Germersheim – Straßenbaumaßnahmen 2020 – zwei Projekte verschoben

        Germersheim/Kreis Germersheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Zwei der drei für das Jahr 2020 vorgesehenen Straßenbaumaßnahmen, die einen deutlichen Posten im aktuellen Kreishaushalt ausmachen, mussten auf das Jahr 2021 bzw. 2022 verschoben werden. Das berichtete Landrat Dr. Fritz Brechtel im Ausschuss für Wirtschaft und Verkehr und erläuterte, „dass die Entscheidungen aus nachvollziehbaren Gründen gemeinsam mit den Beteiligten getroffen wurden: die Bauzeit und die damit verbundenen Einschränkungen für den Verkehr so gering wie möglich halten und eine intensive Planung unter Berücksichtigung aller Faktoren.“Auf das Jahr 2022 verschoben wird der Ausbau der Germersheimer Straße in der Ortsdurchfahrt von Lingenfeld (K 31). Da der Ausbau der Fahrbahn als Gemeinschaftsmaßnahme zusammen mit Arbeiten der Ortgemeinde Lingenfeld, dem Wasserzweckverband und der Stadtwerke Germersheim durchgeführt werden soll, ist eine umfangreiche technische Planung notwendig. Die Durchführung wird daher auf das Jahr 2022 verschoben.

        Die Kreisverwaltung geht nach aktueller Schätzung von einem Kreisanteil für den Fahrbahnausbau in Höhe von rund 425.000 Euro aus. Der Landeszuschuss beträgt ca. 247.000 Euro, sodass letztlich 133.000 Euro beim Kreis verbleiben. Im nächsten Jahr soll nun der Umbau des Knotenpunktes K 10/L 540 bei Jockgrim umgesetzt werden. Der für dieses Jahr vorgesehene, dauerhafte Umbau der bisher provisorisch angelegten abknickenden Vorfahrt wird verschoben, um den Ausbau ohne Winterunterbrechung durchführen zu können. Das hat der Landesbetrieb Mobilität zusammen mit der beauftragten Baufirma entschieden. Baubeginn ist nun im Frühjahr 2021. „Mit dieser Verschiebung soll eine unnötige Verlängerung der baubedingten Verkehrseinschränkungen vermieden werden. Für die Verkehrsteilnehmer ist das sicherlich die bessere Variante“, so Landrat Brechtel. Geplant ist eine Bauzeit von ca. drei Monaten. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 700.000 Euro.

        Auf den Landkreis entfällt etwa ein Drittel der Kosten (ca. 225.000 Euro). Nach Abzug des Landeszuschuss beläuft sich die beim Kreis verbleibende Summe auf ca. 80.000 Euro. Etwa 450.000 Euro hat der Kreis in den Ausbau der Kreisstraße 15, Teilstück zwischen der B 9 bis zur K 16, investiert. Beim Kreis verbleiben nach Abzug des Landeszuschusses noch knapp 160.000 Euro. Auf rund 2,5 km Länge wurde dieser Streckenabschnitt saniert. „Es ist uns wichtig, dass wir regelmäßig an der Sanierung unserer Kreisstraßen dranbleiben. Dabei ist aber auch die Art und Weise der Umsetzung wichtig, weshalb Verschiebungen unter Umständen mehr Sinn machen als krampfhaftes Umsetzen einer Maßnahme“, so Landrat Dr. Brechtel im Anschluss an die Sitzung des Ausschusses „Wirtschaft und Verkehr“ am Donnerstag, 19. November, in der die Mitglieder über den Sachstand informiert wurden.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS STADT & KREIS GERMERSHEIM

          >> Alle Meldungen aus Stadt & Kreis Germersheim


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Heidelberg – „Build your own Heidelberger Weihnachtsmarkt!“

          • Heidelberg – „Build your own Heidelberger Weihnachtsmarkt!“
            Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – In Heidelberg wird in der Vorweihnachtszeit Zusammenhalt gezeigt, Unterstützung gegeben und Solidarität gelebt. INSERATANITA HAUCK So auch bei der Aktion „Build your own Heidelberger Weihnachtsmarkt“ der Heidelberg Marketing GmbH. Denn: Wer vermisst ihn nicht, den traumhaften Weihnachtsmarkt und den Duft von gebrannten Mandeln und Glühwein, der die Gassen und Plätze ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Einstellung des Spielbetriebes am Theater und Orchester Heidelberg bis einschließlich 14. Januar 2021

