürften. Der entstandene Schaden liegt bei ca. 300EUR. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu möglichen ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – VIDEO NACHTRAG – Unfall Speyerer Straße – K6 zwischen Oggersheim und Mutterstadt Einmündung Maudach

          • Ludwigshafen – VIDEO NACHTRAG – Unfall Speyerer Straße – K6 zwischen Oggersheim und Mutterstadt Einmündung Maudach
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Am Montagabend, 25.01.2021 gegen 18:30 Uhr kam es an der Einmündung Maudach, Speyerer Straße – K6 / Breite Straße, zu einem Verkehrsunfall. Eine 23-jährige Autofahrerin soll die Vorfahrt einer 30-jährigen Autofahrerin missachtet haben, so dass es zum Zusammenstoß kam. INSERATzieptnie.de Die 30-Jährige hingegen soll mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren sein. ... Mehr lesen»

          • Mannheim – Sturm der Trump-Anhänger in das Kapitol ruft internationale Empörung aus

          • Mannheim – Sturm der Trump-Anhänger in das Kapitol ruft internationale Empörung aus
            Image by David Mark from PixabayMannheim / Metropolregion Rhein-Neckar – Die ganze Welt zeigt sich überrascht über die chaotischen Szenen aus Washington, die in den letzten Tagen auf den Fernsehsendern in der ganzen Welt übertragen wurden. Die Staats und Regierungschefs der Welt drücken ihre Besorgnis und ihre Bestürzung aus. Selbst der britische Premierminister Boris Johnson, ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X