Metropolregion Rhein-Neckar – Noch mehr Hürden für Arbeiterkinder? Studium und Studienorientierung in Zeiten von Corona: ArbeiterKind.de lädt zu großer Online-Konferenz am 21. November 2020


        Metropolregion Rhein-Neckar – Am 21. November, von 10 bis 17 Uhr, richtet die gemeinnützige und spendenfinanzierte Organisation ArbeiterKind.de eine große Online-Konferenz über das Studieren in Corona-Zeiten aus. ArbeiterKind.de möchte der Frage nachgehen: Wie wirken sich die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie auf die Bildungsgerechtigkeit aus? Dazu sind mehrere Work-Sessions, eine Podiumsdiskussion und Gespräche mit Referent:innen und Praktiker:innen aus Schulen, Hochschulen und weiteren Bildungsinstitutionen, Studierenden sowie Engagierten aus der ArbeiterKind.de-Community geplant. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen sechs Work-Sessions zu verschiedenen Themen. Die Webseite gibt unter https://konferenz.arbeiterkind.de einen Überblick über Themen, Programm, Ablauf und Gäste. Teilnehmende können insgesamt drei Sessions besuchen. Folgende Fragestellungen werden dort bearbeitet:

        Schule und Studienorientierung:
        – Wie sieht der Alltag an unseren Schulen aus und wie läuft derzeit die Berufs- und Studienorientierung ab?
        Studium:
        – Was hat sich im Hinblick auf Studieneinstieg, Studienalltag und Studienfinanzierung durch Corona verändert?
        Engagement:
        – Wie wirken sich die pandemiebedingten Veränderungen auf das Engagement bei ArbeiterKind.de aus?

        Am Nachmittag werden für ein Podiumsgespräch erwartet:
        • Prof. Dr. Joybrato Mukherjee, Präsident der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) und Präsident des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD),
        • Anna Traus, Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Erziehungswissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg,
        • Tan Minh Ngyuyen, engagiert in der ArbeiterKind.de-Gruppe Bochum und
        • Katja Urbatsch, Gründerin und Geschäftsführerin von ArbeiterKind.de.
        Die Gäste diskutieren zu der Frage: „Noch mehr Hürden für Arbeiterkinder? Studienorientierung und Studium in Zeiten von Corona“. Moderiert wird die Veranstaltung von Alexander Thamm.

        Wann: am Samstag, 21. November, von 10-17 Uhr
        Wo: über Zoom; Anmeldung unter: https://konferenz.arbeiterkind.de
        Alle Interessierten – ob Studierende oder deren Eltern, Mitarbeitende in Bildungseinrichtungen, anderweitig Berufstätige, Journalist:innen und Medienschaffende, Engagierte u.v.m. – sind herzlich eingeladen, an der ArbeiterKind.de-Online-Konferenz teilzunehmen. Die Konferenz ist kostenfrei, Spenden werden gerne entgegengenommen.

        Bisherige Rückmeldungen von Studierenden und Studieninteressierten zeigen auf, dass der Unterstützungsbedarf Studieninteressierter in Zeiten sich verschärfender Bildungsungleichheit ist durch die Pandemie gestiegen. Es ist schwer, die richtigen Ansprechpersonen zu finden, die die drängenden Fragen zu Beginn eines Studiums beantworten können. Es fehlt der direkte Kontakt zu Kommiliton:innen, Fachberatungsstellen und Professor:innen. Während Kinder aus Akademikerhaushalten sich in der Regel besser zurechtfinden, kann der Einstieg für Kinder aus nicht-akademischen Elternhäusern eine große Hürde sein. Das Studium finanzieren, sich für ein Stipendium bewerben, eine Wohnung suchen, die ersten wissenschaftlichen Arbeiten bewältigen – in nicht-akademischen Familien können Kinder und Eltern häufig nicht auf Erfahrungswerte zurückgreifen. ArbeiterKind.de ist die größte bundesweite, gemeinnützige und spendenfinanzierte Organisation zur Unterstützung von Studierenden der ersten Generation und informiert seit 2008 Interessierte über Studieneinstieg, Finanzierungsmöglichkeiten, Studienwahl und -organisation. Dabei möchte ArbeiterKind.de gerade junge Menschen aus Familien ohne akademische Tradition den Zugang zu Hochschulen und Universitäten erleichtern. Die Organisation, deren Angebote alle kostenfrei sind und die von rund 6.000 Ehrenamtlichen in 80 Standorten deutschlandweit getragen wird, wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Deutschen Engagementpreis. Im Oktober 2018 erhielt Gründerin und Geschäftsführerin Katja Urbatsch das Bundesverdienstkreuz am Bande.

