Ludwigshafen – Staatsphilharmonie setzt auf Vermittlungsangebote – Aufgrund des seit dem 2. November geltenden Konzertverbots setzt die Staatsphilharmonie während des Shutdowns im November auf verschiedene Aktivitäten im Bereich Musikvermittlung – Ab dem 11. November wird darüber hinaus die musikalische Andacht „Widerhall“ in der Ludwigshafener Friedenskirche fortgeführt.

        Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Die zwölfte Corona-Verordnung des Landes hat am 31.Oktober die erwartete Klarstellung bezüglich des Orchesterbetriebs gebracht: Seit dem 02. November gilt ein Konzertverbot. Der Probenbetrieb von professionellen Kulturangeboten ist unter Beachtung der allgemeinen Schutzmaßnahmen weiterhin zulässig. „Trotz widriger Umstände kämpfen wir weiter dafür, dass die Musik nicht verstummt und verschwindet. Wir bleiben auch im November aktiv und sichtbar.“, so Intendant Beat Fehlmann.

        In den kommenden Wochen konzentriert sich die Staatsphilharmonie deshalb auf folgende Aktivitäten:

        Musikvermittlung für Schulen

        Bereits im Mai entwickelte der Musikvermittler Jochen Keller, ehemals Trompeter bei der Staatsphilharmonie, das „Digitale Klassenzimmer“ in Kooperation mit dem Bundesverband Musikunterricht (BMU). Im November wird die Reihe auf dem YouTube-Kanal der Staatsphilharmonie fortgesetzt. Während das Digitale Klassenzimmer im Frühjahr den Unterrichtsausfall im Homeschooling auffangen sollte, richtet sich das Angebot aktuell gezielt an einzelne Schulklassen, die ihre digitale Musikstunde bei Jochen Keller bestellen können. Gemeinsam mit klein besetzten Ensembles der Staatsphilharmonie kann Jochen Keller die digitale Unterrichtsstunde gezielt auf die jeweiligen Schüler*innen zuschneiden. Die Zuschauer*innen können ihre Fragen über den Live-Chat stellen und sich somit aktiv an der inhaltlichen Ausrichtung beteiligen. Jochen Keller und seine Gäste werden die Fragen dann spontan vor der Kamera beantworten. Das Format eignet sich sowohl für die Grundschule als auch für den Musik-Leistungskurs. In Planung ist außerdem der Podcast „Mensch Musiker“, der Einblicke in das Leben von Orchestermusiker*innen geben wird.

        Musikvermittlung als digitale Konzert-Alternative

        Um die konzertfreie Zeit zu überbrücken, hat die Staatsphilharmonie eine digitale Konzert-Alternative entwickelt. Über einen Code bekommen alle Stammkund*innen der Staatsphilharmonie exklusiv Zugang zu einem Video, um sich mit Chefdirigent Michael Francis auf eine Entdeckungsreise durch Strawinskys „Konzert für Klavier und Bläser“ zu begeben: Anhand lebendiger Geschichten, die mit einem jeweiligen Werk in Verbindung stehen, erklärt der Chefdirigent seinen Zuschauer*innen die Musik. Die insgesamt drei produzierten Videos dienen nicht nur den Staatsphilharmonie-eigenen Kanälen, sondern sollen internationale Verbreitung finden. „Als Ergänzung zu herkömmlichen CD-Aufnahmen erscheint mir dies ein attraktives Format, um Menschen für klassische Musik zu begeistern.“, so Beat Fehlmann. Über die Sozialen Netzwerke werden die Videos im Laufe des Novembers in einer wiederkehrenden Reihe in kurzen Teasern vorgestellt.

        Dirigier-Workshops für Studierende
        In Kooperation mit den Musikhochschulen München und Frankfurt bietet die Staatsphilharmonie vom 16. bis zum 20. November Studierenden im Hauptfach Dirigieren die Gelegenheit, mit einem professionellen Orchester zu arbeiten. „Wir möchten die Zeit nutzen, um jungen Menschen die Möglichkeit zu bieten, Orchesterpraxis zu sammeln. Im laufenden Betrieb ist das normalerweise kaum möglich. Dabei ist die Arbeit mit einem professionellen Orchester für angehende Dirigent*innen aber sehr wichtig. Weiterhin ist diese Tätigkeit eine Möglichkeit auch in dieser Zeit dringend notwendige Einnahmen generieren zu können.“, so Beat Fehlmann.

        Fortführung der musikalischen Andacht „Widerhall“

        Ab dem 11. November wird, die bereits während des ersten Lockdowns erprobte, musikalische Andacht „Widerhall“ fortgeführt. Bis zum 16. Dezember findet sie um 19 Uhr in der Ludwigshafener Friedenskirche statt. Gemeinsam mit Pfarrerin Cornelia Zeißig bereiten Musiker*innen der Staatsphilharmonie einen stärkenden Impuls aus Wort und Musik vor. Der Einlass erfolgt der Reihe nach ab 18.30 Uhr. Es gilt die Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften. Der Eintritt ist frei, die Kollekte dient zur Deckung der Unkosten.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Sparkasse Vorderpfalz

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X