Südliche Weinstraße – Erste Reaktion zu neuen Bund-Länder-Beschlüssen: OB Hirsch, Landrat Seefeldt und Landrat Brechtel sehen Notwendigkeit für verschärfte Regelungen

        Südliche Weinstraße/Landau/Landkreis Germersheim
        Erste Reaktion zu neuen Bund-Länder-Beschlüssen: OB Hirsch, Landrat Seefeldt und Landrat Brechtel sehen Notwendigkeit für verschärfte Regelungen, fordern aber langfristige Perspektiven – „Können nicht von Lockdown zu Lockdown gehen“

        Bund und Länder haben heute einen „harten Lockdown“ noch vor Weihnachten beschlossen. Ab Mittwoch, 16. Dezember, gelten bundesweit neue, verschärfte Regelungen, um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern. U.a. müssen alle Geschäfte, die nicht den täglichen Bedarf decken, schließen, Schul- und Kita-Kinder sollen nach Möglichkeit zu Hause betreut werden und an Silvester sowie Neujahr gelten ein Versammlungs- sowie ein Feuerwerksverbot. Private Treffen sind weiterhin auf fünf Personen aus zwei Haushalten beschränkt. An den Weihnachtsfeiertagen sind Treffen mit vier über den eigenen Hausstand hinausgehenden Personen aus dem engsten Familienkreis erlaubt. Kinder bis 14 Jahre werden in beiden Fällen nicht mitgezählt.

        In einer ersten Reaktion zeigen Oberbürgermeister Thomas Hirsch (Stadt Landau), Landrat Dietmar Seefeldt (Landkreis Südliche Weinstraße) und Landrat Dr. Fritz Brechtel (Landkreis Germersheim) Verständnis für die geplanten Maßnahmen, bringen in einem Appell an Bund und Länder aber auch ihre Sorgen zum Ausdruck: „Aufgrund der stark steigenden Fallzahlen sehen auch wir die Notwendigkeit für einen harten Lockdown, fordern gleichzeitig aber auch, dass die Zeit genutzt wird, um zu planen, wie es danach weitergehen soll.“

        Die drei Verwaltungschefs sind sich einig: „Wir setzen große Hoffnungen in die Corona-Impfung, die wir aktuell am gemeinsamen, südpfälzischen Impfzentrum in Wörth vorbereiten. Bis alle Menschen in Deutschland, die das wollen, auch tatsächlich geimpft wurden, wird es jedoch dauern. Wir können aber nicht von Lockdown zu Lockdown gehen. Deswegen brauchen wir Perspektiven für die Familien, für die Schulen, für Kultur und für Freizeiteinrichtungen.“

        Aktuelle Informationen zum Corona-Virus erteilen Stadt und Landkreise auf ihren Internetseiten www.landau.de; www.suedliche-weinstrasse.de und www.kreis-germersheim.de. Für Rheinland-Pfalz finden sich wichtige Zahlen, Daten und Fakten zudem auf www.corona-rlp.de. Wer die neuen Bund-Länder-Regelungen im Detail nachlesen möchte, findet den Link direkt auf der Startseite von www.bundesregierung.de.

        Quelle: Landkreise Germersheim und Südliche Weinstraße und der Stadt Landau in der Pfalz.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          NACH OBEN SCROLLEN
          X