Ludwigshafen – Eulen erhalten Bundesförderung Kartes fordert Unterstützung vom Land und langfristige Lösung für Ebert-Halle

        Ludwigshafen / Frankenthal / Rhein-Pfalz-Kreis

        Gute Nachricht in turbulenten Zeiten: Der Handball-Bundesligist Eulen Ludwigshafen erhält finanzielle Corona-Hilfen durch den Bund. Für die Monate April bis Dezember 2020 werden 80 Prozent der Ticketeinnahmen erstattet, die die Eulen im Vorjahreszeitraum hatten. Der Ticketverkauf ist eine der zentralen Einnahmen der Eulen und durch den Saisonabbruch, beschränkte Zuschauerzahlen sowie nun Geisterspiele stark betroffen. Bereits im Sommer hatte der Bundestag beschlossen, den Profisport zu unterstützen. Nach Klärung offener Fragen der operativen Umsetzung, konnten die Anträge nun gestellt und bearbeitet werden. „Ich bin sehr erleichtert, dass die Eulen diese existenzsichernde Förderung inzwischen bestätigt bekommen haben und in den nächsten Tagen erhalten werden“, sagt der Bundestagsabgeordnete Torbjörn Kartes, der mit Eulen-Geschäftsführerin Lisa Heßler seit Beginn der Pandemie im Austausch steht.

        Die Bundesförderung bezeichnet der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete als Lichtblick in insgesamt sehr schwierigen Zeiten. Er sieht die Landesregierung in der Pflicht: „Völlig unverständlich ist für mich, dass sich das Land noch immer nicht zu einer direkten oder indirekten Förderung durchgerungen hat. Die Eulen sind ein Aushängeschild in Rheinland-Pfalz, das nicht gerade reich an Spitzensport-Vereinen ist. Andere Handballvereine, mit denen die Eulen in direkter Ligakonkurrenz stehen, haben von ihren jeweiligen Bundesländern zusätzliche Hilfen erhalten“, betont Kartes. „Ich habe mich darum an Ministerpräsidentin Malu Dreyer gewendet und mich für eine Förderung der Eulen stark machen.“

        Kartes begrüßt es sehr, dass es doch noch gelungen ist, eine kurzfristige Lösung für die Spielstätte der Eulen zu finden: Die Friedrich-Ebert-Halle soll zu einem Corona-Impfzentrum werden, jedoch kann parallel im Dezember weiter gespielt werden. „Wichtig ist jetzt, dass es für das kommende Jahr eine langfristige Lösung gibt“, so Kartes. „Die Eulen brauchen jetzt Planungssicherheit, um sich auf den sportlichen Wettbewerb konzentrieren zu können.“

        Büro Torbjörn Kartes MdB

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Sparkasse Vorderpfalz

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X