Heidelberg – Stadt bleibt jung und wird internationaler! Bevölkerungsbericht 2019: Langfristiges Wachstum trotz aktuell rückläufiger Bevölkerungsentwicklung


        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Heidelberg ist im Jahr 2019 um 1.130 Menschen gewachsen. Die Einwohnerzahl bleibt damit im Vergleich zum Vorjahr auf konstant hohem Niveau (Plus von 0,7 Prozent). Insgesamt ist Heidelberg das Zuhause von 161.485 Menschen. Das belegen der Bevölkerungsbericht 2019 und Daten des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg. Seit 2010 wuchs die Stadt um 14.173 Menschen – ein Bevölkerungswachstum von 9,6 Prozent. Das entspricht der Größe einer Kleinstadt wie Dossenheim oder Schriesheim.

        „Bevölkerungswachstum ist nur möglich, wenn Wohnraum vorhanden ist. Stadt und Politik schaffen die Rahmenbedingungen für ein vielfältiges Angebot, etwa in der Bahnstadt und Südstadt sowie auf dem Hospital-Areal in Rohrbach. Die Konversionsflächen sind enorm wichtig, um die hohe Nachfrage nach Wohnungen zu bedienen und dabei vor allem bezahlbaren Wohnraum für untere und mittlere Einkommensgruppen zu entwickeln. Das haben Stadt und Politik in der Südstadt umgesetzt mit 70 Prozent bezahlbarem Wohnraum – ein bundesweit beachtetes Vorhaben. Außerdem ist auf dem Hospital-Gelände die Miete bei vielen Wohnungen künftig auf 30 Prozent des Nettoeinkommens begrenzt. Davon profitieren alle Altersgruppen – von Studierenden über Familien bis hin zu Senioren“, sagt Erster Bürgermeister Jürgen Odszuck.

        Der Bevölkerungsbericht belegt, dass Heidelberg weiter jung bleibt und immer internationaler wird: Ein Blick auf die Altersstruktur zeigt, dass 18- bis unter 30-Jährige die personenstärkste Einwohnergruppe bilden. Die fünf Nationen, aus denen 2019 die meisten ausländischen Bürgerinnen und Bürger stammen, sind Türkei, Italien, China, Polen und zum ersten Mal Indien. Mittlerweile sind weniger amerikanische Staatsbürger in Heidelberg vertreten. Sie gehören seit 2019 nicht mehr zu den fünf am häufigsten vertretenen Nationen. 40,5 Prozent der ausländischen Bevölkerung Heidelbergs kommen aus einem Land der Europäischen Union. Die Zahl der Heidelbergerinnen und Heidelberger, die von den Kontinenten Asien und Afrika stammen, hat sich jeweils in den vergangenen zehn Jahren mehr als verdoppelt.

        Bevölkerungspyramide in Heidelberg bildet einen Tannenbaum

        Das Durchschnittsalter in Heidelberg liegt bei 39,7 Jahren. Damit liegt es deutlich unter dem Durchschnittsalter in Baden-Württemberg von 43,6 Jahren. Das stärkste prozentuale Bevölkerungswachstum zeigt sich seit 2010 bei Kindern unter sechs Jahren sowie bei Senioren, die 75 Jahre und älter sind. Bildlich gesprochen gleicht die Altersstruktur der Heidelberger Bevölkerung einem Tannenbaum, während jene von ganz Deutschland der Zwiebelform ähnelt. Die Abbildungen ergeben sich aus der Bevölkerungspyramide, die die Einwohnerzahlen nach Alter staffelt.

        Die Siedlungsdichte bleibt auf gleichem Stand, bei 56 Personen pro bebautem Hektar. Alle Stadtteile können 2019 im Vergleich zu 2010 einen Einwohnerzuwachs verzeichnen. Das größte Wachstum verbucht die Bahnstadt. Fast 5.000 Menschen leben Ende 2019 in dem neuen Stadtteil. In der Südstadt steigt die Anzahl der Bürgerinnen und Bürger seit 2010 um 23,6 Prozent auf nun 5.009 Menschen. Handschuhsheim ist weiterhin der Stadtteil mit den meisten Bewohnerinnen und Bewohnern.

        Corona-bedingt weniger internationale Neuzugänge in erster Jahreshälfte 2020

        Ein erster Ausblick auf die Entwicklung in der ersten Jahreshälfte 2020 zeigt einen Rückgang von rund 2.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Erste Analysen lassen vermuten, dass unter anderem die Corona-bedingten Reisebeschränkungen ein Grund dafür sind. Diese wirken sich deutlich auf den internationalen Anteil der Heidelberger Bevölkerung aus. Vermutlich fehlen insbesondere die Zuzüge von ausländischen Studierenden und Arbeitskräften wie wissenschaftlichem Personal an Hochschulen und Institutionen. Ebenso ist auch die Zahl der gemeldeten Personen im Ankunftszentrum seit Januar 2020 zurückgegangen. Eine vollständige Einschätzung ist allerdings erst 2021 möglich.

        Über den Bevölkerungsbericht

        Der Bevölkerungsbericht enthält Fakten und Zahlen zur Entwicklung der Bevölkerung in Heidelberg des vergangenen Jahrzehnts. Die Stadtverwaltung veröffentlicht den Bericht einmal im Jahr. Als Basis dienen die Daten des Statistischen Landesamtes und das Einwohnermelderegister, das Analysen auch für einzelne Stadtteile ermöglicht. Schwerpunktthemen sind die Altersstruktur und die internationale Herkunft der Stadtbevölkerung.

        Der aktuelle Bevölkerungsbericht kann im Internet unter
        www.heidelberg.de/statistik > Publikationen eingesehen werden.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Sparkasse Vorderpfalz

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X