Ludwigshafen – Fasnacht 20/21 kommt aus der Cloud


        Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.
        Unser Hashtag #fasnachtindercloud
        „Dieses Jahr ist so anders als sonst. Weil wir nicht zusammenkommen können, wollen wir den Fasnachtern unserer Stadt eine Plattform bieten und ein bisschen „Fasnacht in der Cloud“ feiern. Wir freuen uns auf Gäste im närrischen Wohnzimmer“, so beschreibt der Präsident des Großen Rates Christoph Heller die Lage zu kurz vor dem
        Datum, das normalerweise den Beginn der fünften Jahreszeit einläutet.

        Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie hatte der Große Rat der Ludwigshafener Karneval-Vereine bereits im Sommer entschieden, im kommenden Winter keine Fasnachtsveranstaltungen in Ludwigshafen zu feiern. Dem Dachverband der Ludwigshafener Fasnachter gehören zwölf Vereine an. Alle Präsidenten und Vorsitzenden der Mitgliedsvereine hatten sich Ende Mai gemeinsam und einstimmig mit dem Vorstand des Großen Rates zu diesem Schritt entschlossen.
        „Leider haben wir mit unserer damaligen Einschätzung der Situation richtig gelegen.In diesem Fall wäre ich gerne im Irrtum gewesen,“ so Heller. „Die Infektionslage ist mehr als kritisch. Wir bitten alle Fasnachter unserer Stadt, sich an die Regeln zu den Kontaktbeschränkungen zu halten. Keine Party in diesem Jahr, denn die Gesundheit
        aller steht auf dem Spiel. Der Auftakt der Kampagne wäre die Straßenfasnacht am 14.11.20 am Lichttor gewesen. Deswegen haben wir gemeinsam mit den Huddelschnuddlern einige große Banner in der Stadt aufgestellt. Wir grüßen alle
        Narren, aber nur mit Abstand und hoffen auf die Eröffnung 2021/22 im November 2021,“ beschreibt Heller die Überlegungen.
        Der Große Rat wird in den sozialen Netzwerken unter dem Motto „Fasnacht in der Cloud – Willkommen im närrischen Wohnzimmer“ eine Kampagne mit Videos, Bildern und einigem mehr aufsetzen. „Wir würden uns sehr freuen, wenn möglichst viele Bürger mitmachen. Jede Närrin und jeder Narr kann uns seinen Beitrag schicken. Egal ob Büttenvortrag aus der heimischen Küche, Spagat im Wohnzimmer oder Musik aus der Badewanne. Wir freuen uns über alles, was Spaß macht und jugendfrei ist“, sagt Großer Rat der Ludwigshafener Karneval-Vereine e. V. Christoph Heller, Präsident
        Heller mit einem Augenzwinkern.
        „Wir wollen sichtbar sein – gerade in dieser schweren Zeit. Unsere Aufgabe, den Menschen Frohsinn, Humor und Unterhaltung zu bieten, ist dieses Jahr wichtiger denn je.“, so Heller weiter.
        Besonders wichtig sei die Kinder- und Jugendarbeit in den Vereinen, die derzeit ebenso wie alles andere schwer umzusetzen sei. Diese Arbeit will der Große Rat durch eine Spendenaktion unterstützen. „Wir bitten alle, die es ermöglichen können,um eine kleine Spende. Am Aschermittwoch 2021 werden wir dann diese Spendengelder für Projekte in der Jugendarbeit unserer Vereine verteilen. Jeder Spender erhält als Dankeschön einen Pin von uns!“, so Christoph Heller zum Abschluss.
        Kontoverbindung für die Spenden-Aktion
        Großer Rat der Ludwigshafener Karneval-Vereine e. V.
        VR Bank Rhein-Neckar e. G. IBAN: DE18 6709 0000 0002 0135 84
        Sparkasse Vorderpfalz IBAN: DE71 5455 0010 0000 0113 38
        Spendenzweck: Kinder- und Jugend in der Fasnacht
        Einsendungen der Beiträge an vizepraesidentin@grosser-rat-lu.de.
        Facebook.com/grosserratlu, Instagram.com/grosserrat, www.grosser-rat-lu.de
        Bild MRN News Archiv
        Text Kraus

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Sparkasse Vorderpfalz

        • NEWS AUS LUDWIGSHAFEN

          >> Alle Meldungen aus Ludwigshafen


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Ludwigshafen – Stichwahl in der Nördlichen Innenstadt – Ergebnispräsentation im Internet bereits ab 18 Uhr

