Mannheim – 50.000 Euro mehr für IFFMH-Jubiläumsausgabe

        Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Der städtische Zuschuss für die 70. Jubiläumsausgabe des Internationalen Filmfestivals Mannheim-Heidelberg (IFFMH), die 2021 stattfindet, soll um 50.000 Euro gegenüber 2020 erhöht werden. Diese einmalige Zuschusserhöhung wurde heute im Kulturausschuss diskutiert und mehrheitlich zur Entscheidung an den Gemeinderat vorgeschlagen. Eine weitere Beratung dazu findet am 8. Dezember im Hauptausschuss statt, die finale Entscheidung trifft der Gemeinderat in seiner Sitzung am 15. Dezember. „Die Jubiläumsausgabe des Internationalen Filmfestivals im kommenden Jahr soll ein besonderes Highlight werden. Daher wäre die einmalige Zuschusserhöhung um 50.000 Euro ein klares Signal für die Zukunftssicherung dieser regionalen Kulturveranstaltung mit internationaler Strahlkraft“, begründet Kulturbürgermeister Michael Grötsch den Vorschlag.

        In diesem Jahr fand das IFFMH Corona-bedingt ausschließlich online vom 12. bis 22. November statt. Die internationalen Filmbeiträge verzeichneten insgesamt über 14.000 Zuschauerinnen und Zuschauer. Festival-Direktor Dr. Sascha Keilholz zeigte sich „überaus positiv überrascht, eine derartige Reichweite angesichts der diesjährigen Rahmenbedingungen zu erlangen“. Für das kommende 70-jährige Bestehen hofft Keilholz, ein Festival in Kinos organisieren zu können. Als Termin ist der 11. bis 21. November 2021 geplant. Die Stadt Heidelberg hat für die Jubiläumsausgabe eine einmalige Erhöhung des Zuschusses um 40.000 Euro in Aussicht gestellt. Somit würde Heidelberg 2021 einen Betrag von insgesamt 220.000 Euro übernehmen. Auch mit dem Land Baden-Württemberg gibt es Gespräche über die Förderung des 70. Jubiläums mit einer zusätzlichen Summe. Von der Stadt Mannheim sollen dann insgesamt 586.600 Euro an das Festival fließen.

        Info: Das IFFMH ist ein traditionsreiches Festival, das vor allem neue Talente, Innovation sowie erzählerischen und ästhetischen Wagemut fördert. Die Geschichte des Festivals geht auf die 1952 erstmals durchgeführte „Kultur- und Dokumentarfilmwoche“ zurück. Aus dieser entstand ab 1961 die „Internationale Filmwoche Mannheim“, die ab 1991 in „Internationales Film Festival Mannheim“ umbenannt wurde. 1994 fand das Festival erstmalig in seiner jetzigen Form, als Filmfestival in den Städten Mannheim und Heidelberg, statt. Die Spezialisierung auf Entdeckungen und Newcomer und damit einhergehend die Förderung von jungen Filmkünstlerinnen und Filmkünstlern aus der ganzen Welt ist der Markenkern des Festivals.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Sparkasse Vorderpfalz

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X