          • Heidelberg – Einstellung des Spielbetriebes am Theater und Orchester Heidelberg bis einschließlich 14. Januar 2021
            Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Das Theater und Orchester Heidelberg stellt seinen Spielbetrieb bis einschließlich 14.Januar 2021 ein. Der Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner und die Theaterleitung folgen mit dieser Entscheidung der Schließung der baden-württembergischen Staatstheater. Diese haben auf gemeinsamen Beschluss mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Ihren Spielbetrieb für die nächsten zwei ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – 25 Jahre Karlstorbahnhof! Richtig gefeiert wird erst nächstes Jahr

          • Heidelberg – 25 Jahre Karlstorbahnhof! Richtig gefeiert wird erst nächstes Jahr
            Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Der Karlstorbahnhof wird am 07. Dezember 25 Jahre jung. Der zwanzigste Geburtstag wurde vor fünf Jahren mit zwanzig besonderen Veranstaltungen im Jubiläumsmonat Dezember gefeiert, für dieses Jahr waren 25 Highlights vorgesehen. Dann kam die große Absagewelle, ein improvisiertes Programm auf der Sommerbühne und schließlich der erneute Lockdown. Die Jubiläumsveranstaltungen werden ... Mehr lesen»

          • Edenkoben – Bei Einbruch in Maikammer Geld gestohlen

          • Edenkoben – Bei Einbruch in Maikammer Geld gestohlen
            Edenkoben/Maikammer/Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) INSERATANITA HAUCK Über ein Fenster sind unbekannte Täter am 27.11.2020 zwischen 13:00 und 18:45 Uhr in eine Wohnung in Maikammer in der Wiesenstraße eingebrochen. Hierbei konnte durch unbekannte Täter Bargeld erbeutet werden. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Edenkoben unter der Telefonnummer: 06323/955-0 oder per E-Mail: piedenkoben@polizei.rlp.de entgegen.»

          • Mannheim: Starker Ansturm auf Geschäfte am “Black Friday” in Mannheimer Innenstadt; lange Warteschlagen

          • Mannheim: Starker Ansturm auf Geschäfte am “Black Friday” in Mannheimer Innenstadt; lange Warteschlagen
            Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Starker Ansturm auf Geschäfte am “Black Friday” in Mannheimer Innenstadt; lange Warteschlagen; temporäre Geschäftsschließungen (ots) INSERATANITA HAUCK Mit einem Großaufgebot begegnete das Polizeipräsidium Mannheim dem Kundenansturm anlässlich des sogenannten “Black Friday” in der Mannheimer Innenstadt. Insbesondere mehrere Bekleidungsgeschäfte und Fast-Food-Ketten in den Planken entwickelten sich bereits in den späten Nachmittagsstunden zu Hotspots, vor ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – FWG: Hundeplätze schnell anlegen!

          • Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATANITA HAUCK Die FWG-Stadtratsfraktion begrüßt den Vorschlag der CDU für die Einrichtung von Hundeauslaufplätzen ausdrücklich. Bereits in der Vergangenheit hatte sich Fraktionsvorsitzender Dr. Rainer Metz dafür eingesetzt. Die Pläne waren am Widerstand der CDU OB Dr. Eva Lohse und der großen Koalition von CDU und SPD gescheitert. Da die Pläne für ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – “Aktionstag Theater und Orchester” auf den Pfalzbau Bühnen

          • Ludwigshafen – “Aktionstag Theater und Orchester” auf den Pfalzbau Bühnen
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATANITA HAUCK Das Theater im Pfalzbau beteiligt sich am bundesweiten „Aktionstag Theater und Orchester“, der das Ziel hat, Theater, Opernhäuser, Orchester und Kultur trotz der Corona-bedingten Schließung der Einrichtungen sichtbar zu machen. So soll die Bedeutung der Kultur für unser Zusammenleben, für den Austausch und als öffentlicher Diskursraum einer demokratischen Gesellschaft ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X