Weinheim – Weinheimer Feuerwehr begrüßt das neue Jahr einsatzfrei

        Weinheim / Metropolregion Rhein-Neckar.
        Die Weinheimer Feuerwehr verzeichnet seit Jahren erstmals keine Einsätze an Silvester und Neujahr. Trotzdem war die Wehr an Silvester und Neujahr aktiv, um den Feuerwehren in Kroatien zu helfen.

          Weinheim an der Bergstraße. [RM] Am Morgen des 1. Januar zog der stellvertretende Feuerwehrkommandant und in der Neujahrsnacht Einsatzleiter vom Dienst Volker Jäger Bilanz. „Keine Einsätze, keine Menschen, die gerettet werden mussten und eine ruhige Silvesterfeier im Kreise der Familie, so entspannt konnten unsere Einsatzkräfte schon lange nicht mehr ins neue Jahr starten“, so Jäger. Ganz anderes sah das im vergangenen Jahr aus. Da mussten die Weinheimer Feuerwehrabteilungen an Silvester insgesamt zu sechs Einsätzen und zum Jahreswechsel selbst zu 5 Einsätzen ausrücken. Wenn es auch an Silvester 2019 noch zu ein paar nicht klassischen Feuerwerkseinsätzen kam, so waren die 5 Einsätze ab 0 Uhr 2020 alle auf den Abbrand von Feuerwerkskörpern zurückzuführen. In den letzten Jahren hatte die Weinheimer Feuerwehr meistens mit Kleinbränden, wie zum Beispiel Mülltonnenbrände und Heckenbrände, ab dem Verkaufsbeginn über den Jahreswechsel bis ein paar Tage danach zu tun. Das von Bund und Länder beschlossene Verkaufsverbot von Feuerwerk, mit dem Ziel an Silvester Unfälle und Brände zu verhindern, um die durch Corona bereits mehr belasteten Einsatz- und Rettungskräfte zu entlasten, hat aus Sicht der Weinheimer Feuerwehr zumindest in Weinheim seinen Zweck erfüllt.

          An Silvester und Neujahr hatte die Feuerwehr dennoch etwas zu tun. Brandmeister Michael Tilger hatte ein Hilferuf des Landesfeuerwehrverbands Baden-Württemberg von den Feuerwehren aus Kroatien anlässlich des schweren Erdbebens entdeckt, der auch kurze Zeit später an die Feuerwehren des Landkreises durch den Kreisfeuerwehrverband mit der Bitte um Unterstützung verteilt wurde.

          Kroatien wurde von einem schweren Erdbeben der Stärke 6,4 mit inzwischen 38 Nachbeben getroffen. Wie aus dem Hilfeersuchen zu entnehmen war, hatte das Beben besonders die Region Sisak, Petrinja und Glina getroffen. Dabei so das Schreiben weiter sei die Altstadt der Stadt Petrinja mit circa 25.000 Einwohnern großflächig zerstört worden. Auch das Bezirkskrankenhaus in Sisak, in dem auch beatmete Covid-Patienten behandelt werden, sei schwer beschädigt worden und musste komplett geräumt werden. Von den Schäden sind natürlich auch die Feuerwehren, Feuerwehrhäuser und die Feuerwehrangehörigen in diesem Katastrophengebiet selbst betroffen. Im Schadensgebiet sind die Feuerwehren aus ganz Kroatien, Kräfte aus Ungarn und das Militär im Einsatz.

          Damit die örtlichen Feuerwehren wieder ihren Dienst aufnehmen können, unterstützt der Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg das Hilfeersuchen des kroatischen Feuerwehrverbands. Der Kroatische Feuerwehrverband und das Kroatische Roten Kreuz benötigen vor allem Einsatzkleidung, Schutzkleidung, Feuerwehrstiefel, Feuerwehrhandschuhe, Helme, Schläuche, Pumpen, Einsatzgerätschaften. Aber auch Lebensmittelpakete (Mehl, Zucker, Nudeln, Konserven), Hygienepakete (Handseife, Haarshampoo, Zahnpasta, Zahnbürste, Trockentücher, Toilettenpapier) werden gebraucht. Aber auch für das Krankenhauspersonal benötigt man dort dringend persönliche Schutzausrüstung und auch warme Jacken und / oder Winterkleidung für Erwachsene und Kinder.

