Mannheim – Weihnachtsfreude zum Mitnehmen und Weitergeben! Katholische Kirchengemeinden bleiben erreich- und ansprechbar! Kirchen sind für das persönliche Gebet geöffnet

        Weihnachtswunder-Tüte. Foto: Barbara Heimes

        Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Auf Weihnachtsgottesdienste mit Gemeinde wird verzichtet, aber deswegen fällt das Christfest nicht aus. Ganz im Gegenteil: Es gibt so viele Angebote, wie selten. Denn verschlossen sind die meisten Kirchen nicht, sie stehen zum persönlichen Gebet offen und die Seelsorgenden sind weiter – auch telefonisch – erreichbar. Eine Übersicht wann und wie Ansprechpartner in den einzelnen Gemeinden kontaktiert werden können gibt es unter www.kathma.de/erreichbar.

        Aber nicht nur die pastoralen Mitarbeitenden in den Mannheimer Kirchengemeinden sind in diesen Tagen aufgerufen, insbesondere für Einsame und Kranke da zu sein. Der Katholische Stadtdekan Karl Jung wendete sich heute in seinem Weihnachtsbrief auch mit einer Bitte an alle Ehrenamtlichen und Gemeindemitglieder: „Seien Sie bitte aufmerksam und achtsam, um selbst zur Weihnachtsbotschaft zu werden: durch einen Anruf, eine Weihnachtskarte, eine Aufmerksamkeit oder ein Gebet.“

        Weihnachtsfreude zum Mitnehmen

        Eine Form der Aufmerksamkeit der Gemeinden gegenüber allen Gläubigen besteht aktuell auch darin, diejenigen, die nicht oder nicht ausschließlich Online-Angebote an den Weihnachtstagen nutzen wollen, mit einer Fülle an weihnachtlichen „Care-Paketchen“ für die ganz persönliche Feier zuhause zu versorgen. Tütenweise spirituelle Impulse und Anregungen für das Weihnachtsfest daheim, stehen daher jetzt in vielen Kirchen bereit.

        Allein in den Kirchengemeinden Mannheim Nord, Johannes XXIII. und Südwest wurden weit über 6000 Tüten mit den klingenden Namen „Weihnachten ToGo“, „WeihnachtswunderTüte“ und „Weihnachten all-in“ für Heiligabend gepackt. Die meisten katholischen Kirchengemeinden hatten sich dazu lange im Vorfeld Gedanken gemacht, da sie sich auf begrenzte Besucherzahlen in den Gottesdiensten eingerichtet hatten. Mit der Aussetzung der Präsenzgottesdienste wurden diese Alternativ-Angebote für die Feier daheim noch deutlich ausgebaut und es werden gerade weitere Tüten nachgepackt.

        Haus- oder Sofa-Gottesdienste

        Sowohl in den Weihnachtstüten, als auch online sind zahlreiche Vorlagen für Hausgottesdienste verfügbar. Diese sind auf der Webseite www.weihnachtsgottesdienste-mannheim.de/zu-hause wie auch auf www.kathma.de zu finden. Neben klassischen Vorlagen findet sich darunter auch eine Vorlage im Baukastensystem der Katholischen Hochschulgemeinde Mannheim unter dem Titel „WZF. – Weihnachten Zuhause feiern“. Egal also alleine, mit der engsten Familie, nur mit dem Lieblingsmenschen, im Wohnzimmer, auf dem Sofa oder in einer Videokonferenz gefeiert wird: Ideen für Weihnachtsgottesdienst der besonderen Art gibt es jedenfalls ausreichend. „Feiern Sie diese bitte zu Hause! Beten Sie, singen Sie, lesen Sie die Heilige Schrift! Denn das kann jetzt unsere Antwort auf Gottes Zuwendung sein, die sich ganz konkret in dem Kind in der Krippe zeigt“, betont Dekan Karl Jung.

        TV- und Web-Formate

        Wer den Gottesdienst zuhause nicht selbst halten, sondern lieber einfach Mitfeiern will, für den sind die TV- und Web-Gottesdienst konzipiert. Beides ist aus Mannheimer Kirchen verfügbar, bei RNF als Feiern der Evangelischen und Katholischen Kirche (www.rnf.de/gottesdienst) . Für das gesamte Erzbistum Freiburg in Form einer Krippenfeier via Live-Stream aus der katholischen Jugendkirche SAMUEL (www.ebfr.de/krippenfeier). Weitere Live-Streams kommen aus der Kirchengemeinde Mannheim Maria Magdalena am 24. Dezember um 17 Uhr mit Pfarrer Daniel Kunz und Gemeindereferentin Barbara Kraus (https://youtu.be/h4sSi-z_3Cg) und an allen Sonn- und Feiertagen bis einschließlich 10. Januar aus der Kirchengemeinde Mannheim Süd (https://youtube.com/playlist?list=PLzO-CiF_YGo0_RarhHuP41SjhQe2qh0l6). Dort wurde auch ein Corona-konformes Krippenspiel aufgenommen mit Hirte, Engel und König im „Homeoffice“ (www.kath-ma-sued).

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Sparkasse Vorderpfalz

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X