Ludwigshafen – Gebrauchtfahrzeuge werden versteigert

        Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Der Bereich Straßenverkehr der Stadt Ludwigshafen am Rhein versteigert am Donnerstag, 26. November 2020, rund 25 gebrauchte Fahrzeuge. Interessierte können die Fahrzeuge an diesem Tag in der Zeit von 9 bis 13 Uhr auf dem Verwahrgelände in der Achtmorgenstraße 9 besichtigen. Die schriftliche Gebotsabgabe für die Versteigerung muss bis 13 Uhr erfolgen, nach 15 Uhr wird bekanntgegeben, wer der oder die jeweils Meistbietende war. Die Versteigerungsbedingungen hängen an Ort und Stelle aus. Es handelt sich um abgemeldete beziehungsweise nicht zum Verkehr zugelassene Fahrzeuge, die von der Stadtverwaltung aus dem öffentlichen Verkehrsraum entfernt wurden. Für die Fahrzeuge liegen in der Regel keine Fahrzeugpapiere und Schlüssel vor, Probefahrten sind nicht möglich.

        Der Gebrauchszustand der Fahrzeuge ist unbekannt, es wird für diese weder Garantie noch Gewährleistung übernommen. Die Abgabe von Geboten verpflichtet die Bieter*innen zur Abnahme sowie zur Barzahlung am Tag der Versteigerung. Die Stadtverwaltung weist ausdrücklich darauf hin, dass eine Nachverhandlung nicht möglich ist. Die Fahrzeuge sind innerhalb von drei Tagen von den Verwahrgeländen abzuholen. Die Stadtverwaltung erinnert daran, dass die Besucher*innen der Versteigerung die allgemeinen Corona-Schutzmaßnahmen einzuhalten haben. Dazu gehören unter anderem das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auf dem Gelände, auf dem nicht mehr als zehn Personen gleichzeitig zugelassen werden.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Sparkasse Vorderpfalz

        • NEWS AUS LUDWIGSHAFEN

          >> Alle Meldungen aus Ludwigshafen


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Südliche Weinstraße – Coronavirus: Fallzahlen im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau – Leider zehn weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19

          • Südliche Weinstraße – Coronavirus: Fallzahlen im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau – Leider zehn weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19
            Südliche Weinstraße / Landau / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATzieptnie.de Nach aktuellem Stand (22.01.2021, 10:50 Uhr) haben sich seit der gestrigen Meldung 35 weitere Fälle des Coronavirus (COVID-19) im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau bestätigt. Insgesamt wurden 2.999 Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Südliche Weinstraße an das Landesuntersuchungsamt übermittelt. 2.280 Personen sind gesundet*. Leider müssen ... Mehr lesen»

          • Landkreis Germersheim – Aktuelle Fallzahlen Coronavirus

          • Landkreis Germersheim / Metropolregion Rhein-Neckar. Coronavirus – Fallzahlen im Landkreis Germersheim Aktuell gibt es im Landkreis Germersheim 327 bestätigte positive Fälle, die Gesamtzahl beläuft sich auf 2957 Infizierte seit Beginn der Pandemie (+12). Stand 22. Januar 2021 INSERATzieptnie.de»

          • Ludwigshafen – Ausrüstung mit FFP2-Masken verwaltungsweit gestartet

          • Ludwigshafen – Ausrüstung mit FFP2-Masken verwaltungsweit gestartet
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Kitas: Noch mehr Sicherheit für Erzieher*innen und Eltern – FFP2-Masken und wöchentliche Tests für Erzieher*innen Die Stadt Ludwigshafen hat ihre Strategie im Rahmen der Pandemie-Bekämpfung ausgebaut: Aktuell werden weitere Mitarbeiter*innen mit Außenkontakt Zug um Zug mit FFP2-Masken ausgerüstet. “Wir stehen als Arbeitgeberin in einer hohen Verantwortung den Mitarbeiter*innen gegenüber, aber ebenso ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – CDU: Weiterhin verordneter Regelbetrieb in den Kitas – Kitas in Ludwigshafen am Limit

          • Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Die CDU Ludwigshafen kritisiert fehlenden Handlungspielraum der Kitas im verordneten Regelbetrieb – Chance verpasst Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in städtischen Kitas und den Einrichtungen der freien Träger sind betroffen vom weiterhin verordneten Regelbetrieb in den Ludwigshafener Kitas – trotz im Bund-Länder-Treffen am Sonntag gegenteilig gefasstem Beschluss. Ein Übergang zu einer sogenannten „Notbetreuung“ ... Mehr lesen»

          • Bad Dürkheim – NACHTRAG: 3 Leichen in brennendem Auto aufgefunden – Obduktionsergebnis liegt vor

          • Bad Dürkheim – NACHTRAG: 3 Leichen in brennendem Auto aufgefunden – Obduktionsergebnis liegt vor
            Bad Dürkheim / Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar. Die am Dienstagabend, 19.01.2021, verstorbenen drei Personen wurden heute in der Rechtsmedizin in Mainz obduziert. Hinweise auf Gewalteinwirkungen ergaben sich nicht. Todesursächlich dürfte höchstwahrscheinlich bei allen drei Personen eine Kohlenmonoxid-Vergiftung in Folge des Brandes gewesen sein. INSERATzieptnie.de Ein von der Staatsanwaltschaft Frankenthal beauftragter Brandsachverständiger konnte einen technischen Defekt ... Mehr lesen»

          • Schwetzingen – Renitenter Supermarktkunde – Zahlungsverweigerung führt zu vorläufiger Festnahme eines 32-Jährigen

          • Schwetzingen – Renitenter Supermarktkunde – Zahlungsverweigerung führt zu vorläufiger Festnahme eines 32-Jährigen
            Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. In einem Einkaufsmarkt in der Carl-Theodor-Straße nahm sich ein 32-jähriger Mann am Donnerstagmittag gegen 12.30 Uhr eine Flasche Whiskey sowie ein Sodagetränk aus der Auslage und konsumierte die Getränke ohne sie vorher an der Kasse bezahlt zu haben. Seine Absicht, den Kaufpreis der Ware mit einem Identitätsdokument anstatt bar alternativ elektronisch zu begleichen, ... Mehr lesen»

          • Schriesheim – Steinlawine auf Straße gerutscht

          • Schriesheim – Steinlawine auf Straße gerutscht
            Schriesheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am frühen Freitagmorgen gegen 03:30 Uhr löste sich in Höhe des “Talhofs” an einem Hang eine kleinere Steinlawine, rutsche auf die Talstraße und versperrte die Fahrbahn in Richtung Schriesheim. Nachdem die Feuerwehr Schriesheim sowie die Straßenmeisterei die Örtlichkeit begutachteten und die Gefahr durch weitere Steinschläge nicht ausgeschlossen werden konnte, musste die Talstraße über ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X