Mosbach – Wer erkennt die abgebildete Person oder kann weitere Hinweise geben?

        Mosbach – Buchen / Metropolregion Rhein-Neckar – Bereits im Oktober 2019 kaufte ein unbekannter junger Mann nach einem Kontakt über eine Internet-Plattform eine Schusswaffe von einem Waffensammler aus Bayern. Die Übergabe und Bezahlung der Waffe fand an einem vereinbarten Treffpunkt in Buchen statt. Der Käufer täuschte den Verkäufer mit gefälschten Personal- und Berechtigungsdokumenten, bezahlte den Kaufpreis und gelangte so in den Besitz der Waffe. Bei der Schusswaffe handelt es sich um eine Pistole des argentinischen Hersteller FMAP.
        Das Alter des unbekannten jungen Mannes wird auf etwa 25 bis 30 Jahre geschätzt. Er war schlank, groß und hatte helle Haare. Der unbekannte junge Mann war freundlich, wirkte gepflegt und sprach akzentfreies Deutsch. Er war mit einem neueren, hellen Auto mit MOS-Kennzeichen an den Treffpunkt gekommen.

          Der Unbekannte ist evtl. immer noch im Besitz der halbautomatischen Pistole FMAP.
          Wer erkennt die abgebildete Person oder kann weitere Hinweise geben?

          Polizeipräsidium Heilbronn
          Polizeiposten Hardheim
          Bürgermeister-Henn-Straße 10
          74736 Hardheim
          Tel.: 06281/9040 (24h-Erreichbarkeit)
          E-Mail: buchen.prev@polizei.bwl.de
          Oder jede andere Polizeidienststelle

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Partyservice Weber


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            NACH OBEN SCROLLEN
            X