          • Ludwigshafen – Stichwahl in der Nördlichen Innenstadt – Ergebnispräsentation im Internet bereits ab 18 Uhr
            Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Interessierte können am Sonntag, 24. Januar 2021, die Präsentation der Ergebnisse der Wahl zum Ortsvorsteher der Nördlichen Innenstadt bereits ab 18 Uhr live im Internet verfolgen. Der entsprechende Link wird auf der Homepage der Stadt, www.ludwigshafen.de, geschaltet. Dort und über die Wahl-App werden auch laufend eingehende Ergebnisse aus den Stimmbezirken veröffentlicht. Die Stichwahl ... Mehr lesen»

          • Germersheim – Erfolgreiche Testfahrt zum Impfzentrum Wörth – Seniorenbeauftragte testen die Bahnfahrt ins Impfzentrum – Von Kandel mit Bus und Bahn zum Impfzentrum Wörth

          • Germersheim – Erfolgreiche Testfahrt zum Impfzentrum Wörth – Seniorenbeauftragte testen die Bahnfahrt ins Impfzentrum – Von Kandel mit Bus und Bahn zum Impfzentrum Wörth
            Germersheim/Kreis Germersheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Wie komme ich mit öffentlichen Verkehrsmitteln vom Bahnhof in Kandel zum Impfzentrum ins Wörther Hafengebiet? Wie barrierefrei ist die Anfahrt, wie gut ist alles ausgeschildert und wie finde ich den Weg? Dieser Frage sind die Seniorenbeauftragte der Verbandsgemeinde Kandel, Manuela Tolkmitt und deren Kollegin, Sozialarbeiterin Janna Haastert, Ende der vergangenen Woche nachgegangen. ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – IHK Pfalz: Lockdown – Pfälzer Wirtschaft ruft um Hilfe

          • Ludwigshafen  – IHK Pfalz: Lockdown – Pfälzer Wirtschaft ruft um Hilfe
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATzieptnie.de Ludwigshafen. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) für die Pfalz zeigt sich alarmiert angesichts der vielen Hilferufe aus der regionalen Wirtschaft. Obwohl Unternehmen massiv unter den staatlich verordneten Maßnahmen leiden und um ihre Existenz bangen, fließen die zugesagten Finanzhilfen noch immer zögerlich oder bleiben gar ganz aus. Das führt zu Frustration ... Mehr lesen»

          • Angelbachtal – Vermisster 43-jähriger Sven E. wohlbehalten aufgefunden

          • Angelbachtal – Vermisster 43-jähriger Sven E. wohlbehalten aufgefunden
            Angelbachtal/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Der seit dem 13.01.2021 vermisste 43-jährige Sven E. wurde am Montagmittag auf Hinweis eines Zeugen bei einem Bekannten angetroffen und in Gewahrsam genommen. Er wurde anschließend in die Obhut einer Fachklinik gegeben. Von dort wird über die weitere Behandlungsbedürftigkeit entschieden. Die weiteren Suchmaßnahmen wurden eingestellt. Zuvor war am Montagmorgen noch mit einem Polizeihubschrauber ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Polizeiautobahnstation Ruchheim – Autobahnpolizei stellt illegalen Personentransport fest

          • Ludwigshafen – Polizeiautobahnstation Ruchheim – Autobahnpolizei stellt illegalen Personentransport fest
            Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 18.01.2021 gegen 11:30 Uhr wurde durch Beamten der Polizeiautobahnstation Ruchheim ein bulgarisches Fahrzeuggespann, bestehend aus einem Mercedes Sprinter mit einem Anhänger, der mit einem weiteren Pkw beladen war, auf dem Tank- und Rasthof Dannstadt-West (BAB 61 Rtg. Süden, Gem. Dannstadt) kontrolliert. Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die Insassen offenbar ... Mehr lesen»

          • Ketsch – Unbekannte entfernen zwei Gullideckel aus Einfassung

          • Ketsch – Unbekannte entfernen zwei Gullideckel aus Einfassung
            Ketsch/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Sonntag zwischen 03:30 Uhr und 09:00 Uhr entfernten bislang unbekannte Täter in der Lanzstraße zwei Gullideckel aus der Einfassung, sodass zwei gefährliche Löcher entstanden, welche durch die geschlossene Schneedecke nur schwer zu erkennen waren. Mitarbeiter des Bauhofs Ketsch sicherten die Löcher mittels Warnbarken ab. Gegen 11:00 Uhr fanden Passanten die fehlenden Gullideckel ... Mehr lesen»

          • Worms – Einbruch – Automaten in Gaststätte aufgebrochen

          • Worms – Einbruch – Automaten in Gaststätte aufgebrochen
            Worms/Metropolregion Rhein-Neckar. Eine Gaststätte in der Martinspforte ist Ziel von bislang unbekannten Einbrechern. Am heutigen Morgen, um 1:00 Uhr stellt der Betreiber der Bar die offenstehende Eingangstür und den Einbruch fest. In der Zeit seit Sonntag, 14:00 Uhr gelangen die Täter auf bislang noch nicht bekannte Weise in das Innere des Lokals, wo sie zwei ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X