Mannheim – „Feldblume“ gewinnt Schaufensterwettbewerb

        Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Die „Feldblume“ in M4,4, Galeria Karstadt Kaufhof in P1 sowie das Shoppingcenter Q6 Q7 sind die Preisträger des Schaufensterwettbewerbs „Weihnachtszauber in Mannheim“. Für seine außergewöhnlich schöne Schaufensterdekoration wurde das Blumengeschäft von Hans-Jürgen Feld von der Fachjury mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Feld bekommt ein Preisgeld von 2.000 Euro. Hans-Jürgen Feld freut sich über die Auszeichnung: „Wenn die Seele sich in dem, was sie sieht, wohlfühlt und verweilen will, dann hat man das, was man erschaffen hat, transportiert“. Der zweite Platz mit 1.000 Euro Preisgeld ging an das Weihnachtsschaufenster von Galeria Karstadt Kaufhof am Paradeplatz. Der dritte Platz mit 500 Euro erhielt Q6 Q7. Den mit 500 Euro dotierten Publikumspreis, bei dem Kundinnen und Kunden ihr Lieblingsschaufenster auswählen durften, bekam „Oxfam“ in N2,9.

        Der Schaufensterwettbewerb in den Mannheimer Quadraten wurde in diesem Jahr erstmals durchgeführt, um das Sortiment und die Vielfalt des Einkaufsstandortes noch interessanter zu präsentieren und besonders in den Abendstunden die Gäste der Innenstadt mit liebevoll gestalteten Schaufenstern und tollen Lichteffekten zu locken. Der Wettbewerb wurde von der Mannheimer Wirtschaftsförderung entwickelt und in Kooperation mit der Werbegemeinschaft Mannheim City und dem Stadtmarketing Mannheim veranstaltet. Die Geldpreise im Gesamtwert von 4.000 Euro wurden von der Wirtschaftsförderung gestiftet. „Mit der Auslobung des Schaufensterwettbewerbs hat die Wirtschaftsförderung gemeinsam mit der City-Werbegemeinschaft und dem Stadtmarketing Mannheim einen tollen Anreiz für die Händlerinnen und Händler geschaffen, sich in besonderer Weise zu präsentieren. Auch wenn die feierliche Preisübergabe pandemiebedingt nicht wie geplant stattfinden kann, gratuliere ich allen Gewinnerinnen und Gewinnern ganz herzlich“, resümiert Wirtschaftsbürgermeister Michael Grötsch.

        22 Geschäfte rund um die Planken haben teilgenommen und ihre Schaufenster mit viel Liebe und Kreativität dekoriert. Erkennungszeichen aller teilnehmenden Geschäfte war der rote Würfel mit dem Logo „Weihnachtszauber in Mannheim“, der von den Schülerinnen und Schülern des zweiten Lehrjahres der Fachrichtung „Gestalter für visuelles Marketing“ an der Heinrich-Lanz-Schule entworfen und hergestellt wurde. Eine Fachjury hat die Schaufenster begutachtet und die Gewinner ermittelt. Als Jury-Mitglieder haben sich engagiert: Christine Igel, Event & Promotion, Andreas Hilgenstock, Engelhorn, Eva-Maria Eilermann, Heinrich-Lanz-Schule, Swen Rubel, Handelsverband Nordbaden, Michael Hollfelder, Mannheimer Morgen, Karmen Strahonja, Stadtmarketing Mannheim, Frank Noreiks, City-Werbegemeinschaft sowie Christiane Ram, Wirtschaftsförderung Mannheim.

        Jury-Mitglied Eva-Maria Eilermann von der Heinrich-Lanz-Schule fasst die Bewertungskriterien zusammen: „Das Schaufenster gilt als Visitenkarte eines Geschäfts und lädt zum Herantreten und Einkaufen ein. Die fachlichen Aspekte der Dekoration und Wirkung, wie beispielsweise ein zauberhafter Eindruck, die Integration des eigenen Sortiments in die Atmosphäre und die Beleuchtungstechnik standen im Vordergrund unserer Bewertung. Die Schülerinnen und Schüler haben im Vorfeld des Wettbewerbs Ideen zur Umsetzung eines Schaufensters entwickelt und den Händlern Entwürfe zur Verfügung gestellt. Sehr dankbar waren die Azubis, dass sie die Ergebnisse im Rahmen einer Exkursion begutachten durften“.

        Neben den drei Preisen der Fachjury war auch ein Publikumspreis ausgeschrieben. Kundinnen und Kunden waren dazu eingeladen, sich aktiv an dem Schaufensterwettbewerb zu beteiligen und ihr Lieblingsschaufenster auszuwählen. Als Anreiz für das Publikum wurden bei den teilnehmenden Geschäften und bei den Jury-Mitgliedern Gutscheine und Sachpreise eingeworben, die anschließend verlost wurden. Diese Preise gehen nun nach L8 und N2, nach Ludwigshafen, Edenkoben, Viernheim und Neulußheim bis ins bayerische Tiefenbach in der Oberpfalz und nach Berlin. Alle Gewinnerinnen und Gewinner werden benachrichtigt.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          NACH OBEN SCROLLEN
          X