Heidelberg – Stadtverwaltung Heidelberg schließt aufgrund der Corona-Pandemie von 21. Dezember bis 10. Januar – Notdienste nur für dringende und unaufschiebbare Angelegenheiten


        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die Stadtverwaltung Heidelberg schließt aufgrund der Corona-Pandemie ab Montag 21. Dezember 2020, bis 10. Januar 2021. Für dringende und unaufschiebbare Angelegenheiten sind Notdienste erreichbar. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sich nur noch mit derartigen Anliegen an die Verwaltung zu wenden. Kontaktdaten für Notfälle sind in Kürze online unter www.heidelberg.de zu finden. Weitere Infos gibt es telefonisch über die städtische Corona-Informationshotline 06221 321 8212 und beim Bürgerservice unter 06221 58-10580.

          Geschlossen sind in diesem Zeitraum auch die hochfrequentierten Publikumsbereiche des Bürger- und Ordnungsamtes wie alle Bürgerämter, die Kfz-Zulassungsstelle, die Führerscheinstelle und die Abteilung für Zuwanderungsrecht. Für unaufschiebbare Notfälle wird ein Notdienst eingerichtet. Hierfür sind die Bürgerämter unter der Telefonnummer 06221 58-47980, die Kfz-Zulassungsstelle unter 06221 58 43700, die Führerscheinstelle unter 06221 58 13444 und die Abteilung für Zuwanderungsrecht unter 06221 58 17520 erreichbar. Anrufe sind montags und freitags von 8 bis 12 Uhr und dienstags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr möglich.

          Bürgerinnen und Bürger werden zudem gebeten, sich auf digitalem oder postalischem Weg an die entsprechende Stelle zu wenden. E-Mail-Adressen und Postanschriften gibt es online unter www.heidelberg.de/buergeramt. Digitale Antragsformulare sind abrufbar unter www.heidelberg.de/formulare. Ab 11. Januar 2021 bietet die Stadt an, den Personalausweis oder Reisepass für 4,60 Euro per Fahrradkurier nach Hause zu liefern. In dringenden Fällen kann auch eine Zustellung innerhalb von 24 Stunden für 10 Euro zusätzlich erfolgen.

          Das Standesamt ist unter Telefon 06221 58-18501 notfalls zu erreichen von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und von Montag bis Donnerstag zwischen 14 und 16 Uhr.

          Die Stadtbücherei schließt ab Mittwoch, 16. Dezember 2020, bis voraussichtlich Montag, 11. Januar 2021. Auch das Literaturcafé und die Verbraucherberatung sind geschlossen, der Bücherbus fährt nicht. Alle Leihfristen sind bis Sonntag, 31. Januar 2021, verlängert. E-Books und Online-Medien gibt es durchgehend unter www.metropolbib.de. Ausweisverlängerungen und Neuanmeldungen sind telefonisch möglich: unter 06221 58 36100 ist die Bücherei montags bis freitags, 10 bis 16 Uhr, erreichbar oder per E-Mail an stadtbuecherei.information@heidelberg.de.

          Die städtischen Recyclinghöfe Kirchheim, Emmertsgrund, Handschuhsheim und Ziegelhausen schließen ab Montag, 21. Dezember 2020, bis Samstag, 9. Januar 2021. Der Recyclinghof Wieblingen, Mittelgewannweg 2a, ist für die Anlieferung in dringenden und unaufschiebbaren Angelegenheiten nur mit Voranmeldung geöffnet. Die Termine für die Abgabe können unter der zentralen Telefonnummer 06221 58-29999 montags bis freitags, 8 bis 13 Uhr, vereinbart werden.
          Das Büro des Bürgerbeauftragten Gustav Adolf Apfel ist ab Donnerstag, 17. Dezember, bis Donnerstag, 7. Januar 2021, geschlossen. Es besteht die Möglichkeit, unter 06221 58-10260 auf den Anrufbeantworter zu sprechen oder eine E-Mail an buergerbeauftragter@heidelberg.de zu senden. Ab Mittwoch, 13. Januar 2021, ist das Büro wieder regulär mittwochs von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 15 Uhr sowie donnerstags von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 17 Uhr erreichbar.