          Wie schwer es ist Hilfe in extremen Situationen zu leisten wissen die Frauen und Männer der Weinheimer Feuerwehr aus ihrem Tagesgeschäft, dies dann aber noch zu versuchen ohne das geeignete Material, Gerät und Schutzausrüstung zur Verfügung steht ist fast unmöglich. Daher waren sich die Weinheimer Feuerwehr schnell einig, das Hilfeersuchen zu unterstützen und sich an der vom Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg organisierten und dem Kreisfeuerwehrverband Rhein-Neckar unterstützten Hilfsaktion zu beteiligen.

          Durch verschiedene Prüfvorschriften müssen Feuerwehreinsatzjacken regelmäßig ausgesondert werden, die für den Brandeinsatz nicht mehr zur Verfügung stehen. Hier werden immer ein paar aufgehoben, die dann zu speziellen Arbeitseinsätzen wie zum Beispiel für die Christbaum-Sammelaktion genutzt werden können, um die für den Brandeinsatz vorgesehene Einsatzkleidung zu schonen, bis Sie dann endgültig ausgemustert und weggeworfen werden kann. Michael Tilger, der für die Einsatzkleidung mit verantwortlich ist und die Weinheimer Feuerwehrkleiderkammer verwaltet, richtet die Arbeitsjacken gemeinsam mit dem stellvertretenden Feuerwehrkommandant Ralf Mittelbach, der diese dann zur Feuerwehr nach Sandhausen brachte. Dort wurde vom Kreisfeuerwehrverband Rhein-Neckar kurzfristig eine Sammelstelle eingerichtet. Der stellvertretende Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands Silvio Schädel nahm das Weinheimer Material entgegen und brachte es mit den weiteren Hilfsgütern aus dem Landkreis am Mittag nach Bad Krozingen. Von dort sollen die Gegenstände und Güter mit einem Hilfstransport spätestens am Samstagmorgen nach Kroatien gebracht werden.

          Foto Feuerwehr Weinheim: / Text: Ralf Mittelbach

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Congressforum Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


          • NEWS AUS DEM RHEIN-NECKAR-KREIS

            >> Alle Meldungen aus dem Rhein-Neckar-Kreis


          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Ludwigshafen – Studie zur Arbeitszufriedenheit in der Pflege – Pflegekräfte bemängeln Überlastung und fordern Verbesserung der Arbeitsbedingungen

            • Ludwigshafen – Studie zur Arbeitszufriedenheit in der Pflege – Pflegekräfte bemängeln Überlastung und fordern Verbesserung der Arbeitsbedingungen
              Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – Anlässlich des morgigen Tags der Pflege, stellte die Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen eine Studie zur Arbeitszufriedenheit in der Pflege vor. Hochschulpräsident Dr. Peter Mudra, Stephanie Wulff vom Hauptamt Pflegeberufe in Schleswig-Holstein und Referentin für berufliche Pflege sowie die durchführende Studienleiterin Andrea Kuhn, Pflegewissenschaftlerin von der Hochschule für Wirtschaft ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – Rohrbach – Unbekannter beschädigt Mercedes Benz und flüchtet – Polizei sucht Zeugen

            • Heidelberg-Rohrbach/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte im Burnhofweg einen Mercedes Benz GLK und entfernte sich dann von der Unfallstelle ohne den Unfall zu melden. Der Besitzer hatte den Mercedes war am Freitagabend gegen 18.30 Uhr am Straßenrand in Höhe des Anwesens Hausnummer 13 abgestellt. Am Montag stellte er gegen 12.30 Uhr eine in einer Länge ... Mehr lesen»

            • Lambrecht – Mitarbeitende motivieren und gemeinsam Ziele erreichen – Online-Seminar der Pfalzakademie

            • Lambrecht – Mitarbeitende motivieren und gemeinsam Ziele erreichen – Online-Seminar der Pfalzakademie
              Lambrecht / Metropolregion Rhein-Neckar. Ein Online-Seminar zu „Mitarbeitende motivieren und gemeinsam Ziele erreichen“ veranstaltet die Pfalzakademie Lambrecht am Dienstag, 15. Juni, von 9.30 bis 12.30 Uhr mit dem Coach und Teamentwickler Christoph Langel von Campus-EW. Von der Führungskraft einer betrieblichen Einheit wird erwartet, dass sie gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Ziele umsetzt und gleichzeitig ... Mehr lesen»

