Ludwigshafen – Falschfahrer auf der #B44 bei Rheingönheim konnte durch Rettungswagen gestoppt werden


        Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar (ots)

        Am Samstagnachmittag, den 05.12.2020 gegen 15:45 Uhr kam es durch einen Falschfahrer auf der B44 zu einer Verkehrsgefährdung. Hierbei befuhr ein 90 – Jähriger aus Limburgerhof mit seinem Auto die Hauptstraße zwischen Limburgerhof und Ludwigshafen/Rheingönheim. An der Gabelung zur B44 nahm er fälschlicherweise die linke Abfahrt, wodurch er entgegen der Fahrtrichtung auf die B44 auffuhr. Dort befuhr er für ungefähr 550m die B44 in entgegengesetzter Fahrtrichtung, bis er durch ein Fahrzeug des Rettungsdienstes, welches dem 90 – Jährigen entgegenfuhr gestoppt werden konnte. Veretzt wurde glücklicherweise niemand. Bei dem 90 – jährigen Fahrer des Autos konnten keine Anhaltspunkte für Alkohol oder eine Medikamenteneinnahme festgestellt werden. Den 90 – Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Beethovenstraße 36, 67061 Ludwigshafen, 0621/963-2122, piludwigshafen1@polizei.rlp.de, in Verbindung zu setzen.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          NACH OBEN SCROLLEN
          X