          Das Büro der kommunalen Behindertenbeauftragten Christina Reiß ist von Montag, 21. Dezember 2020, bis einschließlich Freitag, 8. Januar 2021, geschlossen. Eine Notbesetzung (Telefonnummer 06221 58-15500) nimmt dringende Anliegen entgegen.

          Die Musik- und Singschule bleibt von Mittwoch, 16. Dezember 2020, bis einschließlich Sonntag, 10. Januar 2021, geschlossen. Das Sekretariat ist ab Montag, 4. Januar 2020, wieder erreichbar.

          Das Kurpfälzische Museum bleibt geschlossen. Stattdessen geht die Museumsreise digital unter www.museum.heidelberg.de und auf den sozialen Medien bei Facebook und YouTube weiter.

          Das Stadtarchiv ist von Montag, 21. Dezember 2020, bis Sonntag, 10. Januar 2021, geschlossen. Anfragen werden weiterhin bearbeitet. Benutzerinnen und Benutzer werden gebeten, hierzu einen Benutzungsantrag auszufüllen (www.stadtarchiv.heidelberg.de/archivbenutzung).

          Die Geschäftsstelle des Interkulturellen Zentrums bietet ein digitales Kulturzentrum an. Lesungen, Gespräche, Ausstellungen und Auftritte können unter www.iz-heidelberg.de oder auf YouTube, Facebook und Twitter angeschaut werden. Von Montag, 21. Dezember 2020, bis Freitag, 8. Januar 2021, bleibt das IZ geschlossen.

          Die Friedrich-Ebert-Gedenkstätte bleibt geschlossen. Die Gedenkstätte kann digital erlebt werden. Ein Audioguide mit Fotos steht unter www.ebert-gedenkstaette.currit.net bereit. Die Texte können auf Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch angehört werden.

          Die Theaterkasse des Theaters und Orchesters Heidelberg ist von Mittwoch, 16. Dezember 2020, bis Sonntag, 10. Januar 2021, geschlossen. Bis Mittwoch, 23. Dezember 2020, und wieder ab Montag, 4. Januar 2021, ist die Theaterkasse per E-Mail an tickets@theater.heidelberg.de und telefonisch unter 06221 58-20000 montags bis freitags von 13 bis 18 Uhr erreichbar.

          Der Heidelberger Zoo und der Zoo-Shop sind geschlossen. Für Heiligabend, 24. Dezember 2020, dürfen sich Zoo-Freunde um 11 Uhr auf eine Online-Überraschung freuen: Zoodirektor Dr. Klaus Wünnemann liest neue Geschichten aus dem Zoo. Unter www.zoo-heidelberg.de/deinzoo und in den sozialen Medien auf YouTube und Facebook gibt es zudem tierische Videos und Fotos.

          Die Gesellschaft für Grund- und Hausbesitz mbH Heidelberg ist von Donnerstag, 24. Dezember 2020, bis Sonntag, 3. Januar 2021, geschlossen. In dieser Zeit können sich GGH-Mieterinnen und -Mieter in technischen Notfällen – beispielsweise ein Totalausfall der Heizung oder des Stroms oder ein Rohrbruch – an den Notdienst unter der Telefonnummer 06221 619086 wenden. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.ggh-heidelberg.de.

          Das Kundenzentrum der Stadtwerke Heidelberg in der Kurfürsten-Anlage 42-50 und der ENERGIEladen in der Hauptstraße 120 sind ab Mittwoch, 16. Dezember 2020, geschlossen. Anliegen können telefonisch geklärt werden. Unter 0800 5135132 ist das Kundenzentrum montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr erreichbar– außer vom 24. bis 27. Dezember sowie vom 31. Dezember bis 3. Januar. Mehr unter www.swhd.de.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Partyservice Weber


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            NACH OBEN SCROLLEN
            X