            • Mannheim – Marco Schuster geht seinen nächsten Schritt in die 2. Bundesliga

            • Mannheim/Metropolregion Rhein-Nerckar. Marco Schuster wird den SV Waldhof Mannheim 07 am Saisonende verlassen. Der 25-jährige Mittelfeldspieler schließt sich dem Zweitligisten SC Paderborn an. Nachdem der gebürtige Röglinger bereits im vergangenen Sommer mehrere Angebote aus der 2. Bundesliga erhielt, war es dem SVW dieses Mal nicht möglich, trotz großer Bemühungen, Marco Schuster zu halten. Seit 2017 ... Mehr lesen»

            • Heidelberg-Bergheim – 74-jährige Frau wird Opfer trickreicher Diebe – Polizei sucht Zeugen

            • Heidelberg-Bergheim – 74-jährige Frau wird Opfer trickreicher Diebe – Polizei sucht Zeugen
              Heidelberg-Bergheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Eine 74-jährige Frau im Stadtteil Bergheim wurde am Montagvormittag Opfer von Trickdieben. Gegen 10.30 Uhr klingelte ein unbekannter Mann an der Wohnungstür der Seniorin im Czernyring. Unter dem Vorwand, dass es im Haus einen Wasserrohrbruch gäbe und auch die Feuerwehr bereits verständigt sei, verschaffte er sich Zutritt zu den Wohnräumen der Frau. Diese ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – Versuchter Einbruch in Kiosk- Zeugen gesucht

            • Ludwigshafen – Versuchter Einbruch in Kiosk- Zeugen gesucht
              Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am frühen Dienstagmorgen, gegen 01:00 Uhr, versuchte ein unbekannter Täter in einen Kiosk in den Mundenheimer Straße einzubrechen. Der Täter habe versucht eine Scheibe des Kiosks einzuschlagen. Die Scheibe wurde hierdurch beschädigt. Der Täter sei dann Richtung Wittelsbachstraße geflüchtet. Eine aufmerksame Zeugin konnte den Vorfall beobachten und verständigte die Polizei. Trotz einer sofortigen ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – Jugendlicher schießt mit Schreckschusspistole

            • Ludwigshafen – Jugendlicher schießt mit Schreckschusspistole
              Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Montagmorgen(10.05.2021), gegen 07:45 Uhr, werden der Polizei Ludwigshafen zwei Jugendliche gemeldet, welche in der Wattstraße mit einer Pistole in die Luft schießen würden. Die zwei Jugendlichen flüchteten, als die Polizei vor Ort eintraf. Der 14-Jährige und der 15-Jährige konnten nach einer Verfolgung zu Fuß festgehalten und kontrolliert werden. Der 14-Jährige zog bei ... Mehr lesen»

            • Neustadt/Weinstraße – Drogen im Straßenverkehr – Unsichere Fahrweise führt zur Kontrolle

            • Neustadt/Weinstraße – Drogen im Straßenverkehr – Unsichere Fahrweise führt zur Kontrolle
              Neustadt/Weinstraße/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 11.05.2021 gegen 02:30 Uhr bemerkte eine Streife der Polizei Neustadt in der Villenstraße in Neustadt einen Autofahrer, der besonders langsam und in Schlangenlinien fuhr. Bei der Kontrolle konnten drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Kokain. Der Führerschein des 29-jährigen Mannes wurde einbehalten und ihm wurde eine Blutprobe entnommen.»

            • Speyer – Gewinnspielbetrug mal anders

            • Speyer – Gewinnspielbetrug mal anders
              Speyer/Metropolregion Rhein-Neckar. Unter der Angabe NICHT bei einem Gewinnspiel gewonnen zu haben, kontaktierte am Montag um 17:30 Uhr ein unbekannter Mann einen 56-Jährigen aus Speyer. Der Betrüger am Telefon behauptete, dass der 56-Jährige nur gegen eine Zahlung von 58 EUR weiterhin an dem Gewinnspiel teilnehmen könne. Der Speyerer ließ sich nicht darauf ein und beendete ... Mehr lesen»

            • Landau – Große Freude über ein kleines Dromedar im Zoo Landau in der Pfalz

            • Landau – Große Freude über ein kleines Dromedar im Zoo Landau in der Pfalz
              Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Das Team des Zoo Landau in der Pfalz ist sich bei jedem neuen Dromedarfohlen einig, und zwar, dass es das aktuell hübscheste Fohlen ist, das je im Zoo das Licht der Welt erblickte. Bei dem am 5. Mai geborenen kleinen Dromedarhengst spiegelt sich dies nun auch in der Namensgebung durch die Pfleger wider: ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X