Worms – Das neue Semester hat begonnen – nur keiner sieht‘s

        Leere Flure kennzeichnen das Leben an der Hochschule in Zeiten der Pandemie. Foto: Uwe Feuerbach

        Worms / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/Hochschule Worms) – Der Campus ist leer. Und das, obwohl sich zum Wintersemester 2020/21 mehr als 650 „Erstis“ für ein Studium an der Hochschule Worms entschieden haben. Erneut zeigt sich, dass sich die Bewerberzahl an der Hochschule auf einem hohen Niveau eingependelt hat. Die Corona Krise fordert weiterhin eine hohe Flexibilität. Die pandemiebedingten Einschränkungen haben auch im Wintersemester die Hochschulen zu einem ungünstigen Zeitpunkt erwischt, denn es trifft wieder die Erstsemester.

        Aber unvorbereitet war man an der Hochschule Worms nicht. So wurde mit einem guten Mix aus einer Präsenzbegrüßung für die Masterstudierenden Ende September und einer Onlinebegrüßung für die Bachelorstudierenden Ende Oktober ein Semesterstart organisiert, der niemanden allein gelassen hat.

        Mehraufwand, den alle mittragen

        Es lässt sich nicht von der Hand weisen, die Mehrfachbegrüßungen waren ein logistischer und zeitlicher Mehraufwand für alle Beteiligten. „Aber schon während der Organisation merkte ich die hohe Bereitschaft seitens aller Kolleginnen und Kollegen den Mehraufwand mitzutragen. Statt einer Erstsemesterbegrüßung fanden nun zwei Formate statt, entsprechend den Möglichkeiten, die uns in der Pandemie blieben. Es ist klar, was für ein wichtiger Moment der Einstieg ins Studium für die neuen Studierenden ist. Da ist es unsere Aufgabe, diesen etwas anderen Einstieg so gut wie möglich zu gestalten. Und das ist uns gelungen“, sagt Dorothea Hoppe-Dörwald, Sprecherin der Hochschule.

        Studentische Vertreter als Online-Lotsen

        Besonders die studentischen Vertreter haben mit ihrer Unterstützung dafür gesorgt, dass sich für die neuen Studierenden in den Chaträumen eine lockere Atmosphäre entwickeln konnte. Über den Onlinekontakt mit den Fachschaften werden die Neueinsteiger durch die ersten Wochen an der Hochschule gelotst. In den unterschiedlichen Chatgruppen besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Antworten zu finden.

        Das Team der Zentralen Studienberatung hat das umfassende Beratungs- und Informationsangebot so zusammengestellt, dass alle Services online abrufbar sind. Außerdem wurde das bestehende Programm um Onlineangebote erweitert. Und die Woche des Lernens, mit wichtigen Workshops zum Thema Lernen, die gerade für die Erstsemester hilfreich sind, fand parallel zum Semestereinstieg statt.

        Bei allem Unbehagen, das die Pandemie hervorruft, konnte jetzt auch auf Erfahrungen zurückgegriffen werden. Schließlich ist das Wintersemester nicht das erste Online-Semester, aber hoffentlich das Letzte.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS WORMS

          >> Alle Meldungen aus Worms


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Ludwigshafen – Wegen Corona-Lage: CDU verschiebt Nominierung

          • Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Die für den 28. November geplante CDU-Delegiertenkonferenz zur Nominierung eines Kandidaten für den Wahlkreis Ludwigshafen/Frankenthal bei der Bundestagswahl 2021 wird Corona-bedingt verschoben. Darauf haben sich die CDU-Kreisverbände Ludwigshafen, Frankenthal und Rhein-Pfalz-Kreis nach interner Abstimmung verständigt. Die drei Kreisvorstände hatten im Oktober einstimmig Torbjörn Kartes als Kandidaten nominiert. Am Samstag sollte er ... Mehr lesen»

