Metropolregion Rhein-Neckar – BARMER-Ersatzkasse: Corona-Hotline für alle Bundesbürger: Wichtige Infos zur Impfung gegen Covid-19


        Mainz/ Metropolregion Rhein-Neckar(BARMER Rheinland-Pfalz/Saarland)– In Kürze werden die ersten Corona-Impfungen in Deutschland starten. Vor diesem Hintergrund erweitert die BARMER ihre seit Januar bestehende Corona-Hotline. Anrufende können ab sofort alle zentralen Informationen zur Immunisierung und dem verfügbaren Impfstoff bei den Medizinexperten der BARMER-Hotline erfragen. „Rund um die Corona-Impfung gibt es einen massiven Informationsbedarf. Dabei geht es nicht nur darum, wer wann und wo geimpft wird, sondern auch wie sicher die Impfung ist oder wer die Kosten übernimmt. Unsere Fachleute verfügen über die relevanten Informationen, die auf dem aktuellen medizinischen Stand der Forschung basieren“, sagt Dunja Kleis, Landesgeschäftsführerin der BARMER in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Die kostenlose Hotline stehe uneingeschränkt allen Bundesbürgern rund um die Uhr zur Verfügung unter 0800 84 84 111.

        Impfskepsis noch groß

        Eine Hotline mit Impfschwerpunkt sei sehr wichtig, weil laut repräsentativer BARMER-Umfrage vom November viele Bürger einer Impfung skeptisch gegenüberstünden. Demnach käme für 22 Prozent der Befragten eine Corona-Impfung nicht in Frage (Rheinland-Pfalz: 17 Prozent). Dabei hätten Zweifel an der Sicherheit der Impfstoffe (68 Prozent), die Furcht vor Nebenwirkungen (60 Prozent) und Zweifel an der Wirksamkeit (52 Prozent) die größten Hürden dargestellt. Kleis sagt: „Unsere Hotline soll einen Beitrag dazu leisten, offene Fragen zu klären und mögliche Sorgen bezüglich der Impfung auszuräumen.“

        Über 30.000 Anrufe auf Corona-Hotline

        Die Corona-Hotline der BARMER sei Ende Januar als erste bundesweite Anlaufstelle für alle Bürger an den Start gegangen. Seitdem hätten die Experten medizinische Fragen von über 30.000 Anrufenden beantwortet. „Die Corona-Hotline der BARMER wird zwar um den Impf-Aspekt erweitert. Die Versicherten erhalten selbstverständlich auch weiterhin Informationen zu allen anderen Aspekten der Pandemie“, sagt Kleis. Dabei könne es zum Beispiel um Hygienemaßnahmen, rechtliche Fragen und Krankheitsverläufe gehen.

        Alle Infos zur Impfumfrage unter: www.barmer.de/p016180.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Sparkasse Vorderpfalz


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Mannheim-Innenstadt – Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Personen und erheblichem Sachschaden

          • Mannheim-Innenstadt/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Zwei Schwerverletzte und erheblicher Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochabend auf der Kurt-Schumacher-Brücke zwischen Ludwigshafen und Mannheim. Ein 24-jähriger Mann war gegen 20.20 Uhr mit seinem Ford Mustang auf der B 44 in Richtung Mannheim unterwegs. Am Ende der Kurt-Schumacher-Brücke fuhr er aus bislang unbekannter Ursache einem voranfahrenden 54-jährigen Volvo-Fahrer hinten ... Mehr lesen»

          • Speyer – Online-Schülertage des Bistums Speyer starten am kommenden Montag – Video-Gesprächsangebote vom 25. Januar bis 4. Februar

          • Speyer – Online-Schülertage des Bistums Speyer starten am kommenden Montag –  Video-Gesprächsangebote vom 25. Januar bis 4. Februar
            Speyer/Metropolregion Rhein-Neckar. Rund 170 Schülerinnen und Schüler werden an den digitalen Schülertagen des Bistums Speyer vom 25. Januar bis 4. Februar teilnehmen. Aufgrund der Pandemielage findet die Veranstaltung unter dem Motto „Meine Diözese“ ausschließlich online statt. Per Videogespräch haben die Oberschülerinnen und –schüler die Chance, mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus ganz unterschiedlichen kirchlichen Arbeitsbereichen der ... Mehr lesen»

          • Mannheim – B36 – Unfall mit 3 beteiligten Fahrzeugen – Zeugen gesucht! – Zweiter Nachtrag

          • Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Donnerstag kam es gegen 08:45 Uhr auf der B36 zu einem Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen, bei dem zwei Autos in Brand gerieten. Der vermeintliche Unfallverursacher soll sich ohne Anzuhalten von der Unfallörtlichkeit entfernt haben. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich unter ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Widerstand

          • Ludwigshafen – Widerstand
            Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 20.01.2021, gegen 17 Uhr, wurde ein lautstarker Streit in einem Mehrparteienhaus in der Georg-Büchner-Straße gemeldet. Vor Ort konnte eine 72-Jährige angetroffen werden, die angab, es sei zu einem Streit zwischen ihr und ihrem 38-jährigen Bekannten gekommen. Dieser sei bereits weggegangen. Der 38-Jährige konnte kurz darauf in einem Park in der Nähe des ... Mehr lesen»

          • Mannheim – B36 – Unfall mit 3 beteiligten Fahrzeugen – Nachtrag

          • Mannheim –  B36 – Unfall mit 3 beteiligten Fahrzeugen – Nachtrag
            Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Nach einem Unfall mit mehreren Beteiligten auf der B36 ist die Vollsperrung aufgehoben. Der Verkehr wird während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten einspurig über den Standstreifen geleitet. INSERATzieptnie.de»

          • Mannheim – B36 – Unfall mit 3 beteiligten Fahrzeugen

          • Mannheim – B36 – Unfall mit 3 beteiligten Fahrzeugen
            Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Donnerstag gegen 08:45 Uhr kam es auf der B36 in Fahrtrichtung Mannheim zwischen den Abfahrten MA-Rheinau und MA-Rheinau-Pfingstberg zu einem Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen. Ein beteiligtes Fahrzeug geriet hierbei in Brand. Derzeit ist die B36 ab der Abfahrt MA-Rheinau in Richtung Mannheim gesperrt. INSERATzieptnie.de»

          • Heidelberg – Fußgänger von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt – Zeugen gesucht

          • Heidelberg – Fußgänger von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt – Zeugen gesucht
            Heidelberg/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Mittwochabend gegen 19.30 Uhr überquerte ein 39-jähriger Fußgänger die Ringstraße in der Heidelberger Weststadt und wurde im dortigen Gleisbereich von einer in Richtung Süden fahrenden Straßenbahn erfasst. Der Mann wurde zu Boden geschleudert und hierbei im Bereich des Kopfes und der Schulter schwer verletzt. Der verständigte Rettungsdienst verbrachte den Verletzten in ein ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X