        Weitere Informationen:
        https://konferenz.arbeiterkind.de https://www.arbeiterkind.de

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER



        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Ludwigshafen – Wegen Corona-Lage: CDU verschiebt Nominierung

          • Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Die für den 28. November geplante CDU-Delegiertenkonferenz zur Nominierung eines Kandidaten für den Wahlkreis Ludwigshafen/Frankenthal bei der Bundestagswahl 2021 wird Corona-bedingt verschoben. Darauf haben sich die CDU-Kreisverbände Ludwigshafen, Frankenthal und Rhein-Pfalz-Kreis nach interner Abstimmung verständigt. Die drei Kreisvorstände hatten im Oktober einstimmig Torbjörn Kartes als Kandidaten nominiert. Am Samstag sollte er ... Mehr lesen»

          • Mannheim – 136 weitere Fälle einer Coronavirus-Infektion – Sechs weitere Todesfälle – Inzidenzzahl 256,6

          • Mannheim – 136 weitere Fälle einer Coronavirus-Infektion – Sechs weitere Todesfälle – Inzidenzzahl 256,6
            Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. 1. Aktuelle Fallzahlen – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle erhöht sich auf 4360/Sechs weitere Todesfälle in Mannheim INSERATANITA HAUCK Dem Gesundheitsamt wurden bis heute Nachmittag, 23.11.2020, 16 Uhr, 136 weitere Fälle einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion gemeldet. Die Zahl der bestätigten Fälle in Mannheim erhöht sich auf insgesamt 4360. Das Gesundheitsamt der Stadt Mannheim ... Mehr lesen»

          • Rhein-Pfalz-Kreis – Hundebesitzer meldet sich

          • Rhein-Pfalz-Kreis –  Hundebesitzer meldet sich
            Schifferstadt/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) INSERATANITA HAUCK Nach der Meldung der Polizeiinspektion Schifferstadt vom 22.11.2020 über einen Hund, der gebissen haben soll, meldete sich der gesuchte Hundehalter bei der Polizei. Er beschrieb den Vorfall etwas anders und gab an, dass sein Hund nicht gebissen hatte. Er wollte den Vorfall mit der Besitzerin des anderen Hundes klären, doch ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Eulen dürfen im eigenen Nest bleiben – Neueste Entwicklung in Sachen Heimspiele des Bundesligisten Eulen Ludwigshafen

          • Ludwigshafen –  Eulen dürfen im eigenen Nest bleiben – Neueste Entwicklung in Sachen Heimspiele des Bundesligisten Eulen Ludwigshafen
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar INSERATANITA HAUCK Erleichterung bei den Eulen Ludwigshafen. Der Bau- und Grundstücksausschuss der Stadt Ludwigshafen hat in seiner Sitzung am Montag entschieden, dass der Handball-Bundesligist nun doch mindestens seine drei Dezemberspiele in der Friedrich-Ebert-Halle austragen kann und darf. Das Impfzentrum nimmt seine Arbeit zunächst in den Vorräumen der Halle auf. Mitte letzter ... Mehr lesen»

          • Mainz – Seit gestern 966 Corona-Neuinfektionen in RLP

          • Mainz – Seit gestern 966 Corona-Neuinfektionen in RLP
            Mainz Seit gestern gibt es 966 Corona-Neuinfektionen in Rheinland-Pfalz, 14 weitere Menschen sind an oder mit dem Virus gestorben. Aktuelle Fallzahlen INSERATANITA HAUCK Quelle Landesregierung RLP Twitter»

          • Sinsheim: “Das macht doch jeder” – Einsicht bei Feiernden in Vereinsheim Fehlanzeige

          • Sinsheim: “Das macht doch jeder” – Einsicht bei Feiernden in Vereinsheim Fehlanzeige
            Sinsheim / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) INSERATANITA HAUCK “Das macht doch jeder”, schallte es uneinsichtig den Beamten des Polizeireviers Sinsheim entgegen, als sie sechs junge Männer im Alter zwischen 20 und 24 Jahren am frühen Sonntagmorgen in einem Vereinsheim im Stadtteil Rohrbach antrafen. Die Streife hatte kurz nach Mitternacht festgestellt, dass im Vereinsheim Licht brannte und ... Mehr lesen»

          • Landau – Coronavirus: Fallzahlen im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau

          • Landau – Coronavirus: Fallzahlen im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau
            Landau / südliche Weinstraße / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATANITA HAUCK Nach aktuellem Stand (23.11.2020, 12:30 Uhr) haben sich seit der letzten Meldung am Freitag, 20. November, 39 weitere Fälle des Coronavirus (COVID-19) im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau bestätigt. Insgesamt wurden 1.105 Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Südliche Weinstraße an das Landesuntersuchungsamt übermittelt. 768 ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X