          • Mannheim – 136 weitere Fälle einer Coronavirus-Infektion – Sechs weitere Todesfälle – Inzidenzzahl 256,6

          • Mannheim – 136 weitere Fälle einer Coronavirus-Infektion – Sechs weitere Todesfälle – Inzidenzzahl 256,6
            Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. 1. Aktuelle Fallzahlen – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle erhöht sich auf 4360/Sechs weitere Todesfälle in Mannheim INSERATANITA HAUCK Dem Gesundheitsamt wurden bis heute Nachmittag, 23.11.2020, 16 Uhr, 136 weitere Fälle einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion gemeldet. Die Zahl der bestätigten Fälle in Mannheim erhöht sich auf insgesamt 4360. Das Gesundheitsamt der Stadt Mannheim ... Mehr lesen»

          • Rhein-Pfalz-Kreis – Hundebesitzer meldet sich

          • Rhein-Pfalz-Kreis –  Hundebesitzer meldet sich
            Schifferstadt/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) INSERATANITA HAUCK Nach der Meldung der Polizeiinspektion Schifferstadt vom 22.11.2020 über einen Hund, der gebissen haben soll, meldete sich der gesuchte Hundehalter bei der Polizei. Er beschrieb den Vorfall etwas anders und gab an, dass sein Hund nicht gebissen hatte. Er wollte den Vorfall mit der Besitzerin des anderen Hundes klären, doch ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Eulen dürfen im eigenen Nest bleiben – Neueste Entwicklung in Sachen Heimspiele des Bundesligisten Eulen Ludwigshafen

          • Ludwigshafen –  Eulen dürfen im eigenen Nest bleiben – Neueste Entwicklung in Sachen Heimspiele des Bundesligisten Eulen Ludwigshafen
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar INSERATANITA HAUCK Erleichterung bei den Eulen Ludwigshafen. Der Bau- und Grundstücksausschuss der Stadt Ludwigshafen hat in seiner Sitzung am Montag entschieden, dass der Handball-Bundesligist nun doch mindestens seine drei Dezemberspiele in der Friedrich-Ebert-Halle austragen kann und darf. Das Impfzentrum nimmt seine Arbeit zunächst in den Vorräumen der Halle auf. Mitte letzter ... Mehr lesen»

          • Mainz – Seit gestern 966 Corona-Neuinfektionen in RLP

          • Mainz – Seit gestern 966 Corona-Neuinfektionen in RLP
            Mainz Seit gestern gibt es 966 Corona-Neuinfektionen in Rheinland-Pfalz, 14 weitere Menschen sind an oder mit dem Virus gestorben. Aktuelle Fallzahlen INSERATANITA HAUCK Quelle Landesregierung RLP Twitter»

          • Sinsheim: “Das macht doch jeder” – Einsicht bei Feiernden in Vereinsheim Fehlanzeige

          • Sinsheim: “Das macht doch jeder” – Einsicht bei Feiernden in Vereinsheim Fehlanzeige
            Sinsheim / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) INSERATANITA HAUCK “Das macht doch jeder”, schallte es uneinsichtig den Beamten des Polizeireviers Sinsheim entgegen, als sie sechs junge Männer im Alter zwischen 20 und 24 Jahren am frühen Sonntagmorgen in einem Vereinsheim im Stadtteil Rohrbach antrafen. Die Streife hatte kurz nach Mitternacht festgestellt, dass im Vereinsheim Licht brannte und ... Mehr lesen»

          • Landau – Coronavirus: Fallzahlen im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau

          • Landau – Coronavirus: Fallzahlen im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau
            Landau / südliche Weinstraße / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATANITA HAUCK Nach aktuellem Stand (23.11.2020, 12:30 Uhr) haben sich seit der letzten Meldung am Freitag, 20. November, 39 weitere Fälle des Coronavirus (COVID-19) im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau bestätigt. Insgesamt wurden 1.105 Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Südliche Weinstraße an das Landesuntersuchungsamt übermittelt. 768 ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X