Heidelberg – FensterLunch am 11. November zum Filmfestival! Das IFFMH stellt Programm und Digitalstrategie vor

        Im Gegensatz zu den vergangenen FensterLunch-Veranstaltungen im Jahr 2019(Bild-Beispiel)findet das FensterLunch-Event am 11. November digital statt.

        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Im „Lockdown Light“ sind erneut kurzfristig kreative und digitale Lösungen gefragt. Nicht nur das monatliche Branchentreffen der Heidelberger Kultur- und Kreativschaffenden, sondern auch das traditionsreiche Internationale Filmfestival Mannheim-Heidelberg (IFFMH) findet im November dementsprechend online statt. Pünktlich zum Festivalstart präsentieren beim virtuellen FensterLunch am 11. November 2020 von 12.30 bis 14 Uhr Dr. Sascha Keilholz und Imke Poeschel, Geschäftsführer und technische Leiterin des IFFMH, ihre Digitalstrategie und das Programm: darunter zwölf Wettbewerbstitel, zehn Filme aus der Sektion „Pushing The Boundaries“, sieben Filme für Kinder und Jugendliche und sieben Beiträge aus der Sektion Retrospektive.

        Das Internationale Filmfestival Mannheim-Heidelberg fördert seit 1952 junge Filmkünstlerinnen und Filmkünstler aus der ganzen Welt. Es ist spezialisiert darauf, jährlich neue Regietalente zu entdecken. Es steht für erzählerischen und ästhetischen Wagemut. Als Vermittler und Vernetzer verschiedener Kulturszenen muss das IFFMH in diesem Jahr digitale Räume zum Austausch von Filmschaffenden und Publikum etablieren. So steht vom 12. bis 22. November etwa ein breites Streaming-Angebot deutschlandweit auf der Plattform https://www.iffmh.de/index_ger.html
        zur Verfügung. Was das diesjährige Festivalprogramm darüber hinaus bietet und welche neuen ästhetischen sowie digitalen Formen es entdeckt, erzählen Dr. Sascha Keilholz und Imke Poeschel in der 33. Ausgabe des FensterLunch.

        Auch beim virtuellen Branchentreffen der Heidelberger Kultur- und Kreativschaffenden zur Mittagspause darf die kulinarische Verköstigung nicht fehlen. Das Heidelberger Start-up Sindbad bietet hierfür Gerichte im Glas an, die auf Bestellung nach Hause geliefert werden: https://www.sindbad-gastronomie.de/gerichte-im-weckglas/

        Die Stabsstelle Kultur- und Kreativwirtschaft der Stadt Heidelberg und das Breidenbach-Team laden alle Interessierten herzlich zum virtuellen Treffen ein. Die Teilnahme ist über folgenden virtuellen Link möglich: https://us02web.zoom.us/j/84455827216?pwd=NERMVlFnazZiTlJDSU13SGgvUWVzUT09
        Meeting-ID: 844 5582 7216
        Kenncode: 504020

        www.heidelberg.de/kreativwirtschaft

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X