Ludwigshafen – BASF bringt weihnachtliche Stimmung nach Hause

        Für die virtuelle Veranstaltung “Weihnachtsmarkt@home” hat das Team des BASF Weinkellers ein attraktives Weinpaket zusammengestellt, das ab sofort nach Hause bestellt werden kann.
        Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.
        Virtuelles Event mit guten Weinen, leckerem Essen und abwechslungsreicher Unterhaltung
        Attraktives Weinpaket mit ausgewählten Tropfen
        Digitaler Adventskalender mit hilfreichen Tipps zur Vorbereitung
        Weihnachtliche Vorfreude – diesmal etwas anders: Unter dem Motto „Weihnachtsmarkt@home“ bietet BASF am Freitag, den 18. Dezember 2020, ab 19 Uhr ein virtuelles Event mit guten Tropfen und Glühwein, leckerem Essen, das live zubereitet wird, sowie abwechslungsreicher Unterhaltung an. Aniliner, Nachbarn und Freunde der BASF können so, auch unter Einhaltung aller Abstandsregeln, einen gemütlichen Abend in vorweihnachtlicher Atmosphäre verbringen. Hierfür hat das Team des BASF Weinkellers ein attraktives Weinpaket zum Preis von 29,40 Euro (inklusive Versandkosten) zusammengestellt, das ab sofort nach Hause bestellt werden kann. Aber nicht nur die Weinliebhaber kommen auf ihre Kosten: Neben der Weinprobe erwartet die Teilnehmer die Zubereitung eines kulinarischen Highlights – passend zur Winterszeit. Die Teilnahme am virtuellen Weihnachtsmarkt der BASF steht allen Interessierten offen und ist auch ohne Kauf eines Weinpakets möglich.

        „Unser „Kellereifest@home“ im September hat riesigen Anklang gefunden hat und auch unsere virtuellen Weinproben und Kochkurse werden gut angenommen. Für uns war es also naheliegend, dass wir auch den Weihnachtsmarkt, auf den sich viele freuen und der ein fester Bestandteil der Vorweihnachtszeit ist, nach Hause bringen. Wir probieren leckere Weine, kochen gemeinsam und haben Spaß zusammen“, so Bernhard Wolff, Leiter des BASF Weinkellers.

        Auf dem Programm: Wein, Kulinarik, Musik und Quiz

        Geplant ist ein abwechslungsreiches Programm: Weihnachtslieder, Comedy-Einlagen sowie ein Weihnachtsmarktquiz sorgen für Unterhaltung. Die Moderatoren Kathrin Lucas und Bernhard Wolff vom BASF Weinkeller sowie Sven Feldmann, Küchendirektor der BASF Gastronomie, geben interessante Einblicke rund um die Themen Genuss und Weihnachten. Zu Gast sind unter anderem auch Michael Heinz, Standortleiter Ludwigshafen und Mitglied des Vorstands der BASF SE, und Werksleiter Dr. Uwe Liebelt. „Schwierige Zeiten erfordern kreative Ideen. Mit dem virtuellen Event haben wir eine Möglichkeit gefunden, trotz Abstandhalten ein Gemeinschaftserlebnis für Aniliner, Nachbarn und Freunde der BASF zu schaffen und uns gemeinsam auf Weihnachten einzustimmen“, so Heinz. Als kleinen weihnachtlichen Gruß gibt es noch eine Süßigkeit, die neben Glühwein auf keinem Weihnachtsmarkt fehlen darf, als Geschenk und Überraschung zum Weinpaket dazu.

        Um das Warten zu verkürzen, veröffentlicht die BASF Gastronomie in einem digitalen Adventskalender ab 1. Dezember Tipps zur Vorbereitung auf das Event, aber auch für das Weihnachtsfest an sich. Die Türchen werden über die Social Media Kanäle bei Facebook und Instagram (@basfweinkeller) und auf der Webseite (www.weinkeller.basf.de) geöffnet.

        Einfache Einwahl über die Website des BASF Weinkellers

        Interessierte können ab sofort auf www.weinkeller.basf.de Weinpakete bestellen. Ein Weinpaket kostet 29,40 Euro inklusive 8,20 Euro Versandkosten und wird direkt nach Hause geliefert. Auf der Website gibt es auch Informationen für Selbstabholer im Weinfachgeschäft in der Anilinstraße 14 in Ludwigshafen.

        Ebenfalls dort zu finden ist eine Einkaufsliste, mit der sich die Teilnehmer im Vorfeld auf den kulinarischen Teil der Veranstaltung vorbereiten können.

        Die Teilnahme am virtuellen Event selbst erfolgt ebenfalls über die Website des BASF Weinkellers. Ganz einfach am 18. Dezember auf dem Computer, Laptop, Tablet oder Smartphone www.weinkeller.basf.de aufrufen und auf die Schaltfläche „Weihnachtsmarkt@home“ klicken. Für die Einwahl ist lediglich ein Internetzugang nötig.
        Quelle BASF

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Sparkasse Vorderpfalz

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X